Start > News zu Horst Hippler

News zu Horst Hippler

Wirtschaft und Rektoren wollen Universitäten entlasten

Wirtschaft und Hochschulrektoren fordern eine Umlenkung der Mehrheit der Studenten von den überlasteten Universitäten an die Fachhochschulen im Rahmen des neuen Hochschulpaktes. „Unsere Hochschulstruktur – rund zwei Drittel der Studierenden an den Unis, nur ein Drittel an den Fachhochschulen – ist falsch: es müsste eher umgekehrt sein“, sagte der Präsident …

Jetzt lesen »

Hochschulen warnen vor Explosion der Zahl der NC-Fächer

Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Horst Hippler, hat den Bund aufgefordert, sich bis spätestens Frühsommer 2019 mit den Ländern auf einen dauerhaften Hochschulpakt zu einigen. Dafür müsse allein der Bund rund 1,8 Milliarden Euro jährlich veranschlagen, sagte er dem „Handelsblatt“. Gelinge die Einigung nicht rechtzeitig, „wird die Zahl der Zulassungsbeschränkungen …

Jetzt lesen »

Hochschulrektoren kritisieren Promotionsprogramme von Unternehmen

Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Horst Hippler, hat irreführende Werbung für Promotionsprogramme großer Unternehmen kritisiert. „Es ist absolut inakzeptabel, dass Konzerne damit werben, dass man bei Ihnen promovieren kann. Das ist falsch, promovieren kann man immer noch nur an einer Universität“, sagte er dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe). In der Öffentlichkeit entstehe aber …

Jetzt lesen »

Hippler zu Debatte um Zeitverträge: Akademischer Wettbewerb gehört dazu

dts_image_5556_fehdbkeqke_2172_701_526.jpg

Horst Hippler, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), hat sich zur Kritik an dem überarbeiteten Wissenschaftszeitvertragsgesetz geäußert: „Akademischer Wettbewerb gehört dazu“, sagte Hippler in der aktuellen Ausgabe von „Zeit Campus“. „Es kann in der Wissenschaft keinen Platz geben für so viele Leute.“ Dies sollten Unis offen kommunizieren und auch die Karriere außerhalb …

Jetzt lesen »

Präsident der Hochschulrektoren: Keine "Akademikerschwemme"

dts_image_3561_iompafbtjr_2172_445_334

Wenige Wochen vor dem Start des Ausbildungsjahres mischt sich der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Horst Hippler, in die Debatte um eine angebliche Überakademisierung Deutschlands ein. „Ich halte gar nichts davon, Ausbildung und Studium gegeneinander auszuspielen, wie es gerade von vielen Leuten gemacht wird“, sagte Hippler im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ …

Jetzt lesen »

Linke gegen Wiedereinführung von Studiengebühren

dts_image_3561_iompafbtjr_2173_445_334

Berlin – Matthias Höhn, Bundesgeschäftsführer der Linken, hat sich gegen die Wiedereinführung von Studiengebühren ausgesprochen und den jüngsten Vorschlag des Präsidenten der Hochschulrektorenkonferenz, Horst Hippler, kritisiert. Überall in den vergangenen Jahren seien Studierende „auf die Straße gegangen, um gegen die Einführung von Studiengebühren oder für deren Abschaffung zu demonstrieren“, erklärte …

Jetzt lesen »

Hochschulen fehlen sieben Milliarden Euro

Berlin – Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Horst Hippler, hat Bund und Länder aufgefordert, schnell mehr Mittel für die Hochschulen bereitzustellen: „Die Zahl der Studierenden ist viel schneller gestiegen als erwartet. Daher fehlen schon für den laufenden Pakt, der bis 2015 läuft, zwei Milliarden Euro“, sagte Hippler dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe). „Für …

Jetzt lesen »

Universitäten fürchten finanziellen Kollaps

Berlin – Die deutschen Universitäten sehen sich finanziell in einer verheerenden Lage. Große Enttäuschung herrscht an den Hochschulen über die vagen Aussagen, die der Koalitionsvertrag von Union und SPD zu ihrer Zukunft enthält. „Die Universitäten stehen vor einem Kollaps, wenn sich nicht bald etwas ändert. Wir können nicht weitermachen, indem …

Jetzt lesen »

Hippler begrüßt Studiengebühren-Pläne der Grünen für Nicht-EU-Ausländer

dts_image_3560_demqektcnt_2171_400_30028

Berlin – Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Horst Hippler, hat die Pläne der baden-württembergischen Grünen begrüßt, künftig zumindest von Nicht-EU-Ausländern Studiengebühren zu erheben. „Da wir als Deutsche im Ausland außerhalb der EU Gebühren zahlen, wäre das auch umgekehrt in Ordnung“, sagte Hippler dem „Handelsblatt“ (Freitagausgabe). In Baden-Württemberg prüft die grüne Wissenschaftsministerin …

Jetzt lesen »