Start > News zu Heinrich Hiesinger

News zu Heinrich Hiesinger

Mittal-Europachef erwartet Auswirkungen nach Thyssenkrupp-Tata-Fusion

Aditya Mittal, Finanzvorstand und Europachef des weltgrößten Stahlherstellers Arcelor Mittal, rechnet mit spürbaren Auswirkungen auf seinen Konzern nach der geplanten Fusion von Thyssenkrupp und Tata zur Nummer Zwei in Europa. “Ein solcher Zusammenschluss bedeutet Synergieeffekte, eine bessere Kostenbasis, eine kombinierte Forschung”, sagte der Sohn des Stahlmagnaten Lakshmi Mittal dem “Handelsblatt” …

Jetzt lesen »

IG Metall will Ende der Machtkämpfe bei Thyssenkrupp

Die Gewerkschaft IG Metall hat alle Verantwortlichen und Beteiligten beim Essener Industriekonzern Thyssenkrupp zur Vernunft aufgerufen. Anlässlich der Aufspaltungs-Forderungen des Großaktionärs Cevian und des Konflikts um die Abspaltung der Stahlsparte sagte Markus Grolms, der für die IG Metall stellvertretender Chefaufseher des Konzerns ist, der “Westdeutschen Allgemeinen Zeitung” (Donnerstagsausgabe): “Die Machtkämpfe …

Jetzt lesen »

Thyssenkrupp-Aufsichtsratschef gegen Zerschlagung des Konzerns

Der Aufsichtsratschef von Thyssenkrupp, Ulrich Lehner, hat sich gegen eine Aufspaltung des Industriekonzerns ausgesprochen. “Eine Zerschlagung des Konzerns ist überhaupt kein Thema”, sagte Lehner dem “Handelsblatt” (Dienstagsausgabe). Der Gründer des Finanzinvestors Cevian, Lars Förberg, hatte sich zuvor dafür ausgesprochen. Aus Sicht des nach der Krupp-Stiftung zweitgrößten Aktionärs sind die Einzelteile …

Jetzt lesen »

Cevian-Gründer attackiert Thyssenkrupp-Chef Hiesinger

Der Mitgründer des streitbaren Investors Cevian greift Thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger frontal an. “Die Strategie hat bisher nicht das geliefert, was man versprochen hat”, sagte Förberg dem “Handelsblatt” (Freitagsausgabe). “Die Ergebnisse sind besorgniserregend.” Förberg wirft dem Vorstand des Industriekonzerns vor, sich vor vier Jahren operative Margenziele von sechs bis sieben Prozent …

Jetzt lesen »

Thyssenkrupp will trotz Stahlfusion Montanmitbestimmung garantieren

Thyssenkrupp will trotz der geplanten Fusion seines Stahlgeschäfts mit Tata Steel die Mitspracherechte der Arbeitnehmer garantieren. “Die deutschen Stahlkocher behalten ihre Montanmitbestimmung so wie sie heute ist”, sagte Thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger der “Bild” (Mittwoch). Die Montanmitbestimmung regelt seit den 1950er-Jahren, dass die Arbeitnehmer im Aufsichtsrat auf die gleiche Anzahl von …

Jetzt lesen »

Thyssenkrupp rechnet mit Zustimmung für Stahlfusion

Thyssenkrupp rechnet für die geplante Stahlfusion mit dem indischen Konzern Tata mit Zustimmung der Kartellbehörden. “Wir haben Analysen erstellt und sind zuversichtlich. Wir gehen davon aus, dass wir für unsere Pläne eine Zustimmung erhalten”, sagte Vorstandschef Heinrich Hiesinger der “Westdeutschen Allgemeinen Zeitung” (Donnerstagsausgabe). Hiesinger äußerte sich auch zur künftiger Managementstruktur …

Jetzt lesen »

Thyssenkrupp bereit für Zukäufe nach Stahldeal

Der Industriekonzern Thyssenkrupp sieht sich nach der geplanten Fusion seiner Stahlsparte mit Tata Steel gerüstet für Akquisitionen. “Natürlich ist es Aufgabe des Vorstands, sich auch mit Akquisitionen zu beschäftigen”, sagte Vorstandschef Heinrich Hiesinger dem “Handelsblatt” (Donnerstag). Thyssenkrupp sei darauf vorbereitet. Neben Zukäufen in den bestehenden Geschäftsfeldern – Aufzüge, Anlagenbau, Autokomponenten …

Jetzt lesen »

Thyssenkrupp und Tata Steel kündigen europäische Stahl-Fusion an

Thyssenkrupp und Tata Steel haben am Mittwoch eine Grundsatzvereinbarung über den Zusammenschluss ihrer europäischen Stahlaktivitäten in einem 50/50-Joint Venture unterzeichnet. Das teilte Thyssenkrupp am frühen Mittwochmorgen mit. Der endgültige Vertrag soll Anfang 2018 unterzeichnet werden. Ziel sei es, einen führenden europäischen Flachstahlanbieter zu schaffen und diesen als Qualitäts- und Technologieführer …

Jetzt lesen »

DAX deutlich im Plus: Banken und Industrietitel vorne

Zum Wochenstart hat der DAX zugelegt. Beim Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.475,31 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,22 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Banken und Industrietitel fungierten am Montag als Zugpferde. Papiere von Thyssenkrupp setzten sich mit einem Plus von fast fünf Prozent kurz vor Handelsschluss …

Jetzt lesen »