Stichwort zu Gewerkschaft Ufo

Flugbegleiter-Gewerkschaft: EU-Auflagen „schwer zu vermitteln“

Die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo blickt mit Skepsis auf das am Montag vom Aufsichtsrat der Lufthansa gebilligte Rettungspaket für den Airline-Konzern. Die über das Pfingstwochenende erzielte Einigung der Lufthansa mit der EU-Kommission auf die Abgabe von Start- und Landerechten an ihren Drehkreuzen Frankfurt und München bezeichnete Ufo-Geschäftsführer Nicoley Baublies im Gespräch mit den Zeitungen der Funke-Mediengruppe als „sehr zweischneidige Geschichte“. Es sei …

Jetzt lesen »

Gewerkschaft UFO will Beschäftigungssicherung bei Lufthansa

Bei der bevorstehenden Einigung über ein milliardenschweres Rettungspaket für die Lufthansa kritisiert die Flugbegleitergewerkschaft UFO fehlende Vorgaben zur Beschäftigungssicherung. „Es zeichnet sich ab, dass die Bundesregierung der Lufthansa keinerlei Vorgaben für Mitarbeiter- und Kündigungsschutz macht“, sagte UFO-Vertreter Nicoley Baublies den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). Die Lage sei dramatisch für die Mitarbeiter. „Es ist sehr zu bedauern, dass sich die Konzernlobby …

Jetzt lesen »

Gewerkschaft UFO: Bund muss nicht in Lufthansa-Aufsichtsrat

Aus Sicht der Gewerkschaft „Unabhängige Flugbegleiter Organisation“ (UFO) muss der Bund, selbst wenn er Milliardenbeträge zur Rettung der Lufthansa investiert, nicht zwangsläufig auch Einflussmöglichkeiten bekommen. „Der Staat muss nicht im Aufsichtsrat vertreten sein“, sagte UFO-Vertreter Nicoley Baublies der „Welt am Sonntag“. Bedingungen für die Staatskredite ließen sich auch vertraglich regeln. „Im operativen Geschäft bieten Staatsvertreter im Aufsichtsrat keinen Mehrwert.“ Der …

Jetzt lesen »

Gewerkschaft UFO bricht Vorbereitung für Lufthansa-Streik ab

Die Flugbegleitergewerkschaft UFO hat ihre Vorbereitungen für den geplanten Streik bei der Deutschen Lufthansa abgebrochen. Man habe am Montagmorgen von Lufthansa „einen neuen Lösungsansatz erhalten. Um diesem Versuch eine ernsthafte Chance zu geben, haben wir erst einmal bei allen Vorbereitungen zu Streiks auf Pause gedrückt“, teilte die Flugbegleitergewerkschaft UFO am Montagnachmittag mit. Ob und wie „die bereits von Lufthansa angebotenen …

Jetzt lesen »

IW-Tarifexperte: Lufthansa sollte Mediator im Tarifstreit einschalten

Der Tarifexperte des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Hagen Lesch, hat die Lufthansa im Tarifkonflikt mit der Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo aufgefordert, vor der Fortführung des Schlichtungsverfahrens zunächst einen Mediator einzuschalten. „Hier scheint offensichtlich viel Vertrauen auf beiden Seiten verloren gegangen zu sein“, sagte Lesch der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). „Zunächst muss ein Mediator erst einmal mit den Parteien ausloten, ob sie …

Jetzt lesen »

Lufthansa-Chef verurteilt „unzumutbare“ Streiks

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Lufthansa, Carsten Spohr, hat die jüngsten Streiks verurteilt. Ende vergangener Woche musste die Fluggesellschaft rund 1.500 Flüge streichen: „Allein Streikdrohungen kosten bereits Millionen. Solche Auseinandersetzungen sind für unsere Gäste unzumutbar und für uns entsprechend teuer“, sagte Spohr dem „Handelsblatt“. Zudem bat er die von den Streiks betroffenen Flugpassagiere um Verzeihung. Er wolle sich „bei unseren Fluggästen …

Jetzt lesen »

Nach Streik bei den Lufthansa Tochtergesellschaften läuft es wieder!

Am gestrigen Sonntag mussten rund 100 Flüge de rLufthansa Tochtergesellschaften Eurowings, Germanwings, Lufthansa Cityline und Sunexpress gestrichen werden. Grund dafür war der Warnstreik der Flugbegleiter Gewerkschaft Ufo. Seit dem Morgen hat sich die Lage wieder normalisiert und es gibt nur noch vereinzelnd Flugausfälle oder Verspätungen. Die Gewerkschaft Ufo will heute am Montag ihr weiteres Vorgehen im Tarifstreit mit der Lufthansa und den Tochtergesellschaften diskutieren. Über weitere Streiks soll bis 1. November abgestimmt werden.

Jetzt lesen »