Start > News zu Gerd Müller

News zu Gerd Müller

Gerhard „Gerd“ Müller, genannt „Der Bomber der Nation“, ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und Rekordtorschütze der Bundesliga und des FC Bayern München. Von 1972 bis 2014 war er außerdem mehr als vierzig Jahre lang Rekordtorschütze der deutschen Nationalmannschaft. Seit 1992 ist er als Kotrainer für die zweite Mannschaft der „Bayern“ tätig.
Wegen seiner außergewöhnlichen Körperbeherrschung und Fähigkeit zur Antizipation gilt Müller als einer der besten Stürmer des 20. Jahrhunderts, insbesondere zu seiner Glanzzeit Anfang und Mitte der 1970er Jahre. Sein Markenzeichen war die schnelle Drehung auf engstem Raum mit überraschendem Torschuss selbst aus ungünstigsten Positionen. Beispielhaft ist sein nach eigener Aussage „wichtigstes Tor“, das Siegtor im WM-Finale 1974 von München. Wegen dieser Torgefährlichkeit stellten viele Mannschaften gleich zwei Gegenspieler zu seiner Manndeckung ab.
In seiner aktiven Karriere konnte er alle wichtigen nationalen und internationalen Titel erringen. Er war Weltmeister, Europameister, Deutscher Meister und DFB-Pokal-Sieger, außerdem hat er den Europapokal der Landesmeister sowie den der Pokalsieger gewonnen.

Asyl-„Masterplan“ vorab nur mit Entwicklungsminister abgestimmt

In den von Innenminister Horst Seehofer (CSU) vorgelegten „Masterplan Migration“ ist vorab nur das Ressort von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) eingebunden gewesen. Das geht aus einem Bericht des Bundesinnenministeriums (BMI) für den Haushaltsausschuss des Bundestages hervor, über den das „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe) berichtet. Die „Maßnahmen zum Handlungsfeld I. Herkunftsstaaten“ seien mit …

Jetzt lesen »

Entwicklungsminister will 500 Millionen Euro mehr

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller kritisiert den Haushaltsplan der Bundesregierung. In seinem Etat für 2019 fehlten fünfhundert Millionen Euro. „Alle fordern, Fluchtursachen zu bekämpfen. Und in der Realität spart der Finanzminister im Entwicklungsetat“, sagte der CSU-Politiker der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS). Hier gehe es aber nicht darum, einen Kilometer Straße weniger zu …

Jetzt lesen »

Entwicklungsminister vermisst „Stimme Europas“ in Krisenregionen

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat von Deutschland und Europa die Übernahme von mehr Verantwortung in Krisenregionen und auf dem afrikanischen Kontinent gefordert. „Wir sind viel zu stark auf uns selber fixiert, auf unser Land, unseren Wohlstand und darauf, Mauern zu errichten“, sagte Müller am Donnerstag dem Fernsehsender Phoenix. Er vermisse …

Jetzt lesen »

Ministerium erwartet Flüchtlinge aus Jemen und Bangladesch

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) rechnet damit, dass Flüchtlinge künftig auch aus größerer Entfernung nach Europa kommen könnten. „Über zehn Millionen Kriegsflüchtlinge kämpfen in diesen Tagen im Jemen ums nackte Überleben“, sagte Müller der „Welt“. 800.000 Rohingya seien in Bangladesch dem heftigen Monsunregen ungeschützt ausgesetzt und versuchten, irgendwie durchzukommen. „Das sind …

Jetzt lesen »

Entwicklungsminister: Auffanglager nur in Kooperation mit Afrika

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) lehnt es ab, Kürzungen von Entwicklungshilfen als Druckmittel einzusetzen, um afrikanische Staaten zur Zusammenarbeit in der Migrationspolitik zu bewegen. „Entwicklungsprogramme zu kürzen ist kontraproduktiv und vergrößert Fluchtursachen“, sagte Müller der „Welt“. Auch hält er es für den falschen Ansatz, nordafrikanischen Staaten mehr Entwicklungshilfe zu versprechen, damit …

Jetzt lesen »

Entwicklungsminister unzufrieden mit Scholz‘ Etatplänen

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) zeigt sich unzufrieden mit dem Entwurf von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) für den Bundeshaushalt 2019. „So sehr ich mich über das gute Ergebnis für 2018 freue: Für 2019 ist das Ziel noch nicht erreicht“, sagte Müller dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochausgaben). Der jetzt vorgestellte Aufwuchs von 280 …

Jetzt lesen »

CSU-Minister haben Brückenteilzeit nur unter Vorbehalt zugestimmt

Die drei Bundesminister der CSU haben den Plänen von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zur Brückenteilzeit nur unter Vorbehalt zugestimmt. Das berichten die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Donnerstagausgaben. „Unter Zurückstellung eigener fachlicher Bedenken und bei Kritik an dem von BMAS durchgeführten Ressortabstimmungsverfahren stimmen BMI, BMVI und BMZ dem Gesetzentwurf …

Jetzt lesen »

Entwicklungsminister fordert internationale Plastik-Konvention

Als Maßnahme gegen den Plastikmüll in den Weltmeeren fordert Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) eine Plastik-Konvention unter dem Dach der Vereinten Nationen. „Entscheidend wird sein, dass wir als Staatengemeinschaft klare Ziele und Regelungen finden, Plastikmüll künftig viel stärker zu vermeiden und das Sammeln und Recyceln deutlich zu verbessern“, sagte Müller der …

Jetzt lesen »

„Marshallplan mit Afrika“ stockt

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) macht sich Sorgen, dass der von der Regierung verkündete „Marshallplan mit Afrika“ nicht schnell genug vorankommt. Das berichtet der „Spiegel“. Der Plan sieht unter anderem vor, ausgewählten afrikanischen Staaten Kredite zur Entwicklung des Finanzwesens, des Energiesektors und der Umwelt zu gewähren. Zu den Vorzeigepartnern gehört auch …

Jetzt lesen »