Start > News zu IAEA (Seite 3)

News zu IAEA

Die Internationale Atomenergie-Organisation ist eine autonome wissenschaftlich-technische Organisation, die innerhalb des Systems der Vereinten Nationen einen besonderen Status innehat. Die IAEO ist keine Sonderorganisation der Vereinten Nationen, sondern mit diesen vielmehr durch ein separates Abkommen verbunden. Sie berichtet regelmäßig der Generalversammlung der Vereinten Nationen und darüber hinaus dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, wenn sie eine Gefährdung der internationalen Sicherheit feststellt. Die IAEO soll laut Satzung „den Beitrag der Kernenergie zu Frieden, Gesundheit und Wohlstand weltweit beschleunigen und vergrößern“; sie soll also die Anwendung radioaktiver Stoffe und die internationale Zusammenarbeit hierbei fördern sowie die militärische Nutzung dieser Technologie durch Überwachungsmaßnahmen verhindern. Für ihren Einsatz für diese Ziele wurde sie 2005 gemeinsam mit ihrem damaligen Generaldirektor Mohammed el-Baradei mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

IAEA-Bericht: Iran hat Ausbau seiner Atomanlagen massiv beschleunigt

Wien - Der Iran hat den Ausbau seiner Atomanlagen einem Bericht der Internationalen Atomenergie-Behörde (IAEA) zufolge massiv beschleunigt. Die Urananreicherungsanlage in Fordo soll beträchtlich erweitert worden sein: Rund 2.000 Zentrifugen seien in der unterirdischen Anlage nahe der Stadt Ghom installiert worden. Im Mai dieses Jahres hätte es in Fordo lediglich …

Jetzt lesen »

Staatsmedien: Iran will zweites Atomkraft in Buschehr bauen

Teheran - Der Iran plant offenbar den Bau eines zweiten Atomkraftwerks im südlichen Buschehr. Das berichtet das Staatsfernsehen am Sonntag unter Berufung auf Atomprogramm-Chef Fereidun Abbassi Dawani. Den Angaben zufolge sollen die Bauarbeiten zu dem Projekt bereits im kommenden Jahr beginnen. In Buschehr befindet sich bereits das erste seit Herbst …

Jetzt lesen »

Iran soll Zünder für Atombombe getestet haben

Teheran - Iran soll im Jahr 2003 eine Neutronenquelle getestet haben, ein wichtiges Bauteil für den Zündmechanismus eines Atomsprengkopfs. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe) liegen der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) entsprechende Erkenntnisse von Geheimdiensten vor. Eine Delegation der IAEA hatte im Januar und Februar bei Gesprächen in Teheran Zugang zu …

Jetzt lesen »

EU-Außenbeauftragte Ashton kündigt neue Gespräche mit Iran an

Brüssel - Im Atom-Streit mit dem Iran hat EU-Außenministerin Catherine Ashton die Regierung in Teheran aufgerufen, die sogenannten Sechsergespräche wieder aufzunehmen. Das teilte sie dem iranischen Chefunterhändler Said Dschalili in einem Brief mit. Demnach wolle die internationale Gemeinschaft "so rasch wie möglich" mit neuen Gesprächen beginnen. Die Verhandlungskoalition der fünf …

Jetzt lesen »

Nordkorea stellt Urananreicherung ein

Washington - Nordkorea ist offenbar bereit, sein Atomprogramm einzustellen und auf Atomtests zu verzichten. Wie eine Sprecherin des US-Außenministeriums am Mittwoch mitteilte, betreffe dies Atomwaffentests, die Urananreicherung sowie den Abschuss von Langstreckenraketen. Zudem sollen Experten der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) wieder ins Land einreisen können. Diese sollen dann die Stilllegung der …

Jetzt lesen »

US-Geheimdienst sieht offenbar keinen Beweis für Teherans Bombe

Washington - Der US-Geheimdienst sieht offenbar keinerlei Beweise für den Bau von Nuklearwaffen im Iran. Zu dieser Einschätzung kämen laut "New York Times" CIA-Agenten in einer Analyse. Iran halte sich zwar noch alle Optionen offen, sagte US-Geheimdienstdirektor James Clapper. Es gebe aber keine Hinweise, dass Teheran eine Entscheidung getroffen habe, …

Jetzt lesen »

Atomaufseher beenden Iran-Besuch ergebnislos

Teheran - Das Inspektorenteam der internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) hat seinen zweitägigen Besuch im Iran ohne greifbares Ergebnis beendet. "Wir sind mit einer konstruktiven Haltung herangegangen, aber es wurde keine Einigung erzielt", sagte IAEA-Chef Yukiya Amano. Nach Angaben der Expertengruppe hatten die iranischen Behörden dem Team den Zugang zu einer verdächtigen …

Jetzt lesen »

Zeitung: Iran verlagert Uran-Anreicherung in Bunkeranlage

Teheran - Der Iran plant nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" offenbar, die Uran-Anreicherung in einer verbunkerten Anlage bei Fordow erheblich auszubauen. Laut einer mit dem Vorgang vertrauten Person hat Teheran die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) in Wien in den Wochen seit dem Jahreswechsel informiert, dass Fordow - anders als bis dahin …

Jetzt lesen »

SPD-Außenexperte Mützenich fordert neue Sanktionen gegen Iran

Foto: Rolf Mützenich, Deutscher Bundestag / Lichtblick/Achim Melde Text: dts NachrichtenagenturBerlin - Der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, hat die Ausweitung des iranischen Atomprogramms scharf kritisiert und Konsequenzen gefordert. "Die Inbetriebnahme einer zweiten Anlage zur Anreicherung von Uran verstößt gegen die Auflagen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen", sagte Mützenich …

Jetzt lesen »