Guo Ping

Der Taiping-Aufstand ist einer der blutigsten Konflikte der Weltgeschichte. Er war eine Konfrontation zwischen dem Kaiserreich China unter der niedergehenden Qing-Dynastie und der Taiping-Bewegung, einer religiösen und zunehmend auch politischen Gruppierung, die der Mystiker Hong Xiuquan nach Kontakten mit christlichen Missionaren und eigenen visionären außergewöhnlichen Erlebnissen während einer schweren Krankheit gegründet hatte. Diese mit dem Jintian-Aufstand beginnende Bewegung war nach dem Tàipíng Tiānguó benannt, dem Himmlischen Reich des Großen Friedens, welches von den Aufständischen ausgerufen worden war. Die Bewegung wurde vorwiegend von ethnischen Minderheiten getragen, die sich durch die Zentralregierung benachteiligt oder sogar unterdrückt fühlten.
Im Taiping-Aufstand starben wahrscheinlich 20 Millionen Menschen – er war damit der opferreichste Bürgerkrieg der Menschheitsgeschichte.

News

Huawei verzichtet auf größere Übernahmen

Shenzhen – Der chinesische Netzausrüster Huawei will vorerst darauf verzichten, gewichtigere Konkurrenten zu übernehmen. „Wir haben uns größere Übernahmen noch…

Weiterlesen »
Back to top button
Close