Stichwort zu GSW

Schweizerdeutsch ist eine Sammelbezeichnung für die in der Deutschschweiz gesprochenen alemannischen Dialekte.
Die schweizerische Variante des Standarddeutschen wird Schweizer Hochdeutsch genannt und ist nicht mit dem Schweizerdeutsch gleichzusetzen.

Deutsche Wohnen fordert mehr staatliche Förderung

In der Debatte um die Berliner Initiative zur Enteignung großer Wohnungskonzerne hat der Vorstandsvorsitzende der Deutsche Wohnen SE mehr staatliche Förderung als Alternative vorgeschlagen. Das würde Mietern und Vermietern viel mehr helfen, sagte Deutsche-Wohnen-Chef Michael Zahn den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). So sprach sich Zahn dafür aus, dass auf die 19 Prozent Umsatzsteuer für Bauleistungen verzichtet werden solle. Finanziell schwächere …

Jetzt lesen »

Deutsche Wohnen-Vorstand räumt Fehler im Umgang mit Mietern ein

Der Wohnungskonzern Deutsche Wohnen AG hat Fehler im Umgang mit seinen Mietern eingeräumt: „Wir haben teilweise zu wenig mit den Mietern und mit der Öffentlichkeit gesprochen und zu wenig über die positiven Aspekte unserer Arbeit berichtet“, sagte der Vorstandschef der Deutsche Wohnen, Michael Zahn, der „Welt am Sonntag“. „Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hat vor einigen Wochen gesagt, unser Unternehmen …

Jetzt lesen »

Berlins Bürgermeister sieht Vorbildfunktion im Wohnungsrückkauf

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD), sieht in dem Rückkauf von privatisierten Mietwohnungen in der Karl-Marx-Allee eine Blaupause für die weitere Verstaatlichung von Wohnraum. „Daran lässt sich anknüpfen. Allerdings geht es nicht darum, dass das Land Berlin direkt alle Wohnungen kauft“, sagte Müller der „Welt am Sonntag“. In Bezug auf die Finanzierung bevorzuge er stattdessen Mischlösungen. „Auch in der Karl-Marx-Allee …

Jetzt lesen »

Wohnungsunternehmen Deuwo: Mietpreisbremse ist unsozial

Berlin – Das börsennotierte Wohnungsunternehmen Deuwo übt scharfe Kritik an den Plänen der Bundesregierung für eine Deckelung der Mieten: „Die von der Bundesregierung geplante Mietpreisbremse ist unsozial“, sagte Michael Zahn, Vorstandschef der Deutschen Wohnen AG (Deuwo), im Gespräch mit der „Welt“. „Es gibt keine soziale Differenzierung. Bei einer Deckelung der Mietpreise profitieren vor allem die einkommensstarken Mietinteressenten. Eine Mietpreisbremse verhindert …

Jetzt lesen »

Wohnungskonzern GSW geht selbstbewusst in Fusionsverhandlungen mit Wettbewerber Deutsche Wohnen

Berlin – Jörg Schwagenscheidt und Andreas Segal, die beiden Vorstände des Berliner Wohnungskonzerns GSW, gehen selbstbewusst in die Anfang Oktober beginnenden Gespräche über einen Zusammenschluss mit dem größeren Wettbewerber Deutsche Wohnen. „Wir sprechen auf Augenhöhe miteinander“, sagte Segal in einem Interview mit dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). Die Deutsche Wohnen will die GSW für rund 1,75 Milliarden Euro übernehmen – per Aktientausch. …

Jetzt lesen »