Start > News zu Griechenland (Seite 30)

News zu Griechenland

Hyperion oder Der Eremit in Griechenland ist ein Roman von Friedrich Hölderlin.
Der Name Hyperion bedeutet „der oben Gehende“.
Hyperion erschien in zwei Bänden 1797 und 1799. Es ist ein lyrischer Briefroman, dessen äußere Handlung gegenüber den inneren Erfahrungen nur untergeordnete Bedeutung hat und dessen strömender Gefühlsreichtum in sprachliche Klangfülle gebannt ist.

TUI-Chef Joussen wirbt für Türkei als Urlaubsland

tui chef joussen wirbt fuer tuerkei als urlaubsland 310x205 - TUI-Chef Joussen wirbt für Türkei als Urlaubsland

TUI-Chef Friedrich Joussen wirbt für die Türkei als Urlaubsland. Auf die Frage nach dem Topurlaub für kleines Geld sagte der Chef des größten Touristikkonzerns der Welt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe: "Da liegt die Türkei weit vorne. Die türkische Mittelmeerküste hat wunderschöne Parklandschaften, die Hotels haben lange Strände, klares Wasser. Gastfreundschaft …

Jetzt lesen »

Athen erhielt seit Juli 2015 über zehn Milliarden Euro EU-Förderungen

athen erhielt seit juli 2015 ueber zehn milliarden euro eu foerderungen 310x205 - Athen erhielt seit Juli 2015 über zehn Milliarden Euro EU-Förderungen

Griechenland hat seit Juli 2015 laut eines Berichts mehr als zehn Milliarden Euro EU-Förderungen erhalten. Wie die "Bild" (Dienstag) unter Berufung auf neue Zahlen der EU-Kommission berichtet, machen die Finanzhilfen aus Brüssel rund sechs Prozent des griechischen Bruttoinlandsprodukts aus. Damit seien die EU-Fonds der größte öffentliche Investor in Griechenland. Dem …

Jetzt lesen »

Spahn mahnt griechische Regierung zu Reformen

spahn mahnt griechische regierung zu reformen 310x205 - Spahn mahnt griechische Regierung zu Reformen

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Jens Spahn (CDU), hat die griechische Regierung aufgefordert endlich die vereinbarten Reformen anzugehen: "Die Eurostaaten haben ihren Teil getan und Mittel für ein umfangreiches Hilfsprogramm zur Verfügung gestellt. Nun muss Griechenland die nötigen Reformen zügig umsetzen", sagte Spahn den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Den Fortgang der …

Jetzt lesen »

Griechenland: Berlin befürchtet 120 Milliarden Euro zusätzlichen Finanzierungsbedarf

griechenland berlin befuerchtet 120 milliarden euro zusaetzlichen finanzierungsbedarf 310x205 - Griechenland: Berlin befürchtet 120 Milliarden Euro zusätzlichen Finanzierungsbedarf

Die Bundesregierung befürchtet bei der Rettung des Euro-Partners Griechenland einen zusätzlichen Finanzierungsbedarf in dreistelliger Milliardenhöhe. Der werde sich ergeben, sollten sich Athen und der Internationale Währungsfonds (IWF) in den Verhandlungen mit den Europäern durchsetzen, berichtet die "Welt" unter Berufung auf ein Papier des Bundesfinanzministeriums. Ein Szenario mit weniger Reformen und …

Jetzt lesen »

Ungarn hält an Sonderkurs in Flüchtlingspolitik fest

ungarn haelt an sonderkurs in fluechtlingspolitik fest 310x205 - Ungarn hält an Sonderkurs in Flüchtlingspolitik fest

Obwohl sich die EU-Staaten in der Erklärung von Rom zu "noch mehr Einheit und Solidarität" und zur "Achtung gemeinsamer Regeln" verpflichtet haben, hält Ungarn am Sonderkurs in der Flüchtlingspolitik fest. "Ungarn hat keinerlei Flüchtlinge aufgenommen, wir haben das auch nicht vor, weil wir keinerlei Anreize dafür schaffen wollen, dass Menschen …

