Start > News zu ICE

News zu ICE

Als Eis wird im Allgemeinen gefrorenes Wasser bezeichnet, welches – neben flüssigem Wasser und Wasserdampf – dessen dritten möglichen Aggregatzustand darstellt. Es bildet sich im Allgemeinen bei Null Grad Celsius und zählt als natürlich vorkommender kristalliner Festkörper mit einer definierten chemischen Zusammensetzung zu den Mineralen. Aufgrund seiner chemischen Struktur H₂O gehört Eis zur Stoffgruppe der Oxide.
Eis kristallisiert im hexagonalen Kristallsystem und tritt in der Natur in den verschiedensten Erscheinungsformen auf, vom Hagelkorn über den Eiswürfel bis zum Gletscher. Seine Dichte von 0,9168 g/cm³ ist geringer als die von Wasser, weswegen es auf der Wasseroberfläche schwimmt und dort Eisdecken, Eisschollen und Eisberge bildet. Dabei befinden sich zirka 90 Volumenprozent des Eises unter Wasser und nur zirka 10 Volumenprozent oberhalb der Wasseroberfläche.
In reiner Form besteht Eis aus farblosen, transparenten Kristallen. Eisblöcke enthalten jedoch meist viele feine Luftbläschen, die während der Erstarrung der Eiskristalle eingeschlossen werden und erscheinen daher durch vielfache Lichtbrechung weiß.

Bottle Cap Challenge: Biebs, Hailey & Co. feiern Insta-Trend

Bottle Cap Challenge Biebs Hailey Co. feiern Insta Trend 1562673667 310x205 - Bottle Cap Challenge: Biebs, Hailey & Co. feiern Insta-Trend

Die Ice Bucket Challenge war gestern – jetzt kommt die Bottle Cap Challenge! Seit wenigen Wochen beherrscht dieser Trend das Netz: Mit einem gezielten Tritt versuchen internationale Stars und Normalos, einen lockeren Deckel von einer Flasche zu kicken. Justin (25) und Hailey Bieber (22), Ellie Goulding (32) und Zlatan Ibrahimovic …

Jetzt lesen »

Scheuer bittet um Unterstützung für „Deutschland-Takt“

Scheuer bittet um Unterstuetzung fuer Deutschland Takt 310x205 - Scheuer bittet um Unterstützung für "Deutschland-Takt"

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) wirbt innerhalb der Großen Koalition um Unterstützung für den "Deutschland-Takt" bei der Bahn, der milliardenschwere Investitionen in die Infrastruktur erfordert und die Passagierzahlen bis ins Jahr 2030 verdoppeln soll. "Den Deutschland-Takt können wir nur gemeinsam umsetzen. Er wird erhebliche Mehrinvestitionen in die Schieneninfrastruktur erfordern", schreibt Scheuer …

Jetzt lesen »

Seat – A temperature difference of 100 degrees

Seat A temperature difference of 100 degrees 1562202046 310x205 - Seat - A temperature difference of 100 degrees

From the snow and ice of Lapland to the desert sand of the Sahara, with a temperature difference that goes from -50 to 50 degrees. During the testing phase of a new model, cars are exposed to the most extreme climates to verify their performance at different temperatures and on …

Jetzt lesen »

Bahnchef legt Masterplan für Zugverkehr vor

Bahnchef legt Masterplan fuer Zugverkehr vor 310x205 - Bahnchef legt Masterplan für Zugverkehr vor

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn, Richard Lutz, ist davon überzeugt, dass Deutschland nur dann seine Klimaziele erreichen wird, wenn es "im kommenden Jahrzehnt gelingt, massiv Verkehr auf die Schiene zu verlagern". Das schreibt Lutz in einem 170-seitigen Strategiepapier für den Bahnaufsichtsrat am Dienstag, über welches das "Handelsblatt" berichtet. Demnach bekennen …

Jetzt lesen »

Bahn will Passagierzahlen verdoppeln

Bahn will Passagierzahlen verdoppeln 310x205 - Bahn will Passagierzahlen verdoppeln

Im Kampf gegen Unpünktlichkeit und Qualitätsprobleme plant die Deutsche Bahn einen massiven Kapazitätsaufbau. Das geht nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" aus einem internen Strategiepapier für den Aufsichtsrat hervor. Die neue "DB Dachstrategie" sieht vor, dass der Konzern seine Passagierzahlen in den kommenden Jahren verdoppelt und dafür Strecken, Personal und die …

Jetzt lesen »

Bahn verteidigt Pläne für neuen Fernbahnhof Hamburg-Altona

Bahn verteidigt Plaene fuer neuen Fernbahnhof Hamburg Altona 310x205 - Bahn verteidigt Pläne für neuen Fernbahnhof Hamburg-Altona

Die Deutsche Bahn hat ihre Pläne für die geplante Verlegung des Hamburger Fernbahnhofs Altona nach Diebsteich verteidigt. Das berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit". Kritiker zweifeln daran, dass die Kapazität des neuen Bahnhofs ausreicht. Die Deutsche Bahn hat nun ausschnittsweise den Zugbetrieb am neuen Bahnhof im Jahr 2040 simuliert. "Selbst in …

Jetzt lesen »