Start > News zu Hubert Lienhard

News zu Hubert Lienhard

Die Voith GmbH ist ein Maschinenbaukonzern mit Firmensitz in Heidenheim an der Brenz; als Familienunternehmen befindet er sich zu 100 % im Besitz der Nachkommen von Friedrich Voith. Weltweit zählte Voith am 30. September 2013 43.134 Mitarbeiter, davon 17.327 in Deutschland. Der Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Umsatz von 5,7 Milliarden Euro bei einem Jahresüberschuss von 63 Millionen Euro. Der Auftragseingang lag bei knapp 5,2 Milliarden Euro.
Die Geschichte des Unternehmens beginnt in den 1830er Jahren mit dem Schlosser Johann Matthäus Voith. Von einem Handwerksbetrieb zu einem Industrieunternehmen entwickelte es sich unter seinem Sohn Friedrich Voith, der es von 1867 bis 1913 leitete. Nach der Führung durch seine drei Söhne wurden während der 1960er Jahre die wichtigsten Positionen an familienfremde Manager abgegeben, das Vermögen seiner Erben wurde für das Jahr 2013 auf 2,2 Milliarden Euro geschätzt.

Deutsche Wirtschaft zu 5G-Ausbau: Im Zweifel ohne Huawei

Deutsche Wirtschaft zu 5G Ausbau Im Zweifel ohne Huawei 310x205 - Deutsche Wirtschaft zu 5G-Ausbau: Im Zweifel ohne Huawei

In der Debatte um eine Beteiligung der chinesischen Netzwerkausrüster Huawei und ZTE beim Aufbau des neuen Mobilfunkstandards 5G mahnt die deutsche Wirtschaft zur Vorsicht. "Es ist ohne Frage, dass wir bei 5G eine Vernetzung von Daten und physischer Infrastruktur haben, die es noch nie gegeben hat", sagte Hubert Lienhard, scheidender …

Jetzt lesen »

Deutsche Wirtschaft stützt Merkels Saudi-Arabien-Kurs

Deutsche Wirtschaft stützt Merkels Saudi Arabien Kurs 310x205 - Deutsche Wirtschaft stützt Merkels Saudi-Arabien-Kurs

Der Vorsitzende des Asien-Pazifik-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft (APA), Hubert Lienhard, hat dazu aufgerufen, im Umgang deutscher Unternehmen mit Saudi-Arabien der Bundesregierung zu folgen. "Wenn die Kanzlerin zu dem Schluss kommt, dass es so nicht geht, wird die Industrie ihr folgen", sagte Lienhard der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montagsausgabe) als Antwort auf …

Jetzt lesen »

Siemens-Chef führt künftig den Asien-Pazifik-Ausschuss

Siemens Chef führt künftig den Asien Pazifik Ausschuss 310x205 - Siemens-Chef führt künftig den Asien-Pazifik-Ausschuss

Der Nachfolger an der Spitze des einflussreichen Asien-Pazifik-Ausschuss (APA) steht fest: Siemens-Chef Joe Kaeser soll künftig das Gremium leiten und die deutsche Wirtschaft in Asien repräsentieren. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Montagsausgabe. Anfang kommenden Monats soll Kaeser demnach das Amt von Hubert Lienhard übernehmen, so das Blatt. Der …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsvertreter halten Gabriels China-Kritik für richtig

Wirtschaftsvertreter halten Gabriels China Kritik für richtig 310x205 - Wirtschaftsvertreter halten Gabriels China-Kritik für richtig

Parlamentsgebäude Große Halle des Volkes in Peking, über dts Nachrichtenagentur" width="100%" align="LEFT" />Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) erhält Zustimmung von der Wirtschaft für seine Beharrlichkeit in der Kritik an China. "Der Minister spricht hier in China die richtigen Themen an", sagte Hubert Lienhard, Chef des Asien-Pazifik-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft (APA), dem …

Jetzt lesen »

Unternehmenschef: Integration ist „gesamtgesellschaftliche Aufgabe“

Unternehmenschef Integration ist gesamtgesellschaftliche Aufgabe 310x205 - Unternehmenschef: Integration ist "gesamtgesellschaftliche Aufgabe"

Der Chef des Heidenheimer Technologiekonzerns Voith, Hubert Lienhard, hat die Wirtschaft gegen Vorwürfe aus der Politik verteidigt, sie engagiere sich nicht genug für die Integration von Flüchtlingen. "Die Wirtschaft tut, was im Rahmen ihrer Möglichkeiten geht", sagte Lienhard dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). Die Integration der Flüchtlinge sei aber eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, …

Jetzt lesen »

Maschinenbau-Konzern Voith geht in Absatzländer

Limberg Staumauer

St. Pölten - Der vorwiegend im Maschinebau tätige Konzern will in Zukunft verstärkt die Fertigung in die Absatzländer in Asien und Südamerika verlegen.  „Das Exportmodell ist nicht mehr zukunftsfähig", sagte er. "Wir wollen der chinesische Voith in China werden“, erklärte Voih-Chef Hubert Lienhard. Man wolle vor Ort günstigere Produkte für …

Jetzt lesen »

Magazin: Anlagenbauer Voith kämpft mit Problemen

Heidenheim - Beim Heidenheimer Anlagenbauer Voith laufen die Geschäfte zusehends schleppender. Wie das "Manager Magazin" berichtet, haben sich Umsatz, Gewinn und Cashflow in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres schlechter entwickelt als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. "Wir laufen", so Voith-Chef Hubert Lienhard in einer Information der Gesellschafter, "unserem Plan …

Jetzt lesen »

Voith behauptet sich in schwierigem Umfeld

Heidenheim - Der Voith-Konzern hat das Geschäftsjahr 2012 (Ende 30. September) in einem herausfordernden Marktumfeld gut behauptet abgeschlossen. Das weltweit agierende Familienunternehmen steigerte den Konzernumsatz gegenüber dem Rekordwert des Vorjahres um 2 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro. Der Auftragseingang blieb mit 5,7 Milliarden Euro erwartungsgemäß hinter dem sehr guten Vorjahreswert …

Jetzt lesen »

Voith-Chef Lienhard fordert Masterplan für die Energiewende

Heidenheim - Der Chef des Maschinenbauers Voith, Hubert Lienhard, fordert einen Masterplan, um die Energiewende besser zu koordinieren. "Es gibt nicht eine Energiewende, sondern mindestens 16. Jedes Bundesland arbeitet an seiner Energiewende", sagte der Manager, der in seinem Berufsleben lange bei Kraftwerksausrüstern gearbeitet hat, dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). Es gebe viele …

Jetzt lesen »