Start > News zu Heizung

News zu Heizung

Dreyer nennt Klima-Beschlüsse der Grünen neoliberal

Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer hat die Klima-Beschlüsse des Grünen-Parteitags scharf kritisiert. "Ein CO2-Einstiegspreis von 60 Euro, wie das die Grünen jetzt beschlossen haben, ist für die Sozialdemokraten nicht der richtige Weg", sagte Dreyer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). "Es ist ein neoliberaler Ansatz, alles über den Preis regeln zu …

Jetzt lesen »

Der neue Audi S8 – die Ausstattung – Progressiv und hochmodern

Der neue Audi S8 spiegelt in allen Details seinen Charakter als sportliches Luxusmodell wider. Ein besonderes Highlight sind die serienmäßigen Komfort-Individualkontursitze in Sportoptik. Sie verfügen über eine vielseitige elektrische Einstellung, pneumatisch justierbare Wangen und eine jeweils dreistufige Heizung. Hinzu kommen, optional, Belüftungs- und Massagefunktionen. Kunden können zwischen den Top-Lederqualitäten Valcona …

Jetzt lesen »

Highlight des neuen Volkswagen Golf – Das digitale Cockpit

Zum serienmäßigen „Digitalen Cockpit“ gehören das Kombiinstrument, ein Infotainmentsystem und ein Multifunktionslenkrad. Zusammen bilden sie die erste Funktionsebene, in der praktisch alle Anzeige- und Bedienelemente digital sind. Touch-Slider ermöglichen den intuitiven Direktzugriff auf die Temperatur- und Lautstärkeregelung. Eine Touch-Insel unter dem Infotainmentsystem gewährt zusätzlich einen Schnellzugriff auf weitere Klimafunktionen, die …

Jetzt lesen »

Verbraucherschützer lehnen Klimapaket ab

Das Klimapaket der Bundesregierung birgt nach Ansicht des Vorstands des Verbraucherzentralen-Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, eine erhebliche soziale Unwucht. "Erneut zahlen die Verbraucher mehr als sie zurückbekommen. Wie bereits bei der EEG-Umlage drohen die Verbraucher die Wirtschaft zu subventionieren", sagte Müller den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Freitagsausgaben). Zudem zahlten die einkommensschwächeren …

Jetzt lesen »

Humboldt Forum in Berlin wird deutlich teurer

Das Humboldt Forum im neuen Berliner Schloss wird deutlich teurer als bisher geplant. Die Baukosten steigen um knapp 50 Millionen Euro auf nunmehr 644,2 Millionen Euro. Das geht aus einer Vorlage des Bundesfinanzministeriums für die abschließenden Beratungen über den Etat 2020 im Bundestags-Haushaltsausschuss hervor, über welche die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks …

Jetzt lesen »

Finanzminister verteidigt Klimapaket von Großer Koalition

Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) hat das Klimapaket der Bundesregierung verteidigt. Besonders die Kritik am vereinbarten CO2-Einstiegspreis von 10 Euro wies er vehement zurück: "Mit Verlaub, das ist Wohlhabenden-Gerede", sagte Scholz dem Nachrichtenportal T-Online. Der CO2-Preis sei "eigentlich ziemlich hoch". Er steige jedes Jahr und komme auf alle anderen …

Jetzt lesen »

Rein elektrisch – Der PEUGEOT e-208

Der neue PEUGEOT 208 wird mit seiner Markteinführung in einer vollelektrischen Variante, dem PEUGEOT e-208, erhältlich sein. Der Elektromotor mit 100 Kilowatt (136 PS) entwickelt vom Stand aus ein maximales Drehmoment von 260 Nm mit 0 CO2-Emissionen und ermöglicht seinen Passagieren eine geräuscharme und vibrationslose Reise. Während dieser wird der …

Jetzt lesen »

Dreyer verteidigt Klimaschutzgesetz von Großer Koalition

Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer hat das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung verteidigt und die Bundesbürger auf Belastungen durch die Neuregelungen eingestimmt. "Wenn das Klimapaket heute im Kabinett beschlossen wird, läutet das tatsächlich einen Paradigmenwechsel ein. Erstmals werden Klimaziele gesetzlich festgelegt. Erstmals wird ein Mechanismus eingeführt, der sicherstellt, dass die Klimaziele erreicht …

Jetzt lesen »

Schulze kritisiert Teile des Klimapakets

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat einen Teil des Klimapaketes der Bundesregierung kritisiert. "Ich werde als Bundesumweltministerin jetzt nicht anfangen, die Pendlerpauschale zu verteidigen", sagte Schulze der Wochenzeitung "Die Zeit". Was ihr "am besten" an der Erhöhung gefalle, sei "ihre Befristung bis 2026. Wir werden sehen, was der Bundestag noch verbessert", …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsweisen-Chef: CO2-Preis auf Benzin müsste höher sein

Die von der Bundesregierung im Klimapaket geplante Verteuerung von Benzin und Heizöl ist ihrem Chefberater, dem Wirtschaftsweisen Christoph M. Schmidt, viel zu niedrig. Geplant sind ab 2021 zunächst zehn Euro je Tonne CO2, was Treibstoffe um drei Cent je Liter verteuert: Um "eine nennenswerte Lenkungswirkung zu erzielen", müssten es "schon …

Jetzt lesen »