Start > News zu Heinz Klewe

News zu Heinz Klewe

Schlichtungsstelle: Gute Chancen für Entschädigung von Tuifly- und Air-Berlin-Kunden

Die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr sieht gute Chancen für Entschädigungen für die von Flugausfällen und -verspätungen betroffenen Kunden von Tuifly und Air Berlin. Sollten die Fluggesellschaften dies ablehnen, sollten sich die Passagiere an die Schlichtungsstelle wenden, sagte Geschäftsführer Heinz Klewe dem „Tagesspiegel“ (Samstagsausgabe). Inwieweit die Erkrankung von Crewmitgliedern einen …

Jetzt lesen »

SÖP: Fernbus-Reisende haben weniger Rechte als Bahnkunden

dts_image_7852_gjocmrkehh_2173_445_334

Berlin – Fernbusreisende, die zu spät an ihr Ziel kommen, haben kaum Anspruch auf Sonderleistungen. Darauf weist die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr SÖP hin. „Eine Entschädigung im Sinne von Getränken oder Snacks erhalten Busreisende erst bei deutlicher Verspätung von über zwei Stunden und oft erst ab einer Reisestrecke von …

Jetzt lesen »

Zahl der Bahn-Beschwerden erreicht neuen Rekord

Berlin – Nie zuvor haben sich so viele Menschen über das Bahnfahren beklagt wie im zurückliegenden Jahr. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ (Montagsausgabe) und beruft sich dabei auf die neuesten Zahlen der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (Söp). Allein bis 20. Dezember seien schon 3.257 Schlichtungsanträge von Bahnreisenden eingegangen – …

Jetzt lesen »

Schlichtungsstelle: Beschwerden über die Bahn gehen zurück

Berlin – Bahnfahrer haben offenbar immer seltener Anlass, sich zu beschweren. Das zumindest legen die neuesten Zahlen der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (söp) nahe, die der „Süddeutschen Zeitung“ vorliegen. Demnach gingen in diesem Jahr bislang 2085 Schlichtungsanträge von Bahnreisenden ein – und damit 15 Prozent weniger als im vergangenen …

Jetzt lesen »

Eine Million Bahnkunden fordern Entschädigung für Verspätungen

Berlin – Seit der Einführung der neuen Kundenrechte erlebte das „Servicecenter Fahrgastrechte“ der Deutschen Bahn (DB) eine regelrechte Flut von Anträgen auf Entschädigung wegen verspäteter Züge. DB-Sprecherin Daniela Bahls bestätigte dem Nachrichtenmagazin „Focus“, dass das Center von Juli 2009 bis zum 31. August 2010 eine Million Anträge bearbeitete. Zur Zufriedenheit …

Jetzt lesen »