Start > News zu Horst Köhler

News zu Horst Köhler

Treuhand-Untersuchungsausschuss: Bartsch appelliert an SPD und Grüne

Treuhand Untersuchungsausschuss Bartsch appelliert an SPD und Gruene 310x205 - Treuhand-Untersuchungsausschuss: Bartsch appelliert an SPD und Grüne

Der Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion, Dietmar Bartsch, hat an SPD und Grüne appelliert, den Antrag der Linken für einen Treuhand-Untersuchungsausschuss zu unterstützen. "Es geht auch um die emotionale Einheit und den inneren Frieden des Landes", sagte Bartsch den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). Sein Aufruf gehe "zuerst an SPD und Grüne, eine …

Jetzt lesen »

Maas dankt Köhler für Arbeit als UN-Sondergesandter

Maas dankt Koehler fuer Arbeit als UN Sondergesandter 310x205 - Maas dankt Köhler für Arbeit als UN-Sondergesandter

Nach dem Rücktritt von Horst Köhler als UN-Sondergesandter für den Westsahara-Konflikt hat Außenminister Heiko Maas (SPD) dem Altbundespräsidenten für dessen "unermüdliches Engagement" gedankt. "Ihm ist es gelungen, nach mehr als einem Jahrzehnt des Stillstands alle Akteure an einem Tisch zu versammeln", sagte Maas am Donnerstag. Damit habe Köhler die Grundlagen …

Jetzt lesen »

Sarrazin nennt Treuhand-Untersuchungsausschuss „albern“

Sarrazin nennt Treuhand Untersuchungsausschuss albern 310x205 - Sarrazin nennt Treuhand-Untersuchungsausschuss "albern"

Der SPD-Politiker Thilo Sarrazin hält nichts von den Plänen der Linksfraktion für einen Treuhand-Untersuchungsausschuss im Bundestag. "Es ist ziemlich albern, jetzt, nahezu 30 Jahre später, zur Arbeit der Treuhandanstalt einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss einrichten zu wollen", sagte der ehemalige Finanzsenator von Berlin und umstrittene Bestsellerautor den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). "Wenn …

Jetzt lesen »

Ex-Finanzminister hält nichts von Treuhand-Untersuchungsausschuss

Waigel raeumt Fehler bei Wiedervereinigung ein 310x205 - Ex-Finanzminister hält nichts von Treuhand-Untersuchungsausschuss

Der ehemalige Bundesfinanzminister Theo Waigel (CSU) hält nichts von der Forderung der Linkspartei nach einem neuen Treuhand-Untersuchungsausschuss, hat aber nach eigenen Worten auch keine Angst davor, dort als Zeuge zu erscheinen. "Ich wäre gut vorbereitet, weil ich noch die Unterlagen von drei vorherigen Treuhand-Untersuchungsausschüssen habe", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" …

Jetzt lesen »

Umfrage: Drei Viertel der Deutschen vertrauen dem Bundespräsidenten

Umfrage Drei Viertel der Deutschen vertrauen dem Bundespraesidenten 310x205 - Umfrage: Drei Viertel der Deutschen vertrauen dem Bundespräsidenten

Der Bundespräsident genießt das größte Vertrauen unter den politischen Institutionen in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Forsa-Instituts im Auftrag der Mediengruppe RTL. Im sogenannten "RTL/n-tv-Trendbarometer" gaben 73 Prozent der Befragten an, dass sie großes oder sogar sehr großes Vertrauen zum Amt des Staatsoberhaupts haben. Das ist zwar, …

Jetzt lesen »

Umfrage: Mehrheit zufrieden mit Steinmeiers Arbeit

Umfrage Mehrheit zufrieden mit Steinmeiers Arbeit 310x205 - Umfrage: Mehrheit zufrieden mit Steinmeiers Arbeit

Zwei Drittel der Deutschen (68 Prozent) sind mit der Arbeit von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zufrieden. Im sogenannten "Trendbarometer", welches vom Meinungsforschungsinstitut Forsa für RTL und n-tv ermittelt wird, gaben 20 Prozent der Befragten an, dass sie weniger zufrieden mit Steinmeiers Arbeit seien. Besonderen Anklang für seine Amtsausübung findet der Bundespräsident …

Jetzt lesen »

IWF-Chefin Lagarde für Juncker-Nachfolge im Gespräch

In der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP) gibt es offenbar Überlegungen, IWF-Direktorin Christine Lagarde bei den Europawahlen in zwei Jahren zur Spitzenkandidatin der Partei zu machen, damit sie anschließend Nachfolgerin von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker werden kann. "Lagarde hat Charisma, Erfahrung und Durchsetzungsvermögen - sie wäre eine sehr gute Wahl", heißt es …

Jetzt lesen »

Altbundespräsident Köhler: „Ein Einwanderungsgesetz ist überfällig“

altbundespraesident koehler ein einwanderungsgesetz ist ueberfaellig 310x205 - Altbundespräsident Köhler: "Ein Einwanderungsgesetz ist überfällig"

Der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler warnt vor kurzfristigen Lösungen in der Entwicklungspolitik und der Flüchtlingsfrage: "Es ist auch Heuchelei dabei von den westlichen Ländern, von der EU. Geht es zum Beispiel in der Handelspolitik wirklich darum, was Afrika voranbringt und dort Arbeitsplätze schafft, oder nicht doch eher um Europas eigene …

Jetzt lesen »

Ex-Bundespräsident Köhler hat Rücktritt nie bereut

Ex Bundespräsident Köhler hat Rücktritt nie bereut 310x205 - Ex-Bundespräsident Köhler hat Rücktritt nie bereut

Der frühere Bundespräsident Horst Köhler hat seinen Rücktritt nie bereut: "Die Entscheidung war für mich klar. Ich musste mir und dem Land treu bleiben", sagte er der "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). Dass die Parteien erneut einen überparteilichen Kandidaten für das höchste Staatsamt suchen, begrüßte Köhler. "Ich bin überzeugt davon, dass wir …

Jetzt lesen »

Köhler hält Flüchtlings-Obergrenze für Irrweg

Köhler hält Flüchtlings Obergrenze für Irrweg 310x205 - Köhler hält Flüchtlings-Obergrenze für Irrweg

Der frühere Bundespräsident Horst Köhler hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Flüchtlingspolitik den Rücken gestärkt: Er lehnt eine Obergrenze ab und fordert eine großzügige Aufnahme von Flüchtlingen. "Der Krieg in Syrien wurde nicht durch ein Selfie der Kanzlerin ausgelöst", sagte Köhler der "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). "Ich fand ihre Entscheidung, vor …

Jetzt lesen »

Köhler wirft dem Westen „Heuchelei“ in Afrika-Politik vor

Köhler wirft dem Westen Heuchelei in Afrika Politik vor 310x205 - Köhler wirft dem Westen "Heuchelei" in Afrika-Politik vor

Einen Tag vor der Afrika-Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der frühere Bundespräsident Horst Köhler dem Westen in der Afrika-Politik "Heuchelei" und koloniales Denken vorgeworfen und ein milliardenschweres Investitionsprogramm gefordert. "Wir haben die Bedeutung Afrikas zu lange unterschätzt", sagte er der "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). "Ich will mal die Dimension zuspitzen: …

Jetzt lesen »