Stichwort zu Houston

Houston ist die größte Stadt in Texas und die viertgrößte in den Vereinigten Staaten.
Sie hat eine Fläche von 1.558 km² und ist Sitz des Bezirks Harris County, welcher der drittbevölkerungsreichste Bezirk in den USA ist. Die Einwohnerzahl beträgt über zwei Millionen Einwohner. Die Stadt ist das Herz der Metropolregion „Houston-Sugar-Land-Baytown“, die das größte kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der US-Golfküste ist und die sechstgrößte Metropolregion in den USA, mit einer Bevölkerung von 5,8 Millionen Menschen in zehn Bezirken.
Houston ist weltberühmt für seine Energie, Flugtechnikindustrie und für seinen seeschifftauglichen Schiffskanal. Die Region ist auch weltführendes Zentrum für Zubehör zur Förderung von Öl. Der Hafen von Houston ist der sechstgrößte der Welt. Unter den US-Häfen ist er auf Platz 1 in der Frachtabwicklung für ausländische Waren und ebenso der größte in der gesamten Abwicklung. Zudem ist Houston der Sitz des weltweit bekannten Texas Medical Center, welches die größte Konzentration von Forschung und Gesundheitsfürsorgeinstitutionen beinhaltet.

Abschied von verstorbenem Präsidenten Bush in Washington

In Washington haben zahlreiche Menschen Abschied vom verstorbenen früheren US-Präsidenten George H. W. Bush genommen. Der Sarg des konservativen Politikers wurde von Houston in die US-Hauptstadt überführt und dort zum Auftakt der Trauerfeiern im Kapitol aufgebahrt. Auch US-Präsident Donald Trump und seine Ehefrau Melania kamen zu dem mit einer US-Fahne bedeckten Sarg und erwiesen Bush die Ehre.

Jetzt lesen »

Lexus ES – Driven by Intuition

"Lexus setzt neue Maßstäbe in der Filmproduktion: Die Premium-Marke hat jetzt den Film „Driven by Intuition“ veröffentlicht, der vollständig von künstlicher Intelligenz (KI) geschrieben wurde. Regie führte Kevin Macdonald, zu dessen Erfolgen Filme wie „Der letzte König von Schottland – In den Fängen der Macht“ (Originaltitel: „The Last King of Scotland“), die Whitney-Houston-Biographie „Whitney“ und die Oscar-prämierte Dokumentation „Ein Tag im September“ („One Day in September“) zählen. Die weltweit erste Zusammenarbeit zwischen künstlicher Intelligenz und einem renommierten Meister seines Fachs lotet aus, wo die Grenzen eines harmonischen Zusammenspiels von Mensch und Maschine liegen. Das Ergebnis ist ein spannendes Kurzdrama: Der einminütige Film erzählt die Geschichte eines Takumi Meisters von Lexus, der seine akribische Arbeit vollendet und den neuen Lexus ES in die Welt entlässt, wo er allerdings von Zerstörung bedroht ist. Doch im letzten Moment schreitet der automatische Notbremsassistent ein und demonstriert den Wert und die Wirksamkeit der intuitiven Fahrzeugtechnologie. Der innovative kreative Ansatz dieses Projekts spiegelt perfekt die Qualitäten des neuen Lexus ES wider – einem Auto, das ständig auf die Absichten des Fahrers und die sich ändernden Straßen- und Verkehrsbedingungen reagiert. Dies zeigt sich in der Agilität, Ausgewogenheit und Stärke der K-Plattform der neuen globalen Architektur (GA-K) des Lexus ES, aber auch in den fortschrittlichen Funktionen des Lexus Safety System+. Es erkennt mögliche Gefahren, warnt den Fahrer und greift bei Bedarf in Bremssystem und Lenkung ein, um Unfälle vollständig zu vermeiden oder zumindest die Folgen abzuschwächen."

