Start > News zu Gesine Schwan

News zu Gesine Schwan

Gesine Marianne Schwan ist eine deutsche Politikwissenschaftlerin und Mitglied der SPD. 2004 und 2009 kandidierte sie für das Amt der Bundespräsidentin, beide Male scheiterte sie im 1. Wahlgang gegen Horst Köhler. Gesine Schwan ist Präsidentin der insolventen Humboldt-Viadrina School of Governance in Berlin.

Schwan und Stegner setzen auf Rot-Rot-Grün

Das SPD-Bewerberduo Gesine Schwan und Ralf Stegner plädiert für ein Bündnis mit den Grünen und der Linkspartei nach der nächsten Bundestagswahl. "Wenn wir sozialdemokratisch regieren wollen, dann geht das nur mit Rot-Rot-Grün", sagte Schwan der "taz" (Montagsausgabe). "Da sehe ich überhaupt keine andere Chance", so die Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission. Stegner …

Jetzt lesen »

Schwan und Stegner bewerben sich gemeinsam für SPD-Vorsitz

Schwan und Stegner bewerben sich gemeinsam fuer SPD Vorsitz 310x205 - Schwan und Stegner bewerben sich gemeinsam für SPD-Vorsitz

Die Politikwissenschaftlerin und frühere Kandidatin für das Bundespräsidentenamt, Gesine Schwan (SPD), und der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Ralf Stegner bewerben sich laut eines Medienberichts gemeinsam um den SPD-Vorsitz. Die beiden SPD-Politiker hätten ihre Entscheidung den drei kommissarischen SPD-Vorsitzenden Malu Dreyer, Manuela Schwesig und Thorsten Schäfer-Gümbel mitgeteilt, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf …

Jetzt lesen »

Schwan warnt SPD vor Insider-Duo

Schwan warnt SPD vor Insider Duo 310x205 - Schwan warnt SPD vor Insider-Duo

Gesine Schwan, potenzielle Kandidatin für den SPD-Parteivorsitz, warnt ihre Partei davor, die neue Führung mit zwei klassischen Machtpolitikern zu besetzen. "Die SPD braucht jetzt nicht so sehr die Erfahrung von Regierungsinsidern", sagte Schwan dem "Spiegel". Nötig sei auch niemand, "der die Politik handfest im Wedding verkaufen" könne, sondern jemand, der …

Jetzt lesen »

Schwan: Zukunft der EU-Spitzenkandidatur muss geklärt werden

Schwan Zukunft der EU Spitzenkandidatur muss geklaert werden 310x205 - Schwan: Zukunft der EU-Spitzenkandidatur muss geklärt werden

Die Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan, die für den SPD-Vorsitz kandidieren will, schlägt im Streit über die Zukunft von Ursula von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin versöhnliche Töne an. "Wie die Personalie von der Leyen zustande gekommen ist, hat negative Vorurteile gegen Europa und gegen demokratische Politik bestärkt", sagte sie der "Frankfurter Allgemeinen …

Jetzt lesen »

Schwan will SPD Mut machen

Schwan will SPD Mut machen 310x205 - Schwan will SPD Mut machen

Falls sie neue SPD-Vorsitzende werden sollte, will die frühere Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin, Gesine Schwan, ihrer Partei neues Selbstbewusstsein verleihen. Die SPD dürfe nicht weiter in der Depression versinken, sagte Schwan der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe). "Das ist mein Motiv. Ich verstehe mich als Mutmacherin." Es gehe ihr zudem …

Jetzt lesen »

Niedersachsens Innenminister erwägt Kandidatur für SPD-Vorsitz

Niedersachsens Innenminister erwaegt Kandidatur fuer SPD Vorsitz 310x205 - Niedersachsens Innenminister erwägt Kandidatur für SPD-Vorsitz