Jetzt lesen »

Wagenknecht kritisiert Gabriels Äußerungen zu Agenda-Reformen

wagenknecht kritisiert gabriels aeusserungen zu agenda reformen 310x205 - Wagenknecht kritisiert Gabriels Äußerungen zu Agenda-Reformen

Sahra Wagenknecht, Vorsitzende der Bundestagsfraktion der Linkspartei, hat scharfe Kritik an Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) geäußert. Gabriel hatte bei seinem Besuch in Griechenland erklärt, gegen die Reformen Athens seien die Reformen der Agenda 2010 "vielleicht ein lauer Sommerwind": "Es ist richtig, dass es in Griechenland in den letzten Jahren eine …

Jetzt lesen »

Griechenland will keine Flüchtlinge aus Deutschland zurücknehmen

Bundesregierung entwickelt Konzept zur Steuerung des Flüchtlingszustroms 310x205 - Griechenland will keine Flüchtlinge aus Deutschland zurücknehmen

Griechenland sperrt sich gegen die geplante Rücknahme von Flüchtlingen aus Deutschland. "Ich sehe nicht, dass Griechenland die Kapazitäten und die finanziellen Mittel hat, Flüchtlinge aufzunehmen, die aus den nördlichen EU-Ländern zurückgeschickt werden", sagte der griechische Außenminister Nikos Kotzias der "Welt" vor seinem Treffen mit Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) am Donnerstag …

Jetzt lesen »

Söder: Griechenland schafft es dauerhaft nicht in der Euro-Zone

soeder griechenland schafft es dauerhaft nicht in der euro zone 310x205 - Söder: Griechenland schafft es dauerhaft nicht in der Euro-Zone

Angesichts der Hängepartie bei Griechenlands Hilfsprogramm zweifelt Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU), ob das Land dauerhaft in der Währungsunion bleiben kann. "Was Griechenland angeht, müssen wir uns ehrlich machen und über einen Plan B diskutieren", sagte Söder dem "Handelsblatt". "Der wird irgendwann auf uns zukommen. Griechenland wird es wohl dauerhaft …

Jetzt lesen »

Dijsselbloem: ESM soll zu europäischem IWF werden

dijsselbloem esm soll zu europaeischem iwf werden 310x205 - Dijsselbloem: ESM soll zu europäischem IWF werden

Der Chef der Eurogruppe und bisherige niederländische Finanzminister Jeroen Dijsselbloem will die Krisenhilfe im Euroraum auf Dauer komplett neu ordnen: "Ich hielte es für sehr sinnvoll, wenn sich der Euro-Krisenfonds ESM mittel- bis langfristig zum europäischen IWF entwickelte. Er sollte eine klar führende Rolle in künftigen Programmen erhalten", sagte Dijsselbloem …

Jetzt lesen »

Juncker: „Nicht alle Türken sind kleine Erdogans“

juncker nicht alle tuerken sind kleine erdogans 310x205 - Juncker: "Nicht alle Türken sind kleine Erdogans"

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ruft dazu auf, die Millionen Türken in der EU nicht in Haftung für Präsident Recep Tayyip Erdogan zu nehmen: "Nicht alle Türken sind kleine Erdogans", sagte Juncker der "Bild am Sonntag". Es gebe einen großen Unterschied zwischen der türkischen Bevölkerung und der türkischen Regierung. "Mit den Millionen …

Jetzt lesen »

Innenministerium: Türkei betreibt Grenzschutz weiter unverändert

innenministerium tuerkei betreibt grenzschutz weiter unveraendert 310x205 - Innenministerium: Türkei betreibt Grenzschutz weiter unverändert

Für das Bundesinnenministerium (BMI) geben die Ankunftszahlen auf den griechischen Inseln bislang "keinen Hinweis darauf, dass auf türkischer Seite Veränderungen beim Küsten- oder Grenzschutz vorgenommen werden". Dies teilte das BMI der "Welt" mit. "Zwischen 1. Januar und 12. März 2017 landeten durchschnittlich 40 Personen pro Tag auf den griechischen Inseln …

Jetzt lesen »