Start > News zu Gerhard Schröder

News zu Gerhard Schröder

Gerhard Fritz Kurt Schröder ist ein ehemaliger deutscher Politiker. Er war von 1990 bis 1998 Ministerpräsident von Niedersachsen und von Oktober 1998 bis November 2005 der siebte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Von 1999 bis 2004 war er Vorsitzender der SPD.
Seit dem Ende seiner politischen Karriere ist er als Rechtsanwalt sowie in verschiedenen Positionen in der Wirtschaft tätig, unter anderem als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Nord Stream AG und als Lobbyist.

Altkanzler Schröder: Europa muss stärker werden

Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) hat vor der anstehenden Europawahl eine Stärkung der Europäischen Union gefordert. „Ich hoffe, dass die Menschen begreifen, dass das Einzige, was wirklich weiterhilft, ist, Europa so stark zu machen, dass es zwischen den Blöcken Amerika auf der einen Seite und China auf der anderen Seite seine …

Jetzt lesen »

Gysi: Als Ostdeutscher wäre Schröder nie Kanzler geworden

Der frühere Chef der Linkspartei, Gregor Gysi, glaubt nicht, dass Gerhard Schröder (SPD) jemals Bundeskanzler geworden wäre, wenn er in der DDR groß geworden wäre. Das hätte „schon vom Typ her nicht“ gepasst, sagte Gysi dem Magazin „Stern“. Angela Merkel sei es auch nur geworden, „weil die Union eine schwere …

Jetzt lesen »

Lafontaine zu Aussöhnung mit Schröder bereit

20 Jahre nach seinem Rücktritt als Bundesfinanzminister ist Ex-SPD-Chef Oskar Lafontaine zu einer Aussöhnung mit dem damaligen Kanzler Gerhard Schröder (SPD) bereit. „Ich verweigere mich grundsätzlich keinem Gespräch“, sagte der heutige Linken-Politiker der „Bild am Sonntag“. Schröder vermeide aber den Kontakt: „Er geht mir aus dem Weg. Als die Gelegenheit …

Jetzt lesen »

SPD-Mitglied Roland Kaiser ist ein politischer Mensch

Auch ohne Amt ist der Schlagersänger Roland Kaiser, der im Jahr 2002 in die SPD eingetreten ist, ein politischer Mensch: Eine Sitzung des für ihn zuständigen Ortsvereins Münster-Geist habe er zwar noch nicht besucht, als rein symbolisch will er seine Mitgliedschaft dennoch nicht verstanden wissen. „Ich bin ja jemand, der …

Jetzt lesen »

Parteienforscher: Schröder und Gabriel schaden der SPD

Der Parteienforscher Oskar Niedermayer warnt davor, in Sigmar Gabriel einen Hoffnungsträger für die SPD zu sehen – und er ist der Auffassung, die jüngsten Äußerungen von Gabriel und Gerhard Schröder seien parteischädigend. „Die Wortkombination ehemaliger Parteivorsitzender besteht aus dem Substantiv Parteivorsitzender und dem Adjektiv ehemalig. Es wäre hilfreich für die …

Jetzt lesen »

Staatssekretär Krings: EU-Asylmanagement immer noch schlecht

Vor Beginn des zweitägigen „Werkstattgesprächs“ der CDU zum Thema Migration hat der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium und CDU-Politiker Günter Krings davor gewarnt, dass die Europäische Union weiterhin nicht gut auf größere Flüchtlingsbewegungen vorbereitet sei. „Eine ehrliche Analyse wird etwa zu Tage bringen, dass das europäische Management der Asylmigration immer noch …

Jetzt lesen »

SPD-Vize kritisiert Äußerungen von Gabriel und Schröder

Die stellvertretende SPD-Vorsitzende und Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, hat Kritik an den jüngsten Äußerungen Sigmar Gabriels und Gerhard Schröders geübt, die sich gegen die SPD-Bundesvorsitzende Andrea Nahles richteten. „Es gibt derzeit in der Tat einzelne Stimmen, die dazwischenfunken, während wir größtenteils gemeinsam an einem Strang ziehen“, sagte Dreyer der …

Jetzt lesen »

Scholz befürwortet Pläne zum Umbau des Sozialstaats

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) befürwortet den weiteren Umbau des Sozialstaats, wie ihn die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles vorgeschlagen hat. Es sei stets die SPD, die den Sozialstaat „auf der Höhe der Zeit hält“, sagte Scholz der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstagsausgabe). Und weil die Zeit sich gewandelt habe, schlage die SPD gut fünfzehn …

Jetzt lesen »

Nahles bekommt viel Lob für ihr Sozialstaatskonzept

Die zuletzt intern stark unter Druck geratene SPD-Chefin Andrea Nahles bekommt aus den eigenen Reihen viel Beifall für ihr Sozialstaatskonzept. „Was Andrea Nahles vorschlägt, ist klug, gerecht und solide finanzierbar“, sagte SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Donnerstagsausgaben). Das erklärte Ziel der SPD sei es, „die Menschen, die …

Jetzt lesen »