Start > News zu Horst Seehofer

News zu Horst Seehofer

Horst Lorenz Seehofer ist ein deutscher Politiker. Seit Oktober 2008 ist er Ministerpräsident des Freistaates Bayern und Vorsitzender der CSU.
Seehofer war von 1992 bis 1998 als Bundesminister für Gesundheit und von 2005 bis 2008 als Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Mitglied der Bundesregierung.
Am 1. November 2011 übernahm Seehofer als Nachfolger der Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, turnusgemäß das Amt des Präsidenten des deutschen Bundesrates. Als solcher übernahm er am 17. Februar 2012 nach dem Rücktritt von Christian Wulff vorübergehend, bis zur Wahl des neuen Bundespräsidenten Joachim Gauck am 18. März 2012, die Amtsgeschäfte des Staatsoberhauptes der Bundesrepublik Deutschland. Die Ratspräsidentschaft Bayerns endete mit dem 31. Oktober 2012.

Forsa-Umfrage: Fast drei Viertel der Bayern für Rücktritt Seehofers

Fast drei Viertel der Bayern sind laut einer aktuellen Forsa-Umfrage dafür, dass Horst Seehofer seine Ämter als Ministerpräsident und CSU-Vorsitzender aufgibt und damit den Weg für einen Nachfolger frei macht. Der Befragung im Auftrag der Mediengruppe RTL zufolge unterstützen 72 Prozent der Befragten und eine klare Mehrheit der CSU-Anhänger (61 …

Jetzt lesen »

Weber: Seehofer wird für Flüchtlingsquote in Europa kämpfen

Manfred Weber (CSU), Fraktionschef der Europäischen Volkspartei im Europaparlament, geht davon aus, dass es dem designierten Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gelingt, die festgefahrenen Verhandlungen in der EU über eine verpflichtende Quote zur Aufnahme von Flüchtlingen wieder in Schwung zu bringen: “Horst Seehofer hat im Koalitionsvertrag dafür gesorgt, dass der Flüchtlingsstreit …

Jetzt lesen »

Schulz drohte Mittwochmorgen mit Abbruch

Der scheidende SPD-Vorsitzende Martin Schulz soll in der letzten Nacht der Koalitionsverhandlungen offen mit deren Abbruch gedroht haben. Wie die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (F.A.S.) in einer ausführlichen Rekonstruktion schreibt, soll Schulz gegen halb zwei Uhr morgens gesagt haben: “Dann geht es hier so nicht weiter, wir müssen aufhören.” Hintergrund war …

Jetzt lesen »

Türkische Gemeinde gegen Heimatministerium unter Seehofer

Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, hat die Einrichtung eines Heimatministeriums unter dem CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer kritisiert. “Die Fokussierung auf den Heimat-Begriff setzt den falschen Akzent zur falschen Zeit”, sagte er der “Berliner Zeitung” (Samstagsausgabe). “Denn der Begriff Heimat beschreibt einen – von Mensch zu Mensch unterschiedlichen …

Jetzt lesen »

Politikwissenschaftler Seibel sieht CDU nicht als Verlierer

Der Konstanzer Politikwissenschaftler Wolfgang Seibel sieht die CDU und Kanzlerin Angela Merkel nicht als Verlierer der Koalitionsverhandlungen. “Eine Koalition beruht bekanntlich auf Kompromissen”, sagte Seibel der “Heilbronner Stimme” (Freitagsausgabe). “Eine ganze Reihe von Punkten tragen die Handschrift der Union”, so Seibel. “Die CDU gibt zwar das Finanzministerium ab, aber das …

Jetzt lesen »

Nach Koalitionsverhandlungen: Söder lobt Seehofer

Der designierte bayerische Ministerpräsident, Markus Söder (CSU), hat der Einschätzung zum Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD von CSU-Chef Horst Seehofer zugestimmt. “Mit `Passt schon` ist das sehr gut umschrieben”, sagte Söder dem “Bayerischen Rundfunk”. “Ich denke da ist sehr, sehr viel Gutes in diesem Regierungsprogramm drin.” Für Bayern sei …

Jetzt lesen »

Seehofer weist kursierende Ministerlisten zurück

CSU-Chef Horst Seehofer hat die kursierenden Listen für Ministerposten einer möglichen Großen Koalition als falsch bezeichnet. “Vieles von dem was jetzt veröffentlicht ist trifft nicht zu”, sagte Seehofer am Donnerstagvormittag. Dies habe ihm auch die Kanzlerin ausdrücklich bestätigt. “Wir haben uns gestern verständigt, dass wir nur die Parteivorsitzenden benennen bei …

Jetzt lesen »

Opposition kritisiert Groko-Einigung

Nach der Einigung von CDU, CSU und SPD auf einen Koalitionsvertrag hagelt es Kritik aus der Opposition. Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin wirft Union und SPD vor, mit ihren im Koalitionsvertrag festgehaltenen Vorhaben die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands zu beschädigen. “Kohleausstieg in eine Kommission vertagt, Dieselsubvention fortgesetzt, und nun arbeitet man an weiterer …

Jetzt lesen »

Olaf Scholz als Finanzminister im Gespräch

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) ist laut Medienberichten als Bundesfinanzminister im Gespräch. Das berichtete unter anderem das “Hamburger Abendblatt” am Mittwoch. Im Senat werde SPD-Fraktionschef Andreas Dressel als Nachfolger gehandelt, hieß es. Scholz verließ am Mittwochmorgen nach 10 Uhr und damit am Ende einer über 24 Stunden andauernden “Schlussrunde” …

Jetzt lesen »