Start > News zu Georgien (Seite 2)

News zu Georgien

Innenministerium fordert Grünen-Ja zu sicheren Herkunftsstaaten

Innenministerium bekraeftigt Plaene fuer verschaerfte Asylgesetzgebung 310x205 - Innenministerium fordert Grünen-Ja zu sicheren Herkunftsstaaten

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Günter Krings (CDU), fordert von den Ländern mit grüner Regierungsbeteiligung, der Einstufung Algeriens, Marokkos, Tunesiens und Georgiens zu sicheren Herkunftsstaaten im Bundesrat zuzustimmen. "Die Grünen müssen erkennen, dass es hier nicht um einen Umbau des Asylsystems geht", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstag). "Es geht …

Jetzt lesen »

Sichere Herkunftsstaaten: Keine Annäherung bei Koalition und Grünen

Asylanträge im November unter Vorjahresniveau 310x205 - Sichere Herkunftsstaaten: Keine Annäherung bei Koalition und Grünen

Vor der abschließenden Debatte im Bundestag über schnellere Verfahren für Asylbewerber aus Nordafrika und Georgien zeichnet sich keine Annäherung zwischen Regierungsparteien und Grünen ab. "Die Einstufung der Maghreb-Staaten und Georgiens als sichere Herkunftsstaaten wäre ein wesentlicher Schritt voran zur Ordnung der Migration", sagte Mathias Middelberg (CDU), innenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion, …

Jetzt lesen »

Rückholung aus Afghanistan für 25.000 Euro mit Business-Jet

Rueckholung aus Afghanistan fuer 25.000 Euro mit Business Jet 310x205 - Rückholung aus Afghanistan für 25.000 Euro mit Business-Jet

Die Entscheidung der afghanischen Behörden, einen aus Hessen abgeschobenen Straftäter gleich nach der Landung in Kabul wieder zurückzuschicken, hat rund 25.000 Euro gekostet. Das berichtet der "Spiegel". Die Begleitpolizisten flogen mit ihm zunächst von Kabul nach Tiflis in Georgien, um dort zu übernachten und die nötigen Ruhezeiten einzuhalten. Da die …

Jetzt lesen »

28 Asylherkunftsstaaten mit Anerkennungsquote unter fünf Prozent

EU Kommissar will Einigung auf umfassende Asylreform 310x205 - 28 Asylherkunftsstaaten mit Anerkennungsquote unter fünf Prozent

Neben den bisher als "sichere Herkunftsstaaten" eingestuften Ländern sowie Marokko, Algerien, Tunesien und Georgien weisen 28 weitere Asylherkunftsländer seit drei Jahren eine Anerkennungsquote von unter fünf Prozent auf. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Fraktion hervor, über die die "Welt" berichtet. Linda Teuteberg, die migrationspolitische …

Jetzt lesen »

Steinmeier gratuliert Surabischwili zum Wahlsieg in Georgien

Steinmeier gratuliert Surabischwili zum Wahlsieg in Georgien 310x205 - Steinmeier gratuliert Surabischwili zum Wahlsieg in Georgien

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Salome Surabischwili zu ihrer Wahl zur Präsidentin von Georgien gratuliert. "Nach einem harten Wahlkampf hat Georgien demokratisch seine Wahl getroffen. Ich gratuliere Ihnen herzlich zu Ihrem neuen verantwortungsvollen Amt", so Steinmeier am Donnerstag. Deutschland und Georgien seien historisch eng und freundschaftlich miteinander verbunden. "Wir bewundern die …

Jetzt lesen »

Nato-Generalsekretär plädiert für Gespräche mit Russland

Angesichts immer wiederkehrender Spannungen mit Russland hat Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg für stete Gespräche plädiert - allerdings dürfe der Westen nicht naiv sein. "Wir wollen keine Konfrontation mit Russland, sondern Dialog", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Sonst könnten die Streitigkeiten nicht beigelegt werden, sagte Stoltenberg, der aus Norwegen stammt und …

Jetzt lesen »

WHO: Zahl der Masernerkrankungen in Europa deutlich gestiegen

WHO Zahl der Masernerkrankungen in Europa deutlich gestiegen 310x205 - WHO: Zahl der Masernerkrankungen in Europa deutlich gestiegen

Die Zahl der Masernerkrankungen in Europa ist im ersten Halbjahr 2018 gegenüber den Vorjahren deutlich gestiegen. Mehr als 41.000 Kinder und Erwachsene infizierten sich in den ersten sechs Monaten des Jahres mit Masern, teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Montag in Kopenhagen mit. Im gesamten Vorjahr hatte es 23.927 Masernerkrankungen im …

Jetzt lesen »

Nato-Gipfel beginnt in Brüssel

Nato Gipfel beginnt in Brüssel 310x205 - Nato-Gipfel beginnt in Brüssel

In Brüssel hat am Mittwoch der zweitägige Nato-Gipfel begonnen. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg begrüßte am Nachmittag die Staats- und Regierungschefs der 29 Mitgliedstaaten. Bei dem Bündnistreffen wollen die Nato-Länder unter anderem ein klares Bekenntnis zum in Deutschland umstrittenen Zwei-Prozent-Ziel für höhere Verteidigungsausgaben abgeben. Außerdem soll es um das Verhältnis zu Russland …

Jetzt lesen »

Georgien will keine Flüchtlingszentren für die EU

Georgien will keine Flüchtlingszentren für die EU 310x205 - Georgien will keine Flüchtlingszentren für die EU

Der georgische Außenminister David Zalkaliani hat Überlegungen zurückgewiesen, nach denen in seinem Land Zentren für Asylbewerber entstehen könnten. "Das wurde mit uns Georgiern nicht besprochen. Wir als georgische Regierung haben keine offiziellen Informationen über solche Pläne", sagte Zalkaliani "Zeit-Online". Man habe in Georgien bereits eigene Zentren für Inlandsflüchtlinge, so Zalkaliani …

Jetzt lesen »

Anerkennungsquote für jesidische Flüchtlinge 2017 gesunken

Anerkennungsquote für jesidische Flüchtlinge 2017 gesunken 310x205 - Anerkennungsquote für jesidische Flüchtlinge 2017 gesunken

Die Anerkennungsquote für jesidische Flüchtlinge ist im vergangenen Jahr gesunken. Lag sie 2015 bei 97,4 Prozent und 2016 noch bei 95 Prozent, waren es im vergangenen Jahr nur noch 83 Prozent, berichtet die "Neun Osnabrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf die Antwort des Auswärtigen Amtes auf eine Kleine Anfrage der …

Jetzt lesen »

Asylbewerberzahlen in der EU gehen weiter zurück

Asylbewerberzahlen in der EU gehen weiter zurück 310x205 - Asylbewerberzahlen in der EU gehen weiter zurück

Die Zahl der Asylbewerber in der EU geht weiter deutlich zurück - trotz der leicht steigenden Flüchtlingszahlen auf der Balkanroute. Wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) unter Berufung auf vorläufige EU-Zahlen berichten, stellten von Januar bis Ende April 2018 rund 176.000 Flüchtlinge erstmals einen Asylantrag. Das entspricht einem Rückgang von …

Jetzt lesen »