Start > News zu Gerd Müller

News zu Gerd Müller

Gerhard „Gerd“ Müller, genannt „Der Bomber der Nation“, ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und Rekordtorschütze der Bundesliga und des FC Bayern München. Von 1972 bis 2014 war er außerdem mehr als vierzig Jahre lang Rekordtorschütze der deutschen Nationalmannschaft. Seit 1992 ist er als Kotrainer für die zweite Mannschaft der „Bayern“ tätig.
Wegen seiner außergewöhnlichen Körperbeherrschung und Fähigkeit zur Antizipation gilt Müller als einer der besten Stürmer des 20. Jahrhunderts, insbesondere zu seiner Glanzzeit Anfang und Mitte der 1970er Jahre. Sein Markenzeichen war die schnelle Drehung auf engstem Raum mit überraschendem Torschuss selbst aus ungünstigsten Positionen. Beispielhaft ist sein nach eigener Aussage „wichtigstes Tor“, das Siegtor im WM-Finale 1974 von München. Wegen dieser Torgefährlichkeit stellten viele Mannschaften gleich zwei Gegenspieler zu seiner Manndeckung ab.
In seiner aktiven Karriere konnte er alle wichtigen nationalen und internationalen Titel erringen. Er war Weltmeister, Europameister, Deutscher Meister und DFB-Pokal-Sieger, außerdem hat er den Europapokal der Landesmeister sowie den der Pokalsieger gewonnen.

Lies sieht großes Potenzial in Wasserstofftechnologie

Niedersachsens Umwelt- und Energieminister Olaf Lies (SPD) sieht ein großes internationales Potenzial in der Erzeugung von "grünem" Wasserstoff aus erneuerbaren Energien. "Im grünen Wasserstoff steckt Wertschöpfung für Regionen, die viel Sonne, aber sonst wenig Ressourcen haben. Wie die Wüste", sagte der SPD-Politiker der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montagsausgabe). "Das wäre ein …

Jetzt lesen »

Seenotrettung: SPD begrüßt Müller-Vorstoß

Seenotrettung SPD begruesst Mueller Vorstoss 310x205 - Seenotrettung: SPD begrüßt Müller-Vorstoß

Die von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) geforderte europäische "Übereinkunft zur Seenotrettung" stößt auf Zustimmung bei der SPD. Er finde den Vorstoß "im Kern gut", sagte Lars Castellucci, migrationspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, der "Welt". Es sei unstrittig, dass Menschen in Not gerettet werden müssen. Deswegen bedürfe es einer staatlichen Seenotrettungsmission. "Nach …

Jetzt lesen »

UNHCR fordert mehr Engagement der EU für Flüchtlinge in Libyen

UNHCR fordert mehr Engagement der EU fuer Fluechtlinge in Libyen 310x205 - UNHCR fordert mehr Engagement der EU für Flüchtlinge in Libyen

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) hat die europäischen Staaten dazu aufgefordert, ihr Engagement für Flüchtlinge in Libyen deutlich zu verstärken. "Wir fordern die europäischen Regierungen auf, all ihre politischen Beziehungen zur libyschen Regierung zu nutzen, um eine deutliche Verbesserung der Lage für die Menschen in den Lagern zu erreichen", …

Jetzt lesen »

Entwicklungsminister will humanitären Noteinsatz in Libyen

Entwicklungsminister will humanitaeren Noteinsatz in Libyen 310x205 - Entwicklungsminister will humanitären Noteinsatz in Libyen

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat einen sofortigen internationalen Rettungseinsatz für die Flüchtlinge in Libyen gefordert. "Notwendig ist eine gemeinsame humanitäre Initiative von Europa und Vereinten Nationen zur Rettung der Flüchtlinge auf libyschem Boden. Die neue EU-Kommission muss sofort handeln. Wir dürfen keinen Tag länger abwarten", sagte Müller der "Neuen Osnabrücker …

Jetzt lesen »

Müller droht mit Erzwingung von Standards bei Auslandsproduktion

Mueller droht mit Erzwingung von Standards bei Auslandsproduktion 310x205 - Müller droht mit Erzwingung von Standards bei Auslandsproduktion

