Start > News zu George Soros

News zu George Soros

George Soros ist ein US-amerikanischer Investor ungarischer Herkunft und Betreuer vieler Fonds, unter anderem des Quantum Funds. Bekannt wurde er, als er im September 1992 auf die Abwertung des britischen Pfunds wettete, am Ende damit rund eine Milliarde Dollar verdiente und den Mythos der britischen Zentralbank zerstörte.

Soros-Stiftungschef freut sich auf Berlin

Patrick Gaspard, Präsident der Stiftung des Milliardärs und Finanzinvestors George Soros, hat erstmals Gründe für den Umzug des internationalen Büros der Stiftung von Budapest nach Berlin genannt. „Ich freue mich auf Berlin, eine Stadt, die, wie wir glauben, eine zentrale Rolle in den Debatten über die Zukunft der Demokratie spielen …

Jetzt lesen »

Trump macht Medien für Spaltung der Gesellschaft verantwortlich

Nach dem Fund von mehreren Briefbomben, die für Kritiker von US-Präsident Donald Trump bestimmt waren, hat dieser die Medien für eine Spaltung der Gesellschaft verantwortlich gemacht. „A very big part of the Anger we see today in our society is caused by the purposely false and inaccurate reporting of the …

Jetzt lesen »

Ungarn erschwert Flüchtlingshilfe

Das ungarische Parlament hat ein Gesetzespaket verabschiedet, das Flüchtlingshelfer mit Strafverfolgung bedroht. Die Gesetzesvorlage der rechtskonservativen Regierung Victor Orbans erhielt am Mittwoch 160 Stimmen bei 18 Gegenstimmen. Die Fidesz-Partei, die im Parlament eine Zweidrittelmehrheit hält, verspricht sich von dem Gesetzespaket eine Reduzierung „illegaler Migration“. Das als „Stop Soros“ betitelte Gesetz …

Jetzt lesen »

Wanka ermahnt ungarischen Bildungsminister

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) hat ihren ungarischen Kollegen Zoltan Balog aufgefordert, sich für den Erhalt der Central European University in Budapest einzusetzen. Sie ersuche ihn „dringlich, den Erhalt und weiteren Betrieb der CEU über 2018 hinaus zu gewährleisten“, heißt es laut „Süddeutscher Zeitung“ in einem Schreiben, das Wanka am Mittwoch …

Jetzt lesen »

Fallender Ölpreis beunruhigt Internationalen Währungsfonds

dts_image_2960_damatnagtj_2172_701_526.jpg

Der fallende Ölpreis beunruhigt den Internationalen Währungsfonds (IWF): Der Einbruch an den Rohstoffmärkten werde für viele Firmen in Schwellenländern zum Existenzproblem, sagte Jose Vinals, Kapitalmarkt-Direktor und finanzpolitischer Berater von IWF-Chefin Christine Lagarde, dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). „In Schwellenländern haben sich viele Unternehmen durch niedrige Zinsen, hohe Rohstoffpreise und relativ gute Wachstumsaussichten …

Jetzt lesen »

Citigroup-Chefökonom: 2016 nur noch 2,5 Prozent Wachstum in China

dts_image_6959_tpdkhcdfcp_2172_701_526.jpg

Der Chefvolkswirt des US-Bankengiganten Citigroup, Willem Buiter, erwartet für dieses Jahr einen Einbruch des Wirtschaftswachstums in China auf 2,5 Prozent. „Das Wachstum verlangsamt sich drastischer, als viele denken. China kommt einer Rezession sehr nahe“, sagte der Ökonom dem „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe). „Die offiziellen Daten sprechen von 6,9 Prozent Wachstum im vergangenen …

Jetzt lesen »

Kurse machen Nachrichten, Kommentar zur Entwicklung an den Finanzmärkten von Andreas Hippin

Finanzmärkte

Der erneute Absturz der chinesischen Festlandsbörsen hat an den Finanzmärkten der ganzen Welt hektische Aktivitäten ausgelöst. Das Resultat des bislang kürzesten Handelstages in Schanghai und Shenzhen – 29 Minuten inklusive einer Aussetzung von einer Viertelstunde – lässt Anleger das Wochenende herbeisehnen. Kurse machen Nachrichten, eine Erklärung muss her: War es …

Jetzt lesen »

Schäuble: Debatte über EU-Vertragsänderungen erst nach Europawahl

Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat einen neuen Vorstoß zu EU-Vertragsänderungen und einer Reform der Währungsunion angekündigt. „Nach der Europawahl wird die Debatte über Vertragsänderungen wieder auf den Tisch kommen“, sagte Schäuble im Interview mit dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). „Die Bundesregierung wird dafür plädieren, dass wir zumindest in der Euro-Zone …

Jetzt lesen »

Soros will in Europas Banken investieren

Berlin – Der US-Großinvestor George Soros will in den europäischen Finanzsektor einsteigen. „Ich glaube an den Euro“, sagte Soros dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“. „Deshalb freut sich mein Anlage-Team nun, bald jede Menge Geld in Europa zu verdienen, indem wir etwa Geld in Banken pumpen, die dringend Kapital benötigen.“ Genau diese …

Jetzt lesen »