Start > News zu ICE

News zu ICE

Als Eis wird im Allgemeinen gefrorenes Wasser bezeichnet, welches – neben flüssigem Wasser und Wasserdampf – dessen dritten möglichen Aggregatzustand darstellt. Es bildet sich im Allgemeinen bei Null Grad Celsius und zählt als natürlich vorkommender kristalliner Festkörper mit einer definierten chemischen Zusammensetzung zu den Mineralen. Aufgrund seiner chemischen Struktur H₂O gehört Eis zur Stoffgruppe der Oxide.
Eis kristallisiert im hexagonalen Kristallsystem und tritt in der Natur in den verschiedensten Erscheinungsformen auf, vom Hagelkorn über den Eiswürfel bis zum Gletscher. Seine Dichte von 0,9168 g/cm³ ist geringer als die von Wasser, weswegen es auf der Wasseroberfläche schwimmt und dort Eisdecken, Eisschollen und Eisberge bildet. Dabei befinden sich zirka 90 Volumenprozent des Eises unter Wasser und nur zirka 10 Volumenprozent oberhalb der Wasseroberfläche.
In reiner Form besteht Eis aus farblosen, transparenten Kristallen. Eisblöcke enthalten jedoch meist viele feine Luftbläschen, die während der Erstarrung der Eiskristalle eingeschlossen werden und erscheinen daher durch vielfache Lichtbrechung weiß.

Bahn: Kostenloses WLAN künftig auch im Intercity

Die Deutsche Bahn will Fahrgästen künftig auch im Intercity (IC) kostenloses WLAN anbieten. Die ersten testweise umgerüsteten Wagen sind bereits seit Mitte März im Einsatz: Insgesamt werden in den kommenden drei Jahren 1.000 Intercity-Wagen umgerüstet, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben) unter Berufung auf Bahn-Kreise. „WLAN steht auf der Wunschliste …

Jetzt lesen »

ICE-Schnellfahrstrecke Berlin-München für Güterzüge zu steil

Die ICE-Schnellfahrstrecke Berlin-München ist für Güterzüge abschnittsweise zu steil. Das berichtet die „Mitteldeutsche Zeitung“ (Montagsausgabe). Das Bundesverkehrsministerium hat demnach jetzt „Einschränkungen für den Güterverkehr“ auf der zehn Milliarden Euro teuren Vorzeigetrasse eingeräumt. Dort ist noch kein einziger Güterzug gefahren, weder auf dem Ende 2015 eröffneten Teilstück Halle-Erfurt noch auf dem …

Jetzt lesen »

Bahn weist Berichte über neue Pünktlichkeitsmessung zurück

Die Deutsche Bahn hat Medienberichten über eine neue Pünktlichkeitsmessung widersprochen. „Die Deutsche Bahn (DB) weist öffentlich geäußerte Behauptungen, wonach die bisherige Pünktlichkeitsmessung durch einen neuen 15-Minuten-Wert ersetzt werden solle, mit Nachdruck zurück“, teilte das Unternehmen am Montag mit. Die Erhebung der zugbezogenen Pünktlichkeit an jedem Unterwegshalt bis zum Endbahnhof innerhalb …

Jetzt lesen »

Bahn-Pläne für neue Pünktlichkeitsmessung stoßen auf Kritik

Verkehrspolitiker haben mit Kritik auf die Pläne der Bahn für eine neue Pünktlichkeitsmessung im Fernverkehr reagiert. „Die Umstellung von Statistiken macht noch keinen Zug pünktlicher. Die Bahn ist das Rückgrat der Verkehrswende und dafür muss sie schnell und zuverlässig fahren“, sagte der Chef des Bundestags-Verkehrsausschusses, Cem Özdemir (Grüne), dem „Redaktionsnetzwerk …

Jetzt lesen »

Bahn-Chef: Pünktlichkeit im Fernverkehr auf 80 Prozent gestiegen

Die Deutsche Bahn ist nach den vielen Verspätungen im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben wieder pünktlicher geworden. „Im Februar waren wir im Fernverkehr mit 80 Prozent Pünktlichkeit schon deutlich besser unterwegs“, sagte Bahn-Chef Richard Lutz der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgabe). „Im Januar waren es nur 76,3 Prozent, da haben wir …

Jetzt lesen »

Bahn startet neues „Pünktlichkeitssystem“

Ab dem kommenden Montag beginnt bei der Deutschen Bahn in Sachen Pünktlichkeit und Verspätung eine neue Zeitrechnung. Nach Informationen von „Bild am Sonntag“ wird eine zusätzliche Pünktlichkeitsmessung für alle ICE und IC-Züge im Fernverkehr eingeführt: Mit 15 Minuten Verspätung ist ein ICE dann noch pünktlich. Für jeden einzelnen der täglich …

Jetzt lesen »

Bahn versetzt Fahrgäste am häufigsten in Frankfurt

Bahnreisende haben 2018 am häufigsten an den Bahnhöfen Frankfurt am Main, Frankfurt Flughafen, Köln, Düsseldorf und Duisburg vergebens auf einen Zug gewartet. Das geht aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Frage der Abgeordneten Annalena Baerbock hervor, über die der „Spiegel“ berichtet. Die Co-Chefin der Grünen wollte wissen, an welchen …

Jetzt lesen »

Dutzende Fehler bei neuen Zügen führen zu Verspätungen

Die Deutsche Bahn hat Probleme mit ihren neuen Zügen ICE 4 und Intercity 2. Die Modelle sollten die Pünktlichkeit verbessern und verursachen nun selbst Verspätungen. „Zu häufig kommt es zu Störungen an den Neufahrzeugen, die empfindliche Auswirkungen auf den Betrieb haben“, heißt es in einer internen Mitteilung, über die der …

Jetzt lesen »

Drastische Zunahme an Entschädigungsforderungen von Bahnreisenden

Die Zahl der Anträge auf Entschädigung für Zugverspätungen hat sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als verzehnfacht. Das geht aus einer Kleinen Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor, über die das „Handelsblatt“ berichtet. Sind im gesamten Jahr 2009 bei der Bahn rund 200.000 Fahrgastrechte-Formulare eingereicht worden, mit denen Kunden ihre Ansprüche …

Jetzt lesen »