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) droht mit einem Gesetz, das die Produktion deutscher Unternehmen im Ausland regulieren soll: Bereits seit einem halben Jahr verhandelt Müllers Haus mit dem Wirtschaftsministerium erfolglos über eine Regelung, wonach Unternehmen freiwillig angeben sollen, ob sie Ökologie- und Menschenrechtsstandards bei ihrer Produktion in Schwellen- und Entwicklungsländern einhalten. …

Jetzt lesen »

Regierung nutzt Klimafonds zur Erfüllung internationaler Zusagen

Regierung nutzt Klimafonds zur Erfuellung internationaler Zusagen 310x205 - Regierung nutzt Klimafonds zur Erfüllung internationaler Zusagen

Die Bundesregierung schichtet eine halbe Milliarde Euro um, damit Deutschland seine internationalen Klimaschutzzusagen erfüllen kann. Um die Lücke zu schließen, erhält das Entwicklungsministerium erstmals die Zusage, für 2020 noch fehlende 500 Millionen Euro aus dem nationalen Klimafonds zu nehmen, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Damit kann auch Bundeskanzlerin Angela …

Jetzt lesen »

Entwicklungsminister fordert gerechtere Kakao-Produktion

Entwicklungsminister fordert gerechtere Kakao Produktion 310x205 - Entwicklungsminister fordert gerechtere Kakao-Produktion

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat angesichts der Preisturbulenzen auf dem Kakaomarkt die Verbraucher aufgefordert, sich auf höhere Preise einzustellen. "Wir brauchen gerechtere Marktbeziehungen und müssen endlich bereit sein, faire Preise zu zahlen! In Deutschland sind das vielleicht ein paar Cent mehr für eine Tafel Schokolade - für die Familien, die …

Jetzt lesen »

Bundesregierung startet Entwicklungsinvestitionsfonds für Afrika

Bundesregierung startet Entwicklungsinvestitionsfonds fuer Afrika 310x205 - Bundesregierung startet Entwicklungsinvestitionsfonds für Afrika

Unternehmen, die in Afrika investieren wollen, können ihr Risiko mit Förderkrediten des Bundes minimieren. Der neue Entwicklungsinvestitionsfonds, den Kanzlerin Angela Merkel (CDU) im Oktober angekündigt hatte, nimmt ab Dienstag Anträge entgegen, berichtet das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). "Wir schließen damit eine Förderlücke", sagte Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU). Der Fonds, für den die …

Jetzt lesen »

Altmaier droht Niederlage im Streit um Menschenrechtsstandards

Altmaier droht Niederlage im Streit um Menschenrechtsstandards 310x205 - Altmaier droht Niederlage im Streit um Menschenrechtsstandards

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier droht eine Niederlage im Streit um klare Menschenrechtsstandards für die Industrie. Wie der "Spiegel" berichtet, will der CDU-Mann weitere Belastungen von der Wirtschaft fernhalten. Er hatte deshalb versucht, eine freiwillige Befragung von Unternehmen zu entschärfen, mit der sich die Bundesregierung ein Bild über die Arbeitsbedingungen bei Zulieferern …

Jetzt lesen »

Umweltministerin lehnt Plastiktüten-Verbot ab

Umweltministerin lehnt Plastiktueten Verbot ab 310x205 - Umweltministerin lehnt Plastiktüten-Verbot ab

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat ihre Ablehnung gegenüber einem Verbot von Plastiktüten bekräftigt. "Schnelle, scheinbar einfache Lösungen vergrößern oft nur das Problem", sagte die SPD-Politikerin dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). Schulze begründete ihre Haltung mit Erfahrungen in Ländern, die ein Plastiktütenverbot erlassen haben: "Kenia hat die dünnen Plastikbeutel verboten. Stattdessen verwenden die …

Jetzt lesen »

FDP-Umweltpolitiker lehnt Verbot von Einweg-Plastiktüten ab

FDP Umweltpolitiker lehnt Verbot von Einweg Plastiktueten ab 310x205 - FDP-Umweltpolitiker lehnt Verbot von Einweg-Plastiktüten ab

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Olaf in der Beek lehnt das von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) geforderte Verbot von Einweg-Plastiktüten als "Schnellschuss" und "populistisch" ab. Man müsse "die Debatte um ein Plastiktüten-Verbot differenziert" führen, sagte in der Beek der "Welt" (Donnerstagsausgabe). Plastiktüten-Verbote seien dann sinnvoll, "wenn sie beispielsweise afrikanische Staaten betreffen, in denen …

Jetzt lesen »