Jetzt lesen »

Lexus ES – Hinter den Kulissen von „Driven by Intuition“

Lexus setzt neue Maßstäbe in der Filmproduktion: Die Premium-Marke hat jetzt den Film „Driven by Intuition“ veröffentlicht, der vollständig von künstlicher Intelligenz (KI) geschrieben wurde. Regie führte Kevin Macdonald, zu dessen Erfolgen Filme wie „Der letzte König von Schottland – In den Fängen der Macht“ (Originaltitel: „The Last King of Scotland“), die Whitney-Houston-Biographie „Whitney“ und die Oscar-prämierte Dokumentation „Ein Tag im September“ („One Day in September“) zählen. Die weltweit erste Zusammenarbeit zwischen künstlicher Intelligenz und einem renommierten Meister seines Fachs lotet aus, wo die Grenzen eines harmonischen Zusammenspiels von Mensch und Maschine liegen. Das Ergebnis ist ein spannendes Kurzdrama: Der einminütige Film erzählt die Geschichte eines Takumi Meisters von Lexus, der seine akribische Arbeit vollendet und den neuen Lexus ES in die Welt entlässt, wo er allerdings von Zerstörung bedroht ist. Doch im letzten Moment schreitet der automatische Notbremsassistent ein und demonstriert den Wert und die Wirksamkeit der intuitiven Fahrzeugtechnologie. Der innovative kreative Ansatz dieses Projekts spiegelt perfekt die Qualitäten des neuen Lexus ES wider – einem Auto, das ständig auf die Absichten des Fahrers und die sich ändernden Straßen- und Verkehrsbedingungen reagiert. Dies zeigt sich in der Agilität, Ausgewogenheit und Stärke der K-Plattform der neuen globalen Architektur (GA-K) des Lexus ES, aber auch in den fortschrittlichen Funktionen des Lexus Safety System+. Es erkennt mögliche Gefahren, warnt den Fahrer und greift bei Bedarf in Bremssystem und Lenkung ein, um Unfälle vollständig zu vermeiden oder zumindest die Folgen abzuschwächen.

Jetzt lesen »

„Driven by Intuition“ – Künstliche Intelligenz schreibt Film zum Lexus ES

Lexus setzt neue Maßstäbe in der Filmproduktion: Die Premium-Marke hat jetzt den Film „Driven by Intuition“ veröffentlicht, der vollständig von künstlicher Intelligenz (KI) geschrieben wurde. Regie führte Kevin Macdonald, zu dessen Erfolgen Filme wie „Der letzte König von Schottland – In den Fängen der Macht“ (Originaltitel: „The Last King of Scotland“), die Whitney-Houston-Biographie „Whitney“ und die Oscar-prämierte Dokumentation „Ein Tag im September“ („One Day in September“) zählen. Die weltweit erste Zusammenarbeit zwischen künstlicher Intelligenz und einem renommierten Meister seines Fachs lotet aus, wo die Grenzen eines harmonischen Zusammenspiels von Mensch und Maschine liegen. Das Ergebnis ist ein spannendes Kurzdrama: Der einminütige Film erzählt die Geschichte eines Takumi Meisters von Lexus, der seine akribische Arbeit vollendet und den neuen Lexus ES in die Welt entlässt, wo er allerdings von Zerstörung bedroht ist. Doch im letzten Moment schreitet der automatische Notbremsassistent ein und demonstriert den Wert und die Wirksamkeit der intuitiven Fahrzeugtechnologie. Der innovative kreative Ansatz dieses Projekts spiegelt perfekt die Qualitäten des neuen Lexus ES wider – einem Auto, das ständig auf die Absichten des Fahrers und die sich ändernden Straßen- und Verkehrsbedingungen reagiert. Dies zeigt sich in der Agilität, Ausgewogenheit und Stärke der K-Plattform der neuen globalen Architektur (GA-K) des Lexus ES, aber auch in den fortschrittlichen Funktionen des Lexus Safety System+. Es erkennt mögliche Gefahren, warnt den Fahrer und greift bei Bedarf in Bremssystem und Lenkung ein, um Unfälle vollständig zu vermeiden oder zumindest die Folgen abzuschwächen.

