Hypo Alpe Adria

Die Hypo Alpe Adria war ein Bankkonzern mit Sitz im österreichischen Bundesland Kärnten, der aus der 1896 gegründeten Landes-Hypothekenanstalt Kärnten hervorgegangen ist. Die Hypo Alpe-Adria-Bank International AG war die Holdinggesellschaft der in Südosteuropa tätigen Hypo Group Alpe-Adria; die Hypo Alpe‐Adria‐Bank AG die österreichische Tochtergesellschaft. In Summe war der Konzern mit 384 Niederlassungen in 12 Ländern tätig und gemessen an der Bilanzsumme das sechstgrößte Geldhaus Österreichs.
Nachdem die Bank 2007 von Kärnten an die BayernLB verkauft worden war, kam es nach umfangreicher Expansion binnen zwei Jahren zu massiven finanziellen Schwierigkeiten: Nachdem die Bank 2009 nicht mehr über das zur Bilanzierung nötige Eigenkapital verfügte und Insolvenzgefahr bestand, übernahm im Dezember 2009 die Republik Österreich 100 % der Anteile und wurde damit im Zuge eines Notverstaatlichungsverfahrens alleinige Eigentümerin. Damit war die Hypo Alpe Adria zu diesem Zeitpunkt nach dem Gemeindefinanzierer Kommunalkredit Austria die zweite österreichische Bank, die seit Beginn der Finanzkrise ab 2007 verstaatlicht wurde.

Deutschland

Deutsche Landesbanken verklagen österreichische Heta

Die vier öffentlich-rechtlichen Banken Berlin Hyp, Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), HSH Nordbank und NordLB haben am Landgericht Frankfurt eine Klage gegen…

Weiterlesen »
News

Munich-Re-Chef kritisiert Vorgehen Österreichs im Heta-Streit

Mit deutlichen Worten kritisiert Munich-Re-Chef Nikolaus von Bomhard im Streit um die Bad Bank Heta das Vorgehen Österreichs. Es drohe…

Weiterlesen »
Köln

Vienna Insurance Group mit kräftigem Ergebnisplus

Wien – Im Geschäftsjahr 2014 erreichte der führende Versicherungskonzern Österreichs und der CEE-Region in einem herausfordernden Umfeld verrechnete, konsolidierte Prämien…

Weiterlesen »
News

EZB drängt Banken zu hohen Abschreibungen auf Heta-Schulden

Frankfurt/Main – Die Europäische Zentralbank (EZB) drängt die von ihr unterstellten Banken offen zu hohen Abschreibungen auf Engagements der Heta,…

Weiterlesen »
Deutschland

Bankenverbände fordern GroKo zur Unterstützung im Hypo-Alpe-Adria-Streit auf

Frankfurt/Main – Die fünf deutschen Bankenverbände verlangen staatliche Rückendeckung im Streit mit der Bad Bank der österreichischen Bank Hypo Alpe…

Weiterlesen »
Augsburg

Hypo Alpe Adria benötigt keine weitere Kapitalerhöhung

Klagenfurt am Wörthersee – Der Konzernzwischenabschluss zum 30. Juni 2014 ist der letzte, der die Hypo Alpe Adria als Gesamtgruppe darstellt,…

Weiterlesen »
Augsburg

Sisyphus lässt grüßen, Kommentar zur BayernLB von Julia Roebke

Frankfurt – Zu beneiden ist sie nicht, die runderneuerte Vorstandsriege der BayernLB. Kaum ist eine der etlichen Altlasten abgearbeitet, wie…

Weiterlesen »
News

Kommentar zur Hypo Alpe Adria von CR Christian Haubner

Linz – Eines vorweg: Natürlich dürfte niemand in Österreich glücklich darüber sein, dass es das Milliardengrab der Hypo Alpe Adria…

Weiterlesen »
Augsburg

Kommentar zur Hypo Alpe Adria: "Wer’s glaubt, wird selig" von Andreas Schnauder

Wien – Die Hypo Alpe Adria wird in eine staatliche Abbaubank umfunktioniert. Zumindest ihre größten Teile. Davon kann nach der…

Weiterlesen »
News

Teuerste Lösung für Hypo Alpe Adria

Wien – Die Hypo Alpe Adria sorgt seit Jahren für Diskussionsstoff, bei Politikern, in den Medien , selbst am Wirtshaustisch.…

Weiterlesen »
News

Österreich: Steuererhöhungen im Budgetprovisorium fixiert

Wien – Im Grunde sind die Steuererhöhungen im Budgetprovisorium fixiert, obwohl Finanzminister Michael Spindelegger erklärt, dass es noch zu Änderungen…

Weiterlesen »
Back to top button
Close