Start > News zu Home Office

News zu Home Office

Home Office ist die Bezeichnung des britischen Innenministeriums. In seiner Zuständigkeit liegen Angelegenheiten der Inneren Sicherheit wie die Bekämpfung von Verbrechen, von Drogenhandel und Terrorismus sowie der Datenschutz. Ebenso ist es für den Grenzschutz und die Bekämpfung illegaler Einwanderung verantwortlich.
Innenministerin ist zurzeit Theresa May, die Alan Johnson im Mai 2010 ablöste.

Lindner offen für gesetzliche Regelung zum Home Office

FDP-Chef Christian Lindner ist offen für Regelungen, die mehr Home Office für Arbeitnehmer ermöglichen. „Bei der gesetzlichen Regelung zum Home Office bin ich offen“, sagte Lindner der „Heilbronner Stimme“ (Freitagsausgabe). Seine Partei betone die Freiheit zur Selbstbestimmung, die Menschen wollten flexibler leben und arbeiten. „Wer Zuhause arbeiten kann und wenn …

Jetzt lesen »

SPD will Arbeitnehmern Recht auf Home Office gewähren

Die SPD will jedem Arbeitnehmer ein Recht auf Arbeiten zu Hause gewähren: So soll der Anspruch auf Home Office per Gesetz garantiert werden. Das geht aus einem Strategiepapier zur künftigen Arbeitswelt hervor, über das die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben) berichten und das der SPD-Vorstand an diesem Sonntag bei einer Klausur …

Jetzt lesen »

Länder legen kein Tarif-Angebot vor

In der Tarifrunde der Länder dürfte es in dieser Woche zu Protesten der Gewerkschaften kommen. Die Finanzminister wollen nämlich beim nächsten Treffen mit ihnen am Mittwoch und Donnerstag in Potsdam kein Angebot vorlegen. Dies sagte ihr Verhandlungsführer, der Berliner Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD), der „Süddeutschen Zeitung“ (Montagsausgabe). Die Tarifgemeinschaft der …

Jetzt lesen »

DGB will Rechtsanspruch auf Home Office

DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach fordert gesetzliche Regeln für die Arbeit im Home Office. Arbeitnehmer sollten einen Anspruch darauf bekommen, nicht immer am Arbeitsplatz im Unternehmen, sondern mobil arbeiten zu können, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Sie bräuchten „einen Rechtsanspruch für Ort und Lage der Arbeitszeit“. Buntenbach machte gleichzeitig zur …

Jetzt lesen »

Neun Prozent der Beschäftigten regelmäßig im „Home Office“

Fast jeder zehnte Beschäftigte in Deutschland arbeitet regelmäßig im „Home office“ von zu Hause aus. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Arbeitsmarktexpertin Jutta Krellmann hervor, über welche das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagsausgaben) berichtet. Demnach hätten elf Prozent der männlichen Beschäftigten mit ihren Arbeitgebern Vereinbarungen über Telearbeit …

Jetzt lesen »

Home Office einrichten – die besten Tipps

Das Großraumbüro in der Unternehmenszentrale ist längst nicht mehr der einzige Arbeitsplatz. Im vergangenen Jahrzehnt hat das Home Office stark zugelegt und wird heute sogar von Festangestellten genutzt. Um dort die erhoffte Leistung bringen zu können, müssen jedoch einige Bedingungen erfüllt sein. Home Office: Starke Wachstumskurve in Sicht Im Idealfall …

Jetzt lesen »

Home office: Zahl der zu Hause arbeitenden Mitarbeiter sinkt

Berlin – Trotz technischer Neuerungen und Flexibilisierung in Unternehmen gibt es in Deutschland keinen Trend zu mehr Heimarbeit. Der Anteil der Arbeitnehmer, die zumindest gelegentlich im „Home Office“ arbeiten, ist zuletzt sogar auf den niedrigsten Stand seit Mitte der 90er-Jahre gefallen, dies zeigt eine Zeitreihe, die das Statistische Bundesamt für …

Jetzt lesen »

Amerikaner verzichten vermehrt aufs Auto

Charlotte – Die Menschen in den USA fahren weniger Auto. Während 60 Jahre lang die Zahl der absolut und pro Kopf gefahrenen Kilometer stetig zunahm, ist sie seit Mitte des vergangen Jahres rückläufig. Insbesondere jüngere US-Amerikaner findet man immer seltener hinter dem Steuer, wie aus dem aktuellen U.S. Pirg Report …

Jetzt lesen »

Europaausschuss-Vorsitzender Krichbaum kritisiert Camerons Rede scharf

Berlin – Der Vorsitzende des Europaausschusses im Bundestag, Gunther Krichbaum (CDU), hat die Europarede des britischen Premierministers David Cameron scharf kritisiert. „Ob David Cameron die Geister wieder los wird, die er gerufen hat, das bezweifele ich“, sagte Krichbaum der „Saarbrücker Zeitung“ (Donnerstagausgabe). Der CDU-Politiker verwies auf die 2014 bevorstehende Volksabstimmung …

Jetzt lesen »