Jetzt lesen »

„Made in Switzerland“: Weltweit beliebt, aber wenig innovativ

Schweizer Marken genießen einen fabelhaften Ruf in der Welt. 74% der befragten Chinesen, Amerikaner und Deutschen mögen Schweizer Marken. In wichtigen Image-Dimensionen wie „Qualität“, „Prestige“, „Vertrauenswürdigkeit“ oder „Umweltschutz“ können sich eidgenössische Marken der Studie der Züricher Managementberatung globeone zufolge über hohe Zustimmungsraten freuen. Dies ist vor allem in China der Fall, wo 87% der Befragten aus den zehn wichtigsten Metropolen …

Jetzt lesen »

Menschenrechtsbeauftragter verurteilt Hinrichtung in Texas

dts_image_4347_boobneksna_2171_701_526.jpg

Der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe, Christoph Strässer, hat die Hinrichtung eines 43-jährigen US-Bürgers im US-Bundesstaat Texas am Mittwoch verurteilt. Er sei „tief bestürzt“, erklärte Strässer am Donnerstag. „Bis zuletzt hatten sich mehrere Pharmazieunternehmen aus guten Gründen geweigert, dem Bundesstaat Texas wie auch anderen US-Bundesstaaten, in denen die Todesstrafe nach wie vor praktiziert wird, Chemikalien für Giftinjektionen zur Verfügung …

Jetzt lesen »

Messe Düsseldorf Gruppe setzt 300 Millionen Euro um

Die Messe Düsseldorf Gruppe konnte ihren Erfolgskurs im Geschäftsjahr 2015 fortsetzen. Der Gesamtkonzern erwartet in dem turnusgemäß veranstaltungsschwachen Jahr einen Umsatz in Höhe von rund 300 Millionen Euro (Vorjahr 412 Millionen Euro). 2016 wird es dann wieder deutlich aufwärts gehen. In dem Jahr der Weltleitmessen drupa und K wird ein Anstieg des Konzernumsatzes auf rund 400 Millionen Euro prognostiziert. Der …

Jetzt lesen »

Agrarminister erklärt Antibiotika-Problematik zur Chefsache

dts_image_8007_gqkbfrkfoe_2171_445_334

Berlin – Die Bundesregierung will den massenhaften Einsatz von Antibiotika in der Massentierhaltung deutlich zurückführen und auf diese Weise der damit verbundenen Problematik von antibiotikaresistenten Keimen entgegentreten. In einem Interview mit der „Zeit“ erklärte Landwirtschaftsminister Christian Schmidt dieses Thema zur Chefsache. „Das Thema hat bei mir allerhöchste Priorität. Unser Ziel muss es sein, nicht in eine Zeit vor die Erfindung …

Jetzt lesen »

Wetterumschwung bei Weatherford

Schweizer-Franken5

Zug – Der Geschäftsbericht über das zweite Quartal 2012 wies bereits einen Verlust von 849 Millionen Dollar auf. Im Vergleichszeitraum 2011 konnte noch ein Überschuss von 51 Millionen Dollar. Doch die Prognosen waren dennoch stets  auf Gewinn orientiert, nur wurden sie in den Folgemonaten des Jahres 2012  und im Jahr 2013 wiederholt korrigiert. Doch nicht nur die Ausblickänderungen rückten Weatherford …

Jetzt lesen »

Ontic und Rolls-Royce arbeiten beim Rolls-Royce Dart-Triebwerks zusammen

Rolls-Royce Dart-Triebwerk

Singapur – Ontic UK Ltd. gab das Treffen einer Lizenzvereinbarung mit Rolls-Royce für die Rechte zur Herstellung von Dart-Flugzeugtriebwerksteilen und deren weltweitem Vertrieb bekannt. Die Überführung von Kapazitäten für Kundensupport und Herstellung in Ontics Betrieb in Cheltenham, Großbritannien, erfolgt unverzüglich. Der technische Kundendienst wird weiterhin von Rolls-Royce durchgeführt. „Ontic ist erfreut über die neue Beziehung mit Rolls-Royce zur Gewährleistung der vollen …

Jetzt lesen »