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) erwägt eine Kandidatur für den Bundesvorsitz seiner Partei. Zwar sei dieses Amt "keine Aufgabe, für die man sich mal eben so meldet", wenn es aber bei Kevin Kühnert und Gesine Schwan als einzige Kandidaten bleibe, "würde ich mir überlegen, auch anzutreten", sagte Pistorius der "Welt …

Jetzt lesen »

Schwan schließt Kandidatur für SPD-Parteivorsitz nicht aus

Schwan schliesst Kandidatur fuer SPD Parteivorsitz nicht aus 310x205 - Schwan schließt Kandidatur für SPD-Parteivorsitz nicht aus

Die ehemalige Hochschulpräsidentin und Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten, Gesine Schwan (SPD), hat eine Kandidatur für den SPD-Parteivorsitz nicht ausgeschlossen. "Wenn die Bitte an mich herangetragen würde und wenn sie auch eine erhebliche Unterstützung hätte" würde sie sich dazu bereit erklären, sagte Schwan dem Deutschlandfunk. Eine Doppelspitze mit dem …

Jetzt lesen »

Gesine Schwan würde SPD-Führungsposition übernehmen

Gesine Schwan wuerde SPD Fuehrungsposition uebernehmen 310x205 - Gesine Schwan würde SPD-Führungsposition übernehmen

Gesine Schwan, ehemalige Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin, kann sich eine Rolle in der neuen SPD-Spitze vorstellen. "Ich will der SPD gerne helfen. Und ich traue mir auch zu, dazu beizutragen, dass das Bild der Partei in der Öffentlichkeit positiver wird als das im Moment der Fall ist", sagte …

Jetzt lesen »

Barley für EU-Flüchtlingsverteilung ohne Einfluss von Regierungen

Barley fuer EU Fluechtlingsverteilung ohne Einfluss von Regierungen 310x205 - Barley für EU-Flüchtlingsverteilung ohne Einfluss von Regierungen

Die Bundesjustizministerin und SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Katarina Barley, hat sich für eine europäische Flüchtlingsverteilung ohne Einfluss nationaler Regierungen ausgesprochen. "Die Verteilung von Flüchtlingen könnte direkt über Städte und Gemeinden erfolgen", sagte Barley dem "Mannheimer Morgen" (Donnerstagsausgabe). Einen entsprechenden Vorschlag habe die frühere Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten, Gesine …

Jetzt lesen »

Ex-NRW-Finanzminister steigt bei Bürgerbewegung „Finanzwende“ ein

Ex NRW Finanzminister steigt bei Buergerbewegung Finanzwende ein 310x205 - Ex-NRW-Finanzminister steigt bei Bürgerbewegung "Finanzwende" ein

Der ehemalige nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans will bei der Bürgerbewegung "Finanzwende" einsteigen, um gemeinsam mit Bürgern Exzesse an den Finanzmärkten zu stoppen. "Viel zu oft werden im Finanzmarktbereich Absprachen in Hinterzimmern getroffen. Das wollen wir gemeinsam als Bürgerbewegung Finanzwende angehen und ändern", sagte Walter-Borjans den Zeitungen der "Funke-Mediengruppe". Angesichts einer …

Jetzt lesen »

Sarrazin sieht Ausschlussverfahren als Angriff auf Meinungsfreiheit

Sarrazin sieht Ausschlussverfahren als Angriff auf Meinungsfreiheit 310x205 - Sarrazin sieht Ausschlussverfahren als Angriff auf Meinungsfreiheit

Der Islam-Kritiker Thilo Sarrazin hat den Vorwurf von SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zurückgewiesen, dass er in seinem jüngsten Buch Thesen propagiere, "die mit den Grundsätzen der Partei unvereinbar" seien und der SPD "schweren Schaden" zufügten. Sarrazin, ehemals Mitglied im Vorstand der Deutschen Bundesbank und Finanzsenator in Berlin, sagte der "Welt" (Dienstagsausgabe), …

Jetzt lesen »