News zu Gernot Erler

Gernot Erler ist ein deutscher Politiker. Er ist seit 1987 Mitglied des Deutschen Bundestages und war von 2005 bis 2009 Staatsminister beim Bundesminister des Auswärtigen.

Russlandbeauftragter warnt Moskau vor Folgen von Hacker-Attacken

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische Maßnahmen zu beschränken, sondern auch politisch in Moskau aktiv zu werden. Auch der neue US-Präsident Donald Trump räume inzwischen ein, dass an den Geheimdienstberichten über Hacker-Aktivitäten im US-Wahlkampf etwas dran sei, …

Jetzt lesen »

Russland-Beauftragter besorgt über Vorwürfe gegen Lewada-Zentrum

Der Sonderbeauftragte der Bundesregierung für den deutschen OSZE-Vorsitz und Russland-Beauftragter, Gernot Erler (SPD), hat besorgt auf die Listung des Lewada-Meinungsforschungsinstituts als „ausländischer Agent“ durch das russische Justizministerium am 5. September reagiert. „Die Nachrichten von der Listung des Lewada-Instituts als `ausländischer Agent` verfolgen wir aufmerksam und mit großer Sorge. Dass das …

Jetzt lesen »

Giftgas in Syrien: Russlandbeauftragter kritisiert Moskaus Haltung

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat scharf die russische Haltung im Streit um Giftgaseinsätze in Syrien kritisiert. „Für Moskau ist die Profilierung als treuer Freund des verbrecherischen Assad-Regimes offensichtlich wichtiger als das gemeinsame Vorgehen und die Sanktionierung dieses provokativen Vertragsbruchs“, sagte Erler der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag). „Jede …

Jetzt lesen »

Russlandbeauftragter begrüßt Erdogans Reise nach Sankt Petersburg

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat den Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Russland begrüßt. Es sei auch im westlichen Interesse, wenn die Eiszeit zwischen der Türkei und Russland beendet werde, sagte der SPD-Politiker im „rbb-Inforadio“. Beide müssten kooperieren, um verschiedene Krisenherde wie den in Syrien …

Jetzt lesen »

Russlandbeauftragter warnt im Konflikt mit Moskau vor Eskalationsspirale

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler, hat im Konflikt mit Russland vor einer Eskalationsspirale gewarnt. „Derzeit legitimieren beide Seiten ihr Vorgehen immer als Antwort auf provokative Schritte der anderen Seite“, schreibt Erler in einem Gastbeitrag für „Zeit Online“. Die Verlegung von Nato-Truppen an die osteuropäischen Grenzen und die darauf folgenden …

Jetzt lesen »

Von der Leyen: Russland soll Truppenbewegungen offenlegen

Nach dem koalitionsinternen Streit im Umgang mit Russland hat Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) die Nato verteidigt und von Russland eine Offenlegung seiner Truppenbewegungen gefordert. „Ein sinnvoller Schritt wäre, wenn Russland und die Nato im Rahmen der OSZE ihre Truppenbewegungen und Truppenstärken weiter offenlegen. Von Seiten der Nato, die …

Jetzt lesen »

Vor neuen Beratungen über Sanktionen: Erler appelliert an Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat in der Diskussion um eine Lockerung der EU-Sanktionen gegen Russland an Präsident Wladimir Putin appelliert, sich intensiver um Frieden in der Ukraine zu bemühen. „Der russische Präsident weiß genau, was von Russland erwartet wird und unter welchen Bedingungen die Sanktionen obsolet werden“, …

Jetzt lesen »

Erler: Moskau Tür zu G 8 offen halten

Wenige Tage vor Beginn des G-7-Gipfels in Japan hat der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), dafür plädiert, dem Land die Tür in die Gruppe der wichtigen Industrienationen offen zu halten. „Es ist nicht gut, Russland aus der globalen Verantwortung zu entlassen“, sagte er dem Nachrichtenmagazin „Focus“. „Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier …

Jetzt lesen »

Erler: Neue Beweise in Ukraine-Konflikt machen Anklagen möglich

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hofft, dass die neu aufgetauchten Dokumente über Verbrechen in der Ostukraine konkrete Anklagen vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag ermöglichen. Erler sagte am Mittwoch im Deutschlandfunk, dass unstandrechtliche Tötungen, Folterungen und Erniedrigungen von Gefangenen, Scheinerschießungen, schwere körperliche Misshandlungen, Vergewaltigungsdrohungen, Zwangsarbeit usw. in …

Jetzt lesen »

Erler gibt Moskau Mitverantwortung für Abbruch der Syrien-Gespräche

dts_image_6878_topgjgejpr_2171_701_526.jpg

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler, hat Russland eine Mitverantwortung für den Abbruch der Genfer Friedensgespräche für Syrien gegeben. Erler sagte im Interview mit „Zeit Online“, es sei „durchaus vorstellbar, dass Assad und Moskau glauben, sie könnten durch militärische Operationen die Verhandlungsposition von Assad und auch von der russischen Seite …

Jetzt lesen »

Röttgen: „Vorgehen Russlands ist Ausdruck eines brutalen Zynismus“

dts_image_4450_jhitptsqse_2171_701_526.jpg

Außenpolitiker der Regierungskoalition haben die russischen Bombardements in Syrien, die erneut zu Zehntausenden Flüchtlingen aus der Region um Aleppo geführt haben, verurteilt. „Das Vorgehen Russlands ist Ausdruck eines brutalen Zynismus der Moskauer Politik“, sagte Norbert Röttgen (CDU), der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Russland wolle …

Jetzt lesen »