Gordon Selfridge

Harry Gordon Selfridge war ein US-amerikanischer Kaufmann.
Er arbeitete für den Einzelhändler Marshall Field in Chicago und führte Neuerungen wie jährliche Ausverkäufe und Grabbeltische ein. Dort schaffte er es bis zum Junior Partner. 1906 ging Selfridge in den Ruhestand, nachdem er das Kaufhaus Schlesinger & Mayer für fünf Millionen Dollar kaufte und nach nur drei Monaten wieder verkaufte. Im darauf folgenden Jahr zog er nach London. Dort eröffnete er am 15. März 1909 das Kaufhaus Selfridge & Co. oder kurz Selfridges in der Londoner Oxford Street. 1939 trat Gordon Selfridge als Vorstandsvorsitzender zurück.
News

Selfridges erneut als bestes Kaufhaus der Welt ausgezeichnet

London - Auf dem Global Department Store Summit in Paris (GDSS) gab die Intercontinental Group of Department Stores (IGDS) bekannt,…

Weiterlesen »
Back to top button
Close