News zu Gleichstellung

Frauen sind im Wirtschaftsleben oft benachteiligt. So sind z.B. die Verdienst- und Karrierechancen von Frauen geringer als bei Männern; die meisten Führungspositionen sind von Männern besetzt; die Kinder- und Hausarbeit ist ungleich aufgeteilt usw. Um die Chancen der Frauen zu verbessern, wurden in vielen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen Gleichstellungsprogramme eingeführt. Damit sollen Benachteiligungen beseitigt und Frauen unterstützt werden, z.B. Führungspositionen zu übernehmen.

Deutscher Frauenrat fordert Bundestagspräsidentin

Die Vorsitzende des Deutschen Frauenrates, Beate von Miquel, hat gefordert, eine Frau für das Amt des Bundestagspräsidenten zu nominieren. „Es ist unglaubwürdig, dass ausgerechnet die Partei, die in ihrem Wahlprogramm ein, Jahrzehnt der Gleichstellung einfordert, jetzt offenbar überwiegend Männer in die höchsten Staatsämter schicken will“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ …

Jetzt lesen »

SPD-Frauen fordern Bundestagspräsidentin

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) fordert „zwingend“ eine Frau als Nachfolgerin von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU). „Im Zukunftsprogramm der SPD wird das Jahrzehnt der Gleichstellung gefordert“, sagte die ASF-Bundesvorsitzende Maria Noichl dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagsausgaben). „Diese Worte fordern Taten.“ Daher sei die Position des Bundestagspräsidenten auch zwingend mit einer Frau …

Jetzt lesen »

Haseloff als Sachsen-Anhalts Ministerpräsident wiedergewählt

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) ist für eine weitere Amtszeit gewählt worden. Er erhielt am Donnerstag im Magdeburger Landtag im zweiten Wahlgang 53 von 97 gültigen Stimmen. Für die Wahl zum Ministerpräsidenten waren 49 Stimmen nötig. Im ersten Wahlgang hatte die Haseloff diese Mehrheit mit 48 Stimmen knapp verfehlt. Auch …

Jetzt lesen »

Scholz würde sich über Nahles-Rückkehr freuen

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz stünde einer Rückkehr der früheren SPD-Chefin Andrea Nahles in politische Ämter positiv gegenüber. „Wenn Andrea Nahles für sich irgendwann entscheidet, dass sie wieder in die Politik gehen möchte, dann würden sich viele sehr freuen. Dazu gehöre auch ich“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitagausgabe). Nahles, die als …

Jetzt lesen »

Lambrecht warnt vor Rückschritten bei Frauen-Gleichstellung

Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht (SPD) hat davor gewarnt, die durch die Coronakrise angestoßenen Verbesserungen in der Vereinbarkeit von Beruf und Familie wieder aufzugeben. „Wir sehen, dass während der Pandemie viele Unternehmen ihren Beschäftigten familienfreundliche Angebote gemacht und diese schätzen gelernt haben“, sagte Lambrecht dem „Handelsblatt“. Hier sollte man „nicht wieder in …

Jetzt lesen »

Arbeitsmarktbeteiligung von Frauen nimmt zu

Die Lücke in der Arbeitsmarktbeteiligung zwischen Frauen und Männern hat sich seit 1999 mehr als halbiert. Sie sei von 15,5 auf 8,7 Prozentpunkte geschrumpft, heißt in in einer Studie des Ifo-Instituts. Lag die Arbeitsmarktbeteiligung der Frauen 1999 noch bei 67,8 Prozent, so stieg sie bis 2020 auf 80,7 Prozent an. …

Jetzt lesen »

Länder stellen Präsenzunterricht an Hochschulen in Aussicht

Ein Großteil der für Hochschulen zuständigen Landesministerien in Deutschland peilt im kommenden Wintersemester wieder Präsenzunterricht für die Studierenden an. Das berichtet das Nachrichtenportal Watson unter Berufung auf Angaben aus insgesamt zwölf zuständigen Landesministerien. Die Ministerien in Baden-Württemberg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt äußerten sich demnach auf Anfrage nicht. Der bayerische Wissenschaftsminister …

Jetzt lesen »

Siemens plant vorerst keinen weiteren Jobabbau

Der Münchner Siemens-Konzern will nach dem grundlegenden Umbau der vergangenen Jahre die Zahl der Mitarbeiter vorerst nicht mehr weiter reduzieren. „Es liegen derzeit keine Pläne für Restrukturierungen vor, wir werden nicht mehr Jobs in dem Ausmaß wie in den vergangenen Jahren abbauen“, sagte Judith Wiese, im Siemens-Vorstand für Personal zuständig, …

Jetzt lesen »

Fratzscher: Frauenquote für Firmen-Vorstände „kleiner Schritt“

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, wertet die Koalitionseinigung auf eine Frauenquote für Unternehmensvorstände als „kleinen Schritt“ in Richtung Chancengleichheit in Deutschland. „Die Tatsache, dass der nun vereinbarte Kompromiss die Frauenquote nur für relativ wenige Unternehmen bindend macht und lediglich eine Frau im Vorstand verlangt, zeigt, …

Jetzt lesen »

Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern gewachsen

Trotz der politischen Debatte über Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern ist die Lücke in den Gehältern nicht kleiner geworden, sondern weiter gewachsen. Laut der neuen Verdienststuktur-Erhebung des Statistischen Bundesamtes bekamen Männer im Schnitt monatlich 1.192 Euro mehr Bruttogehalt als Frauen. Damit ist die Differenz vier Euro größer als vier Jahre …

Jetzt lesen »

Infratest: Mehrheit lehnt gendergerechte Sprache ab

In Deutschland halten 65 Prozent der Bevölkerung nichts von einer stärkeren Berücksichtigung unterschiedlicher Geschlechter in der Sprache. Das ist das Ergebnis einer Infratest-Umfrage für die „Welt am Sonntag“. Diese 65 Prozent lehnen Formulierungen wie „Zuhörende“ statt „Zuhörer“ und die Nutzung des großen Binnen-I („WählerInnen“) in der Schriftsprache ebenso ab wie …

Jetzt lesen »