Start > News zu IAA

News zu IAA

Die Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main und Hannover ist neben dem Pariser Autosalon und der Tokyo Motor Show eine der größten und international bedeutendsten Automobilfachmessen der Welt. Sie ist terminlich getrennt nach Fachbesucher- und Publikumstagen. Ausgerichtet wird die IAA vom Verband der Automobilindustrie.

Noch mehr Kommunen wollen Diesel-Intensivstädte werden

Nach dem Dieselkompromiss der Bundesregierung wollen mehr Städte als ursprünglich geplant zur Kategorie der Intensivstädte gezählt werden. In diesen 14 Kommunen mit einer gesundheitsschädlichen Stickoxid-Belastung von mehr als 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft im Jahresmittel soll es spezielle Programme zur Luftreinhaltung geben. Gefördert werden soll die Nachrüstung von kommunalen Fahrzeugen …

Jetzt lesen »

Stuttgart erprobt elektrische eCitaro Busse

Oberbürgermeister Fritz Kuhn sagte: „Wir haben immer gesagt, wir brauchen saubere Busse in Stuttgart, um unsere Klimaschutz- und Luftreinhalte-Ziele zu erreichen. Ich freue mich deshalb, dass es Daimler nun gelungen ist, als erster deutscher Hersteller, einen komplett elektrischen Stadtbus auf den Markt zu bringen. Elektromobilität ist ein wichtiger Baustein für …

Jetzt lesen »

Frankfurt a. M. zieht mehr Touristen an

Hoteliers in Frankfurt erlebten ein erfolgreiches Jahr 2017 – dies zeigen die Ergebnisse des „European Cities Hotel Forecast“ der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC. Der Studie zufolge lag die Hotelzimmer-Auslastung in Frankfurt bei 70,5 Prozent, der durchschnittliche Zimmerpreis stieg auf 122 Euro (Vorjahr: 119 Euro). Die Zimmerlöse legten um 3,7 Prozent …

Jetzt lesen »

Uber will sich in Deutschland auf Berlin und München konzentrieren

Der Taxikonkurrent und Mobilitätsdienst Uber will sich in Deutschland auch in absehbarer Zukunft auf Berlin und München konzentrieren. Eine Expansion in andere Städte sei derzeit nicht geplant, sagte Deutschlandchef Christoph Weigler am Rande der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt der „Welt“ (Freitag). „Wir haben jetzt ein Modell gefunden, das gut …

Jetzt lesen »

ADAC will von VW Pauschalentschädigung für geschädigte Dieselfahrer

Der Vize-Präsident des ADAC, Ulrich Klaus Becker, hat Volkswagen aufgefordert, Betroffenen des VW-Abgasskandals eine Entschädigung nach US-Vorbild anzubieten. Zwar sehe das deutsche Recht eine Pauschalentschädigung wie in den USA nicht vor, es sei aus Sicht des ADAC aber „höchste Zeit, eine vergleichbare, verbraucherfreundliche Wiedergutmachung auch für deutsche Kunden anzubieten“, heißt …

Jetzt lesen »

BMW-Entwicklungschef: „Wir wurden in eine Art Sippenhaft genommen“

BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich fürchtet um die Wertschätzung für seine Arbeit und die seiner Mitarbeiter: „Mich haben die letzten Wochen sehr bewegt“, sagte er dem „Focus“ im Vorfeld der Frankfurter Automobilmesse IAA. „Wir wurden in eine Art Sippenhaft genommen.“ Die Anstrengungen von BMW, die Emissionen seiner Pkw auch bei extremen Temperaturen …

Jetzt lesen »

DAX hauchdünn im Plus – Autowerte als Zugpferde

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.180,83 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,05 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Allen voran fungierten die Autowerte am Donnerstag als Zugpferde. Aktien von Daimler, BMW und Volkswagen waren an der Spitze der Kursliste zu finden. Offenbar …

Jetzt lesen »

Immer mehr Autohersteller sagen Teilnahme an IAA ab

Die Liste der Absagen für die Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt wird immer länger: Auch der US-Elektroautobauer Tesla wird in diesem Jahr nicht vertreten sein, berichtete der Radiosender HR Info am Montag. Als Begründung sagte Tesla dem Sender, man prüfe jede Veranstaltung darauf, ob sie die beste Möglichkeit sei, um …

Jetzt lesen »

ADAC fordert Schadenersatz vom Autokartell

ADAC-Chef August Markl will schnellstmögliche Aufklärung, ob den Autofahrern durch Kartell-Absprachen Nachteile entstanden sind, damit Schadenersatzansprüche juristisch geprüft werden können. Markl sagte zu BamS: „Jetzt muss schnell aufgeklärt werden, ob und wie sehr die Verbraucher durch dieses Vorgehen in den letzten Jahren geschädigt worden sind. Danach müssen Behörden und Gerichte …

Jetzt lesen »