Start > News zu Griechenland (Seite 21)

News zu Griechenland

Hyperion oder Der Eremit in Griechenland ist ein Roman von Friedrich Hölderlin.
Der Name Hyperion bedeutet „der oben Gehende“.
Hyperion erschien in zwei Bänden 1797 und 1799. Es ist ein lyrischer Briefroman, dessen äußere Handlung gegenüber den inneren Erfahrungen nur untergeordnete Bedeutung hat und dessen strömender Gefühlsreichtum in sprachliche Klangfülle gebannt ist.

EU-Kommissar gibt Westbalkan Perspektive für 2025

eu kommissar gibt westbalkan perspektive fuer 2025 310x205 - EU-Kommissar gibt Westbalkan Perspektive für 2025

Die Erweiterung der Europäischen Union auf dem Westbalkan sieht EU-Kommissar Johannes Hahn optimistisch. "2025 ist ambitiös, aber auch realistisch", sagte der für die Erweiterung zuständige Kommissar dem "Handelsblatt". Vor allem Serbien und Montenegro sieht er im Annäherungsprozess als "führend". Als Bedingung für eine Erweiterungsrunde in sieben Jahren nannte der EU-Kommissar: …

Jetzt lesen »

Kurz: EU muss sparsamer und effizienter werden

kurz eu muss sparsamer und effizienter werden 310x205 - Kurz: EU muss sparsamer und effizienter werden

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz hat sich skeptisch zu Vorschlägen geäußert, in der Eurozone ein gemeinsames Budget einzurichten. Der neue Regierungschef in Wien wendet sich damit gegen Vorstellungen, die im Sondierungspapier von Union und SPD für eine mögliche Koalition festgehalten wurde. Er teile die Ziele eines transparenteren, wettbewerbsfähigeren und subsidiär …

Jetzt lesen »

Orban: „Schengen siecht dahin“

orban schengen siecht dahin 310x205 - Orban: "Schengen siecht dahin"

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hält das Schengener Abkommen für nur noch ansatzweise wirksam. Außerdem wirft er Berlin eine mangelnde Solidarität in der Flüchtlingspolitik vor. "Schengen siecht dahin", sagte Orban der "Welt am Sonntag": "Lebenszeichen gibt es noch, aber es braucht dringend eine Infusion. Sonst wird das Schengen-Herz aufhören zu …

Jetzt lesen »

Zahl der Organspender sinkt auf historisches Tief

zahl der organspender sinkt auf historisches tief 310x205 - Zahl der Organspender sinkt auf historisches Tief

Die Zahl der Organspender ist in Deutschland im vergangenen Jahr erneut deutlich gesunken. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Samstagausgabe. Nachdem es 2016 bereits ein historisches Tief gegeben hatte, fiel die Zahl der Spender im Jahr 2017 noch einmal um knapp acht Prozent auf nur noch 769, wie dem …

Jetzt lesen »

Athen erfüllt weniger als die Hälfte seiner Reformzusagen

athen erfuellt weniger als die haelfte seiner reformzusagen 310x205 - Athen erfüllt weniger als die Hälfte seiner Reformzusagen

Griechenland hinkt bei der Umsetzung seiner Reformversprechen offenbar massiv hinterher. Von 110 sogenannten vordringlichen Maßnahmen, zu denen sich die Regierung von Ministerpräsident Alexis Tsipras verpflichtet hat, seien erst 51 verabschiedet, berichtet der "Spiegel" in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe. Das geht demnach aus der dritten Überprüfung des aktuellen Hilfsprogramms hervor, …

Jetzt lesen »

GroKo-Sondierer empfehlen Koalitionsverhandlungen

groko sondierer empfehlen koalitionsverhandlungen 310x205 - GroKo-Sondierer empfehlen Koalitionsverhandlungen

Die Sondierer von CDU, CSU und SPD haben ihren Parteien die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen für eine Neuauflage der Großen Koalition empfohlen. Das teilten die drei Parteivorsitzenden am Freitagmorgen im Willy-Brandt-Haus in Berlin mit. Die SPD habe einstimmig in der Sondierungsrunde entschieden, den Gremien vorzuschlagen, "einen Beschluss zu fassen, dem Parteitag …

Jetzt lesen »

Familiennachzug aus Griechenland wieder verlangsamt

familiennachzug aus griechenland wieder verlangsamt 310x205 - Familiennachzug aus Griechenland wieder verlangsamt

Der Familiennachzug von Flüchtlingen, die in Griechenland gestrandet sind, stockt trotz anderslautender Zusagen der Bundesregierung schon wieder. Zum Jahresende sank die Zahl deutlich: Im Dezember 2017 wurden 352 Angehörige von in Deutschland lebenden anerkannten Flüchtlingen aus Griechenland geholt, wie das Bundesinnenministerium der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe) mitteilte. Das ist deutlich …

Jetzt lesen »

Bankhaus Metzler macht Bogen um Bitcoins

bankhaus metzler macht bogen um bitcoins 310x205 - Bankhaus Metzler macht Bogen um Bitcoins

Für das Bankhaus Metzler mit einer Firmengeschichte von über 330 Jahren sind Bitcoins als Anlage kein Thema. Das sagten Senior-Chef Friedrich von Metzler und sein Partner Emmerich Müller dem "Handelsblatt". "Wir investieren nur in Anlagen, von denen wir glauben, dass sie einer rationalen Bewertung unterliegen." Spekulation, Geldwäsche, kriminelle Gelder, all …

Jetzt lesen »

Weidel freut sich schon auf Oppositionsführung

weidel freut sich schon auf oppositionsfuehrung 310x205 - Weidel freut sich schon auf Oppositionsführung

AfD-Fraktionschefin Alice Weidel freut sich schon "außerordentlich" auf eine mögliche Rolle als Oppositionsführerin. Das sagte sie am Montag dem Fernsehsender Phoenix. Als größte Oppositionsfraktion im Falle einer neuen Großen Koalition werde die AfD "selbstverständlich" auch den Vorsitz im Haushaltsausschuss beanspruchen. Dies sei der AfD ein wichtiges Anliegen, weil im Haushaltsausschuss …

Jetzt lesen »

Schuldenkrise: Bundesregierung schickt kaum Personal nach Athen

schuldenkrise bundesregierung schickt kaum personal nach athen 310x205 - Schuldenkrise: Bundesregierung schickt kaum Personal nach Athen

Trotz mehrmaliger Angebote an die griechische Regierung hat die Bundesregierung bislang kaum Personal zur Bewältigung der Schuldenkrise nach Griechenland geschickt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eine Antwort des Bundesinnenministeriums. Demnach wurden seit 2010 gerade einmal sieben Stellen für deutsche Beamte in Griechenland eingerichtet. So stellt das Bundesamt …

Jetzt lesen »

Zahl der Asylbewerber geht EU-weit um 50 Prozent zurück

zahl der asylbewerber geht eu weit um 50 prozent zurueck 310x205 - Zahl der Asylbewerber geht EU-weit um 50 Prozent zurück

Die Zahl der Asylbewerber in der EU ist 2017 erstmals wieder deutlich gesunken: Von Januar bis September 2017 registrierten die EU-Staaten insgesamt 479.650 erstmalige Asylanträge, das sind 50 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2016. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe in ihren Samstagausgaben unter Berufung auf neue Zahlen der EU-Statistikbehörde …

Jetzt lesen »