Start > News zu Hilfsorganisation

News zu Hilfsorganisation

Immer mehr Einschränkungen für OSZE-Beobachter in Ostukraine

Die Behinderungen der OSZE-Beobachter in der Ostukraine haben erneut zugenommen. Laut eines Berichts der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf aktuelle Angaben des Auswärtigen Amtes stieg die Zahl der Einschränkungen der Bewegungsfreiheit im vergangenen Jahr um 50 auf 1.176. Die Angriffe auf Beobachtungsdrohnen der OSZE haben sich gegenüber dem Vorjahr …

Jetzt lesen »

Morgennachrichten 04.04.2019

Die USA üben einmal mehr Kritik an Deutschland wegen geringer Militärausgaben. Deutliche Fortschritte im Streit über die stockenden Gesetzespläne in der Migrationspolitik. Und: Die deutsche Hilfsorganisation See Eye hat im Mittelmeer Flüchtlinge gerettet.

Jetzt lesen »

Verteilungsforscher widerspricht Oxfam-Bericht

Der Münchner Ökonom und Verteilungsforscher Andreas Peichl hat Zweifel an einem neuen Bericht der Hilfsorganisation Oxfam und insbesondere an der behaupteten Verarmung der ärmeren Hälfte der Weltbevölkerung geäußert. Er könne die Oxfam-Zahlen zur Verarmung nicht nachvollziehen: Dass die Vermögen der unteren Hälfte so zurückgegangen sein sollen, „entspricht nicht der makroökonomischen …

Jetzt lesen »

Hilfsorganisation: 250.000 Jemeniten „akut vom Tode bedroht“

Der Generalsekretär der Hilfsorganisation Care Deutschland, Karl-Otto Zentel, hat die von den UN vermittelte und beobachtete Waffenruhe rund um die jemenitische Hafenstadt Hudaida begrüßt. „Der Waffenstillstand ist eine tolle Sache – aber er kann nur der erste Schritt sein. Denn selbst wenn nicht gekämpft wird, kommt kein Gramm Nahrungsmittel mehr …

Jetzt lesen »

„Brot für die Welt“ kritisiert steigende Rüstungsausgaben

Nach Ansicht der Hilfsorganisation „Brot für die Welt“ konterkarieren die steigenden Rüstungsausgaben die internationale Entwicklungshilfepolitik. „Diese Entwicklung ist ein Skandal angesichts der Tatsache, dass Kriege und Konflikte – neben dem Klimawandel – als die größten Armutstreiber weltweit gelten“, sagte „Brot für die Welt“-Präsidentin Cornelia Füllkrug-Weitzel der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Sie …

Jetzt lesen »

Merkel zeichnet IsraAid mit Integrationspreis aus

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird den Verein IsraAid Germany am Montag mit dem diesjährigen Integrationspreis auszeichnen. Der Verein, dessen Wurzeln in der israelischen Hilfsorganisation IsraAid liegen, wird vor allem für sein Projekt „Brückenbau – Vielfalt begegnen“, in dem Geflüchtete psychologisch betreut und traumatisierten Frauen geholfen wird, geehrt, berichtet die „Bild-Zeitung“ …

Jetzt lesen »

„Brot für die Welt“ begrüßt Interesse deutscher Firmen an Afrika

Die Hilfsorganisation „Brot für die Welt“ begrüßt das wachsende Engagement deutscher Unternehmen in Afrika. „Für die Menschen dort ist es zweitrangig, woher das Unternehmen kommt, sondern dass es sich langfristig engagieren will und die Arbeitsplätze sicher sowie anständig bezahlt sind“, sagte Reinhard Palm, Leiter der Abteilung Afrika von „Brot für …

Jetzt lesen »

FDP-Außenexperte warnt vor Kriegs-Scheuklappen während WM

Angesichts der eskalierenden militärischen Lage in Syrien und der Ukraine hat der außenpolitische Sprecher der FDP, Bijan Djir-Sarai, davor gewarnt, „im Rahmen der Fußball-WM mit Scheuklappen“ nach Russland zu blicken. „Während der Fußball-WM versucht Russland sich von seiner Schokoladenseite zu zeigen“, sagte Djir-Sarai der „Bild“. „Doch während die Öffentlichkeit auf …

Jetzt lesen »

Bevölkerung von Afrin flüchtet Richtung Aleppo

Nach Angaben der Hilfsorganisation Medico International sind im Norden Syriens Hunderttausende Menschen auf der Flucht, seit türkische Truppen und Dschihadisten am Wochenende das syrisch-kurdische Gebiet Afrin eingenommen haben. Um sich in Sicherheit zu bringen, habe sich quasi die gesamte Stadtbevölkerung von Afrin aus in Richtung Aleppo aufgemacht, das mehrere Tage …

Jetzt lesen »