News zu Gerda Hasselfeldt

Gerda Hasselfeldt ist eine deutsche Politikerin.
Sie war 1989 bis 1991 Bundesministerin für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau und von 1991 bis 1992 Bundesministerin für Gesundheit. Von 2005 bis 2011 war sie Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, seit März 2011 ist sie Vorsitzende der CSU-Landesgruppe.

Rotes Kreuz will Flüchtlingshilfe an polnisch-weißrussischer Grenze

Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat humanitäre Hilfe für die Flüchtlinge im Grenzgebiet zwischen Polen und Weißrussland gefordert. „Die Situation im unmittelbaren Grenzgebiet zwischen Polen und Belarus, im so genannten Niemandsland, ist dramatisch“, sagte Gerda Hasselfeldt dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben). In dem Gebiet würden 3.000 bis 4.000 Migranten …

Jetzt lesen »

DRK fordert bessere Katastrophen-Prävention

Das Deutsche Rote Kreuz fordert nach den jüngsten schweren Unwettern eine bessere Katastrophen-Prävention. „Wir sind bestürzt über die vielen Opfer der Unwetterkatastrophe, jetzt kommt es darauf an, dass rasch Hilfe geleistet wird“, sagte DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt der „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe). Das DRK sei mit Hunderten von Helfern vor Ort im …

Jetzt lesen »

41 Prozent der Jugendlichen offen für Freiwilligendienst

41 Prozent der Jugendlichen zwischen 16 und 21 können sich vorstellen, einen Freiwilligendienst anzutreten. Das geht aus einer Umfrage unter mehr als 1.000 Jugendlichen im Auftrag des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hervor, über die die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) berichtet. Zum zehnjährigen Bestehen des Bundesfreiwilligendienstes am 1. Juli zieht das …

Jetzt lesen »

DRK will Ausbildung freiwilliger Pflegehilfskräfte für Krisenfälle

Zur besseren Vorbereitung auf künftige Katastrophenfälle hat sich die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Gerda Hasselfeldt, für die kurzfristige und kurzzeitige Ausbildung von Hilfskräften im Pflegebereich ausgesprochen. „Ausgebildete freiwillige Pflegeunterstützungskräfte, die kurzfristig abrufbar sind, könnten in Krisenzeiten eine große Hilfe sein“, sagte Hasselfeldt der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). „Das Ziel …

Jetzt lesen »

Übergriffe auf Sanitäter meistens von Patienten

Immer wieder gibt es Berichte über verbale und körperliche Angriffe auf Sanitäter, nun kommt heraus, dass diese am häufigsten von den Patienten ausgehen. Das habe eine Untersuchung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ergeben, für die Angaben von 425 Mitarbeitern von DRK-Rettungsdiensten ausgewertet wurden, wie der „Spiegel“ berichtet. In fast vier …

Jetzt lesen »

DRK will 14.000 Laien für Abnahme von Corona-Schnelltests schulen

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat zugesagt, insgesamt 14.000 Laien für die Abnahme von Corona-Schnelltests zu schulen. „Das Deutsche Rote Kreuz freut sich, dass wir die Bundesregierung bei der Durchführung von Schnelltests in Pflegeeinrichtungen unterstützen können“, sagte DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Nach den Absprachen mit der Bundesregierung werde …

Jetzt lesen »

DRK ruft Bürger zum Blutspenden auf

Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Gerda Hasselfeldt, hat die Deutschen zum Blutspenden aufgerufen. „Blutspenden im Lockdown ist möglich und vor allem notwendig. Es besteht keine Gefahr einer Infektion. Wir brauchen ein kontinuierliches Engagement beim Blutspenden, denn die Spenden sind nicht unbegrenzt haltbar“, sagte Hasselfeldt der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). …

Jetzt lesen »

Rotes Kreuz verzeichnet deutlichen Spendenzuwachs

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) wird nach Angaben seiner Präsidentin Gerda Hasselfeldt im Corona-Jahr einen erheblichen Spendenzuwachs verzeichnen. „Die Spendenbereitschaft ist dieses Jahr noch größer geworden. Wir werden voraussichtlich knapp 50 Millionen Euro an Spenden erhalten“, sagte Hasselfeldt der „Saarbrücker Zeitung“. 2019 waren es noch etwas über 30 Millionen Euro. …

Jetzt lesen »

DRK verlangt rasche Impfung von Rettungssanitätern

Vor dem geplanten Impfstart in Deutschland drängt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) auf eine rasche Impfung von Rettungssanitätern. Es sei richtig, in der ersten Stufe die vulnerablen Gruppen sowie das medizinische und pflegerische Personal zu priorisieren, sagte DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt der „Saarbrücker Zeitung“ (Dienstagsausgabe). „Aber wir dürfen die Rettungskräfte nicht …

Jetzt lesen »

Streit um Vermisstensuche aus Zweitem Weltkrieg

Es regt sich politischer Widerstand gegen die Ankündigung des Deutschen Roten Kreuz, 2023 den Suchdienst für Vermisste des Zweiten Weltkriegs einzustellen. Eckhard Pols, CDU-Bundestagsabgeordneter der Vorsitzende der Gruppe der Vertriebenen, Aussiedler und deutschen Minderheiten der Unionsfraktion im Bundestag, setzt sich für eine Verlängerung ein. Das Bedürfnis, etwas über das Schicksal …

Jetzt lesen »

Rotes Kreuz befürchtet unhaltbare Situation in Pflegeheimen

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) warnt vor unhaltbaren Situationen in Alten- und Pflegeheimen während der Coronakrise. „Die Situation ist sehr, sehr angespannt. Wenn wir nicht aufpassen, werden die Krankenhäuser in den nächsten Wochen viele Patienten aus Pflegeheimen zur Behandlung gegen das Coronavirus aufnehmen müssen“, sagte DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt den Zeitungen …

Jetzt lesen »