Start > News zu Graf Lambsdorff (Seite 3)

News zu Graf Lambsdorff

Otto Friedrich Wilhelm Freiherr von der Wenge Graf von Lambsdorff war ein deutscher Politiker. Er amtierte von 1977 bis 1982 und von 1982 bis 1984 als Bundesminister für Wirtschaft sowie von 1988 bis 1993 als Bundesvorsitzender der FDP. 1987 wurde Lambsdorff im Zusammenhang mit der Flick-Affäre wegen Steuerhinterziehung zu einer Geldstrafe verurteilt.

China-Italien-Deal: Grüne und FDP stützen Maas

China Italien Deal Gruene und FDP stuetzen Maas 310x205 - China-Italien-Deal: Grüne und FDP stützen Maas

Außenminister Heiko Maas (SPD) stößt mit seiner scharfen Kritik an der Teilnahme Italiens an der chinesischen Infrastrukturinitiative für eine "Neue Seidenstraße" auf Zustimmung bei FDP und Grünen – und auf heftige Ablehnung bei der Linkspartei. Grünen-Außenexperte Omid Nouripour stellte sich hinter Maas: "China versucht fortlaufend, die EU zu spalten", sagte …

Jetzt lesen »

FDP: Bundesregierung fördert Brexit-Chaos

FDP Bundesregierung foerdert Brexit Chaos 310x205 - FDP: Bundesregierung fördert Brexit-Chaos

Der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff wirft der Bundesregierung vor, für den Fall eines Brexits nicht ausreichend vorbereitet zu sein. "Ernsthafte Verhandlungen laufen am Ende fast immer gegen die Uhr, das ist nicht ungewöhnlich. Problematisch ist eher, dass nicht nur England, sondern auch die Bundesregierung fahrlässig unvorbereitet ist für den Ernstfall", …

Jetzt lesen »

FDP sieht Trumps Golan-Vorstoß als Wahlkampfhilfe für Netanjahu

FDP sieht Trumps Golan Vorstoss als Wahlkampfhilfe fuer Netanjahu 310x205 - FDP sieht Trumps Golan-Vorstoß als Wahlkampfhilfe für Netanjahu

Die FDP sieht den Vorstoß von US-Präsident Donald Trump zur Anerkennung der Souveränität Israels über die Golanhöhen als Versuch der Wahlkampfhilfe für den israelischen Premier Benjamin Netanjahu. "Vieles spricht dafür, dass Donald Trump seinem Freund Benjamin Netanjahu im Wahlkampf unter die Arme greifen wollte. Das aber ist keine gute Begründung …

Jetzt lesen »

Lambsdorff: Brexit-Aufschub nur mit gutem Grund

Lambsdorff Brexit Aufschub nur mit gutem Grund 310x205 - Lambsdorff: Brexit-Aufschub nur mit gutem Grund

FDP-Fraktionsvize Alexander Graf Lambsdorff hält eine Verlängerung der Frist für den EU-Austritt Großbritanniens nur für sinnvoll, wenn es einen guten Grund dafür gibt. "Eine kurze Verlängerung macht überhaupt nur dann Sinn, wenn man technische Vorbereitungen auf einen Austritt machen muss", sagte Lambsdorff am Donnerstag dem Fernsehsender "Welt". Eine lange Verlängerung …

Jetzt lesen »

Maas kritisiert Ausweisung des deutschen Botschafters aus Venezuela

Maas kritisiert Ausweisung des deutschen Botschafters aus Venezuela 310x205 - Maas kritisiert Ausweisung des deutschen Botschafters aus Venezuela

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat die Ausweisung des deutschen Botschafters aus Venezuela scharf kritisiert. "Wir haben die Entscheidung, Botschafter Kriener zur `persona non grata` zu erklären, zur Kenntnis genommen", sagte Maas am Mittwochabend. "Ich habe entschieden, unseren Botschafter zu Konsultationen zurück nach Hause zu rufen." Das sei eine unverständliche Entscheidung, …

Jetzt lesen »

