Start > News zu Human Rights Watch

News zu Human Rights Watch

Human Rights Watch ist eine internationale, nichtstaatliche Organisation, die durch unabhängige Untersuchungen und Öffentlichkeitsarbeit für die Wahrung der Menschenrechte eintritt. Sie hat ihren Sitz in New York City, New York, Vereinigte Staaten.

Mindestens 15 IS-Frauen aus Deutschland in Nordsyrien in Haft

In den Kurdengebieten im Norden Syriens werden derzeit mindestens 15 Frauen aus Deutschland festgehalten, die sich der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angeschlossen haben. Das berichtet die „Welt“ unter Berufung auf den Terrorismus-Fachmann Nadim Houry von Human Rights Watch. Der Jurist hat die inhaftierten IS-Anhängerinnen im Januar besucht und mit ihnen …

Jetzt lesen »

Internationale Organisationen beziehen Position im Yücel-Verfahren

Elf namhafte internationale Menschenrechts- und Pressefreiheitsorganisationen haben sich im Verfahren um den inhaftierten deutsch-türkischen Deniz Yücel zu Wort gemeldet. Die Verbände, zu denen Human Rights Watch, die Schriftstellerorganisation PEN International und der Internationale Journalistenverband gehören, reichten ihre Stellungnahme beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg ein, berichtet die „Welt“ …

Jetzt lesen »

Kiesewetter: Steinmeier soll in Moskau Ukraine-Konflikt ansprechen

Vertreter von Politik, Wirtschaft und Menschenrechtler haben vor Frank-Walter Steinmeiers Russland-Besuch Forderungen an den Bundespräsidenten erhoben. „Steinmeier muss klar aussprechen, welche Grundlagen einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Europa und Russland wiederhergestellt werden müssen“, sagte der Obmann der Unionsfraktion im Auswärtigen Ausschuss, Roderich Kiesewetter (CDU), der „Welt“ (Dienstag). Dazu zählten der Ukraine-Konflikt …

Jetzt lesen »

Folter in Ägypten: Grüne kritisieren „hohle Phrasen“ der Bundesregierung

Im Zusammenhang mit Berichten über Folter und schwere Menschenrechtsverletzungen durch ägyptische Sicherheitsbehörden haben die Grünen im Bundestag die Bundesregierung scharf kritisiert. „Die Einfädelung von Milliardendeals für deutsche Großunternehmen wie auch der Abschluss eines Flüchtlingsabkommen verbieten sich, wenn es sich bei dem Partner um einen Autokraten handelt, der Rechtsstaatsprinzipien mit Füßen …

Jetzt lesen »

Viele Unschuldige auf „schwarzer Liste“ der Finanzindustrie

In der World-Check-Datenbank, mit der Banken sich gegen potenziell gefährliche Kunden schützen, finden sich offenbar viele unschuldige Menschen und Organisationen. Das zeigt eine gemeinsame Recherche von „Süddeutscher Zeitung“ und NDR gemeinsam mit der „Times of London“, dem niederländischen Sender NPO Radio 1, der belgischen „De Tijd“, der italienischen „La Repubblica“ …

Jetzt lesen »

Neuer philippinischer Außenminister weist Kritik der EU zurück

Der designierte philippinische Außenminister Alan Peter Cayetano hat die Kritik der EU am Anti-Drogen-Kampf seiner Regierung zurückgewiesen und dem Westen vorgeworfen, eigene Interessen zu verfolgen. „Wir kämpfen für Menschenrechte. Sie stehen im Mittelpunkt der Politik der philippinischen Regierung“, sagte Cayetano dem „Handelsblatt“. „Das Problem der Europäer und der Amerikaner ist …

Jetzt lesen »

Wiederwahl Russlands in UN-Menschenrechtsrat gescheitert

Die Wiederwahl Russlands in den Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen ist gescheitert: In dem Votum der UN-Generalversammlung für die zwei verfügbaren Sitze Osteuropa-Gruppe am Freitag setzten sich Ungarn mit 144 Stimmen und Kroatien mit 114 Stimmen durch. Auf Russland entfielen 112 Stimmen. Zuvor hatten zahlreiche Menschenrechtsorganisationen, darunter Human Rights Watch, dazu …

Jetzt lesen »

Ukraine: Menschenrechtler werfen beiden Konfliktparteien Folter vor

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International und Human Rights Watch (HRW) werfen sowohl den ukrainischen Regierungsbehörden als auch den Separatisten in der Ostukraine vor, Zivilisten willkürlich und an geheimen Orten zu inhaftieren und zu foltern. „Menschen in der Ostukraine werden von beiden Konfliktparteien verschleppt und sind der Gnade und Gewalt ihrer Entführer …

Jetzt lesen »

Human Rights Watch: Medien werden bei Kurden-Konflikt ausgesperrt

Nach der Türkei-Reise von Kanzlerin Angela Merkel hat Emma Sinclair-Webb von der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch gewarnt, dass sich die Menschenrechtslage in der Türkei weiter verschlechtern werde. „Es ist äußerst beunruhigend, dass der Konflikt zwischen der türkischen Armee und den Kurden sich dramatisch verschärft, aber die Medien und wir weitgehend …

Jetzt lesen »