Start > News zu Gernot Kiefer

News zu Gernot Kiefer

Kassen wollen Anhebung des Beitragssatzes zur Pflegeversicherung

Die gesetzlichen Kassen plädieren für die Anhebung des Beitragssatzes zur Pflegeversicherung für eine bessere Bezahlung von Heim-Personal. „Stand jetzt könnte der Beitragssatz etwa bis 2020 stabil bleiben“, sagte Gernot Kiefer, Vorstand des GKV-Spitzenverbandes, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben). „Aber sollten in dieser Legislaturperiode Leistungen ausgeweitet oder die Bezahlung des Personals verbessert …

Jetzt lesen »

Krankenkassen wollen bessere Absicherung pflegender Angehöriger

Die gesetzlichen Kassen fordern eine deutlich bessere Absicherung pflegender Angehöriger bei der Rente. „70 Prozent der Pflege in Deutschland wird von Familien geleistet“, sagte Gernot Kiefer, Vorstand des GKV-Spitzenverbandes, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND/Samstagausgaben). „Wir plädieren dafür, die Absicherung pflegender Angehörigen bei der Rente zu verbessern.“ Die bestehenden Möglichkeiten zur besseren …

Jetzt lesen »

Pflegeversicherung erstmals seit 2007 wieder im Minus

Die gesetzliche Pflegeversicherung hat das vergangene Jahr trotz einer Beitragserhöhung erstmals seit 2007 mit einem Minus abgeschlossen. Dies geht aus Zahlen des Spitzenverbands der gesetzlichen Krankenversicherung hervor, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben) berichten. Danach gaben die Pflegekassen im Jahr 2017 rund 2,4 Milliarden Euro mehr aus als sie …

Jetzt lesen »

Reserve der Pflegeversicherung schrumpft

Die Rücklage der gesetzlichen Pflegeversicherung schrumpft erstmals seit 2007 wieder. Das geht aus der Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann hervor, berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochsausgaben). Demnach sank die Finanzreserve im vergangenen Jahr auf 6,92 Milliarden Euro. Das entspricht 2,2 Monatsausgaben. Die Entwicklung ist Folge der …

Jetzt lesen »

Pflegebetrug: Geschädigte wollen mehr Kontrollen

Im Kampf gegen die organisierte Kriminalität in der Pflegebranche fordern die Geschädigten eine konsequentere Strafverfolgung und mehr Kontrollmöglichkeiten. Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) macht eine Lücke im Gesetz dafür verantwortlich, dass vor allem russische Pflegedienst-Banden die Sozialversicherung jährlich um Summen in Milliardenhöhe schädigen können: „Ob die Leistungen der Krankenversicherung …

Jetzt lesen »

Krankenkassen geißeln Kompromiss beim Anti-Korruptionsgesetz

Die Krankenkassen haben die Einigung zum Gesetz gegen Korruption im Gesundheitssystem scharf verurteilt. „Die Reichweite des Gesetzes wird durch den Kompromiss extrem eingeschränkt“, sagte das Vorstandsmitglied des Kassen-Spitzenverbandes, Gernot Kiefer, der „Süddeutschen Zeitung“ (Wochenendausgabe). „Es hat seinen Grund, weshalb die Apotheker die Einigung feiern, die Bundesärztekammer glücklich ist und auch …

Jetzt lesen »

Ärztepräsident: Gröhe muss Unabhängigkeit der Patientenberatung sichern

dts_image_7776_fpgkqdqsfm_2171_445_334

Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) aufgefordert, sich in die Auftragsvergabe für die Unabhängige Patientenberatung einzuschalten. Die Krankenkassen würden derzeit versuchen, sich die Beratungsstelle „unter den Nagel zu reißen“, sagte Montgomery der „Bild“ (Mittwoch). „Gesundheitsminister Hermann Gröhe muss verhindern, dass die Unabhängige Patientenberatung zu einem krankenkassennahen Callcenter …

Jetzt lesen »

GKV-Spitzenverband fordert bessere Bezahlung von Pflegekräften

dts_image_5883_ogjsafebhe_2173_445_334

Berlin – Die Krankenkassen fordern eine deutlich bessere Bezahlung für Kranken- und Altenpfleger. „Heute verdienen Krankenpfleger im Schnitt 2.400 Euro, in der Altenpflege nur 2.190 Euro“, sagte der Vorstand des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), Gernot Kiefer, der „Welt“. „Mit diesem Vergütungsniveau ist man bei einem schrumpfenden Arbeitskräftereservoir nicht wettbewerbsfähig.“ …

Jetzt lesen »

Kabinett beschließt Bahrs Pflegereform

Berlin – Das Bundeskabinett hat am Mittwoch die Pflegereform von Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) beschlossen. Diese sieht eine Verbesserungen der Leistungen für Demenzkranke vor. Dafür sollen die Beiträge ab dem kommenden Jahr um 0,1 Prozentpunkte erhöht werden. Die Bundesregierung rechnet dadurch mit 1,1 Milliarden Euro an Mehreinnahmen. Bahr hob bei …

Jetzt lesen »