Stichwort zu Hochschulen

Sicherheitslücken bei zahlreichen Hochschulen

Die IT-Sicherheit von zahlreichen deutschen Hochschulen weist Lücken auf. Das berichtet die Wochenzeitung „Die Zeit“. Um auf mögliche Sicherheitsmängel aufmerksam zu machen, unternahm demnach der Softwareentwickler René Rehme auf eigene Initiative bei 73 deutschen Hochschulen den Versuch, sich in das IT-System zu hacken – in 15 Fällen fand er Probleme. Alle Hochschulen wurden kontaktiert und die Lücken inzwischen geschlossen. Das …

Jetzt lesen »

Bildungsministerin verspricht schnelle Einmalzahlung an Studenten

Studenten und Fachschüler können im Laufe des Wintersemesters mit der Auszahlung der 200 Euro Einmalleistung aus dem „Entlastungspaket“ der Bundesregierung rechnen. „Die Auszahlung sollte schnellstmöglich erfolgen, noch in diesem Winter“, sagte Bildungsministerin Stark-Watzinger (FDP) dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. „Unser Gesetz sieht vor, dass die Länder für die Ausführung zuständig sind. Sie wollten den Weg über eine gemeinsame digitale Antragsplattform gehen und …

Jetzt lesen »

Deutsche Imame kritisieren Taliban wegen Uni-Verbot für Frauen

Das von der afghanischen Taliban-Regierung ausgesprochene Universitätsverbot für Frauen stößt bei deutschen Imamen auf scharfe Ablehnung. Unter der Überschrift „Nicht unser Islam“ schreiben 25 muslimische Geistliche, dass ein Ausschluss der Frauen von Hochschulen nicht mit ihrer Religion im Einklang stehe. „Frauen daran zu hindern, Bildungsinstitutionen zu besuchen bzw. zu arbeiten und sich zu verwirklichen, zementiert Strukturen der Abhängigkeit dieser Frauen …

Jetzt lesen »

Frauenanteil bei Hochschulprofessuren leicht gestiegen

Im Jahr 2021 ist gut jede vierte hauptberufliche Professur (27 Prozent) an den Hochschulen in Deutschland mit einer Frau besetzt gewesen. Das war ein leichter Anstieg gegenüber 2020, als es 26 Prozent waren, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. Im Kontrast dazu sind Frauen zu Beginn der akademischen Laufbahn noch überproportional vertreten. So waren im Wintersemester 2021/2022 über die …

Jetzt lesen »

IW: Deutschland muss mehr ausländische Studenten anwerben

Um mehr Fachkräfte aus Nicht-EU-Ländern zu gewinnen, sollte Deutschland nach Ansicht des Instituts Deutschen Wirtschaft (IW) gezielt Studenten den Weg an deutsche Hochschulen ebnen und ihnen danach den Sprung in den Arbeitsmarkt erleichtern. Denn diese Gruppe sei hervorragend geeignet, den Fachkräftemangel zu lindern, heißt es in einer Studie des IW, über die das „Handelsblatt“ berichtet. Sie sind am Ende des …

Jetzt lesen »

14 deutsche Kurzfilme im Oscar-Rennen

Insgesamt 14 deutsche Kurzfilme können sich Hoffnungen machen, bei der Oscar-Verleihung im kommenden Jahr dabei zu sein. Das teilte die Auslandsvertretung des deutschen Films, German Films, am Montag mit. In der Kategorie „Live Action Short Film“ qualifizierten sich demnach sechs und in den Sparten „Animated Short Film“ und „Documentary Short Film“ jeweils vier deutsche Beiträge. In einem nächsten Schritt bewerten …

Jetzt lesen »

Mehr Beschäftigte an deutschen Hochschulen

An den deutschen Hochschulen und Hochschulkliniken sind zum Jahresende 2021 rund 781.200 Personen beschäftigt gewesen. Das waren 2,9 Prozent oder rund 22.100 Personen mehr als Ende 2020, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Dabei fiel der Beschäftigungszuwachs im wissenschaftlichen Bereich mit +3,1 Prozent etwas höher aus als in den nicht-wissenschaftlichen Bereichen Verwaltung, Bibliothek, technischer Dienst und Pflegedienst. In …

Jetzt lesen »

Niedersachsen will Schulschließungen verhindern

Trotz der Energiekrise soll in Niedersachsen keine Schule oder Hochschule im Winter kalt bleiben und geschlossen werden. „Es darf bei aller Energieknappheit auf keinen Fall dazu kommen, dass wir im Winter Schulen und Hochschulen schließen“, sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Gerade Kinder und Jugendliche, aber auch Studierende hätten der Pandemie einen besonders hohen Tribut zollen müssen. …

Jetzt lesen »

Innenministerium warnt vor „Konfuzius-Instituten“ an Universitäten

Das Bundesinnenministerium (BMI) warnt vor chinesischer Einflussnahme an deutschen Hochschulen durch sogenannte „Konfuzius-Institute“. Das BMI sehe die Zusammenarbeit deutscher Hochschulen mit diesen Organisationen „aus Sicherheitsgesichtspunkten äußerst kritisch und weist die Hochschulen im Rahmen von Sensibilisierungen regelmäßig auf die damit verbundenen Gefahren hin“, sagte eine Ministeriumssprecherin dem „Handelsblatt“. Laut Innenministerium dienen die Institute innerhalb der Einflussnahme-Strategie der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) …

Jetzt lesen »

Universitätsprofessoren werben erneut mehr Drittmittel ein

Im Jahr 2020 hat ein Professor an einer deutschen Universität durchschnittlich 287.000 Euro Drittmittel eingeworben. Das waren 0,2 Prozent oder 500 Euro mehr als im Vorjahr, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Die Technische Hochschule Aachen (RWTH Aachen) ist mit 935.700 Euro erneut auf Platz eins, gefolgt von der Technischen Universität München mit 752.700 Euro und der Universität Stuttgart …

Jetzt lesen »

Bildungsministerin pocht auf warme Klassenzimmer und Schulsport

Angesichts der Energiekrise hat Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger vor Einschränkungen des Lehrbetriebs an Schulen und Universitäten gewarnt. „Es darf nicht passieren, dass Schulen schließen, weil die Energieversorgung knapp wird“, sagte die FDP-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). „Die Schließung von Hochschulen darf genauso wenig eine Option sein. Auch hier brauchen wir möglichst viel Normalität.“ Stark-Watzinger wies darauf hin, dass Schulen von …

Jetzt lesen »