Politiker fordern mehr Sanktionen gegen Venezuelas Präsident Maduro

Politiker fordern mehr Sanktionen gegen Venezuelas Praesident Maduro 310x205 - Politiker fordern mehr Sanktionen gegen Venezuelas Präsident Maduro

Mehrere deutsche Politiker haben wegen der Gewalteskalation am Wochenende weitere Sanktionen gegen Venezuelas Präsidenten Nicolas Maduro gefordert. Der FDP-Außenpolitikexperte Alexander Graf Lambsdorff sagte der "Bild" (Montagsausgabe): "Wir können nicht tatenlos dabei zusehen, wie Maduro Hilfsgüter verbrennen und sein Volk weiter verhungern lässt. Deutschland sollte zusammen mit den EU-Partnern über weitere …

Jetzt lesen »

Lambsdorff lobt transatlantische Beziehungen

Lambsdorff lobt transatlantische Beziehungen 310x205 - Lambsdorff lobt transatlantische Beziehungen

Der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Alexander Graf Lambsdorff hat die transatlantischen Beziehungen trotz der Dissonanzen mit US-Präsident Donald Trump gelobt. Die Münchner Sicherheitskonferenz habe gezeigt, dass "die transatlantischen Beziehungen eben mehr sind als der Mann im Weißen Haus und seine Stellvertreter. Es war die größte Delegation des amerikanischen Kongresses in München, die …

Jetzt lesen »

Lambsdorff: Deutsche Autos sind keine Bedrohung für die USA

Lambsdorff Deutsche Autos sind keine Bedrohung fuer die USA 310x205 - Lambsdorff: Deutsche Autos sind keine Bedrohung für die USA

Der FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff fordert eine deutliche Reaktion, sollten die USA tatsächlich Strafzölle auf europäische Autoimporte erheben. Lambsdorff sagte der "Heilbronner Stimme" (Dienstag): "Deutsche Autos sind keine nationale Bedrohung für die USA - zumal ja viele sogar dort gebaut werden. Rechtswidrige Zölle dürfen und werden wir uns nicht gefallen …

Jetzt lesen »

Lambsdorff will Grünbuch zur Außenpolitik

Lambsdorff will Gruenbuch zur Aussenpolitik 310x205 - Lambsdorff will Grünbuch zur Außenpolitik

Zu Beginn der Münchner Sicherheitskonferenz fordert der FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff ein regelmäßiges Grünbuch zur Außen- und Sicherheitspolitik. "Die Bundesregierung sollte dem Bundestag und der Öffentlichkeit ein Grünbuch vorlegen, immer ein Jahr nach Beginn jeder Legislaturperiode", schreibt Lambsdorff in einem Gastbeitrag für das Nachrichtenportal T-Online. "Unsere Werte, Ziele und Interessen …

Jetzt lesen »

Nord Stream 2: Wirtschaft fürchtet Veto aus Frankreich

Nord Stream 2 Wirtschaft fuerchtet Veto aus Frankreich 310x205 - Nord Stream 2: Wirtschaft fürchtet Veto aus Frankreich

Nach Signalen, dass die französische Regierung bei einer Abstimmung auf EU-Ebene für eine Verschärfung europäischer Gasrichtlinien votieren könnte, wächst in der deutschen Wirtschaft die Sorge um das Gaspipeline-Projekt Nord Stream 2. "Wir halten es für sehr bedenklich, dass ein ökonomisch sinnvolles Projekt, an dem Unternehmen aus mehreren europäischen Ländern, darunter …

Jetzt lesen »

Lambsdorff: Bundesregierung soll sich auf harten Brexit einstellen

Lambsdorff Bundesregierung soll sich auf harten Brexit einstellen 310x205 - Lambsdorff: Bundesregierung soll sich auf harten Brexit einstellen

Nach den Abstimmungen im britischen Unterhaus zum Austritt aus der EU hat der Europapolitiker und stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Alexander Graf Lambsdorff, die Bundesregierung aufgefordert, sich auf einen harten Brexit einzustellen. "Die Bundesregierung muss Deutschland jetzt endlich so umfassend auf den harten Brexit vorzubereiten wie Frankreich das schon lange tut", …

Jetzt lesen »