Start > News zu Gerhard Schröder

News zu Gerhard Schröder

Gerhard Fritz Kurt Schröder ist ein ehemaliger deutscher Politiker. Er war von 1990 bis 1998 Ministerpräsident von Niedersachsen und von Oktober 1998 bis November 2005 der siebte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Von 1999 bis 2004 war er Vorsitzender der SPD.
Seit dem Ende seiner politischen Karriere ist er als Rechtsanwalt sowie in verschiedenen Positionen in der Wirtschaft tätig, unter anderem als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Nord Stream AG und als Lobbyist.

Oppermann: SPD darf Macht nicht verachten

Der Vizepräsident des Deutschen Bundestags und frühere Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, hat seine Partei inmitten "ihrer schwersten Krise der Nachkriegsgeschichte" aufgefordert, sich als Regierungspartei zu verstehen, "die ihren Platz in der Regierung hat, und nur wenn es nötig ist, in der Opposition". Mit Blick auf das vor 60 Jahren …

Jetzt lesen »

Wieczorek-Zeul stimmt für Geywitz und Scholz als SPD-Vorsitzende

Die frühere Entwicklungshilfeministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul will in der Stichwahl um den SPD-Parteivorsitz für Klara Geywitz und Olaf Scholz stimmen. "Ich wähle das Team aus Klara Geywitz und Olaf Scholz", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Montagsausgaben). "Es ist grundfalsch, wenn Leute sagen, Olaf Scholz stünde dafür, dass alles bleibt, wie es …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberpräsident wünscht sich Scholz als SPD-Chef

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer wünscht sich Vizekanzler Olaf Scholz an der Spitze der SPD. "Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich Olaf Scholz in der Nachbarschaft als Hamburger Bürgermeister persönlich erlebt habe – und da hat er einen super Job gemacht", sagte der Bremerhavener Unternehmer dem "Handelsblatt". Auf die Frage, ob …

Jetzt lesen »

Walter-Borjans kritisiert Scholz` Aussagen zum CO2-Preis

SPD-Vorsitzkandidat Norbert Walter-Borjans hat Vizekanzler Olaf Scholz für Aussagen zum CO2-Preis scharf kritisiert. "Ich rate dringend davon ab, einen wirklich wirksamen CO2-Preis `Wohlhabenden-Gerede` zu nennen", sagte Walter-Borjans dem Nachrichtenportal T-Online. Scholz hatte Kritik am geplanten CO2-Einstiegspreis von zehn Euro im Interview mit T-Online zurückgewiesen. "Mit Verlaub, das ist Wohlhabenden-Gerede", hatte …

Jetzt lesen »

SPD-Vorsitz: Machnig stellt sich hinter Pistorius und Köpping

Im Ringen um die SPD-Führung hat das Duo Boris Pistorius und Petra Köpping einen Verbündeten hinzugewonnen: SPD-"Kanzlermacher" Matthias Machnig, der 1998 und 2002 die erfolgreichen Wahlkämpfe von Gerhard Schröder organisiert hatte, stellte sich hinter Niedersachsens Innenminister und Sachsens Integrationsministerin. "Ich wünsche mir, dass Boris Pistorius und seine Partnerin Petra Köpping …

Jetzt lesen »

Bundestagspräsident: Nord Stream 2 hat „viel Vertrauen zerstört“

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat das Vorgehen der deutschen Politik beim Erdgas-Pipeline-Projekt Nord Stream 2 kritisiert. "Die Sichtweise unserer östlichen Nachbarn übergangen zu haben, gehört nicht zu den Glanzpunkten deutscher Politik und hat viel Vertrauen zerstört", so Schäuble in einem der "Welt"-Gastbeitrag. Dennoch warnt der Bundestagspräsident die osteuropäischen Partner davor, …

Jetzt lesen »

Altmaier erwartet „moderates Wirtschaftswachstum“

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich verhalten optimistisch zur Entwicklung der deutschen Wirtschaft geäußert. "Wir sind nach Jahren starken Wachstums aktuell in einer Konjunkturschwäche, aber nicht in einer Rezession", sagte Altmaier den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Man müsse nun abwarten, "wie sich das dritte und vierte Quartal" entwickele. Man gehe …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsweiser: Bestimmte Kräfte wollen Republik umkrempeln

Der Wirtschaftsweise Lars Feld sieht das deutsche Wirtschaftsmodell durch die massiven Markteingriffe wie den Berliner Mietendeckel und die Debatte über Enteignungen von Wohnungsbauunternehmen oder anderen Konzernen in ernsthafter Gefahr. "Das bereitet mir große Sorgen", sagte Feld, Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der "Welt am Sonntag". "Denn wir …

Jetzt lesen »

Gabriel und Merz kritisieren Umgang mit wirtschaftlichem Abschwung

Der frühere SPD-Vorsitzende und ehemalige Vizekanzler, Sigmar Gabriel (SPD), und der Vizepräsident des Wirtschaftsrats der CDU, Friedrich Merz, kritisieren die Bundesregierung für ihren Umgang mit dem wirtschaftlichen Abschwung und der sich im Gang befindlichen industriellen Transformation. Er sehe "eine seltsame Mischung aus politischer Indifferenz, Bewegungslosigkeit einerseits und angstgetriebener Radikalisierung andererseits", …

Jetzt lesen »

Forsa: Grüne verlieren – Linkspartei legt zu

Forsa Gruene verlieren Linkspartei legt zu 310x205 - Forsa: Grüne verlieren - Linkspartei legt zu

Die Grünen haben in der neuesten Forsa-Umfrage in der Wählergunst nachgelassen. Laut der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts für RTL und n-tv, die am Samstag veröffentlicht wurde, verlieren die Grünen im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt und kommen auf 23 Prozent der Stimmen. Die Union bleibt im Vergleich zur Vorwoche unverändert bei …

Jetzt lesen »

Zapfenstreich für von der Leyen am 15. August

Zapfenstreich fuer von der Leyen am 15. August 310x205 - Zapfenstreich für von der Leyen am 15. August

Die frühere Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wird am 15. August mit dem Großen Zapfenstreich verabschiedet. Das bestätigte ihr Sprecher der "Bild am Sonntag" auf Anfrage. die künftige EU-Kommissionspräsidentin wünsche sich dabei die Europahymne, Ludwig van Beethovens "Ode an die Freude", berichtet die Zeitung unter Berufung auf eigene Informationen. …

Jetzt lesen »