Start > News zu IEA

News zu IEA

Die Internationale Energieagentur, englisch International Energy Agency, kurz IEA, ist eine Kooperationsplattform im Bereich der Erforschung, Entwicklung, Markteinführung und Anwendung von Energietechnologien. Außerdem verfügt die Agentur über strategische Ölreserven, mit denen sie in den Ölmarkt eingreifen kann.
Gegründet wurde sie von 16 Industrienationen zum gemeinsamen Vorgehen gegen die damalige Ölkrise. Am 15. November 1974 wurde die Internationale Energiebehörde als autonome Einheit der OECD mit Sitz in Paris errichtet. Wichtige Publikationen der IEA sind unter anderem die jährlich erscheinenden „Key Energy Statistics“ und der „World Energy Outlook“, die „Bibel der Energiewirtschaft“. Chef-Ökonom ist Fatih Birol.

IEA-Chef will Fonds für globalen Kohleausstieg

IEA Chef will Fonds fuer globalen Kohleausstieg 310x205 - IEA-Chef will Fonds für globalen Kohleausstieg

Der Exekutivdirektor der Internationalen Energieagentur (IEA), Fatih Birol, hat einen weltweiten "Finanzierungsmechanismus" gefordert, um in Schwellenländern den Kohleausstieg zu finanzieren. "Wir müssen einen Finanzierungsmechanismus schaffen, um diese Länder dafür zu kompensieren, dass sie diese Kraftwerke früher vom Netz nehmen", sagte Birol der "taz" (Dienstagsausgabe). Birol nannte keine konkrete Summe für …

Jetzt lesen »

IEA-Chef Birol rät zu Erdgas statt Kohle

iea chef birol raet zu erdgas statt kohle 310x205 - IEA-Chef Birol rät zu Erdgas statt Kohle

Die Internationale Energie-Agentur (IEA) hat Deutschland geraten, im Energie-Mix stärker auf Erdgas zu setzen. "Während Erdgas in vielen Ländern eine wichtige Rolle in den Überlegungen zum Klimaschutz spielt, ist das in Deutschland nicht der Fall. Mich wundert das", sagte IEA-Direktor Fatih Birol dem "Handelsblatt". Erdgas habe als Energieträger "viele Vorteile", …

Jetzt lesen »

Hoffen auf Algier, Kommentar zum Ölmarkt von Dieter Kuckelkorn

Oeltanker 310x205 - Hoffen auf Algier, Kommentar zum Ölmarkt von Dieter Kuckelkorn

Wenn sich am Montag und Dienstag die internationale Ölbranche auf dem International Energy Forum in Algier trifft, wird es um nicht weniger gehen als darum, wie sich der Ölpreis in den kommenden Wochen und Monaten entwickeln wird. Denn im Rahmen der Konferenz werden sich die Energieminister der großen Öl produzierenden …

Jetzt lesen »

Intervention aus Riad, Marktkommentar von Dieter Kuckelkorn

Oeltanker 310x205 - Intervention aus Riad, Marktkommentar von Dieter Kuckelkorn

Eines kann man dem neuen saudi-arabischen Ölminister Khalid al-Falih bescheinigen: Er hat ein Talent dafür, das Richtige zum richtigen Zeitpunkt zu sagen. Al-Falih ist es kürzlich gelungen, einen regelrechten Short-Squeeze am Ölmarkt auszulösen. Mitte August hatte die Internationale Energieagentur (IEA) mit ihrem neuesten Monatsbericht für Unruhe unter den Marktteilnehmern gesorgt, …

Jetzt lesen »

Armageddon am Ölmarkt, Marktkommentar von Dieter Kuckelkorn

Oelfeld

Die gerade beendete Handelswoche ist denkwürdig verlaufen. Die führende US-Leichtölsorte West Texas Intermediate (WTI) ist unter 30 Dollar, Brent Crude sogar erstmals seit zwölf Jahren unter 29 Dollar je Barrel gerutscht. Der Ölpreis hat, wenn man von dem Brent-Höchststand vom Sommer 2014 ausgeht, rund 75% eingebüßt. Es handelt sich um …

Jetzt lesen »

IEA fordert Ende der Subventionen für fossile Energieträger

dts image 3833 fsqcteebit 2171 701 526 310x205 - IEA fordert Ende der Subventionen für fossile Energieträger

Zum Weltklimagipfel von Paris fordert der Chef der Internationalen Energieagentur (IEA), Fatih Birol, das Ende aller Subventionen für fossile Brennstoffe. Diese Staatshilfen seien "der Feind Nummer eins für das Wachstum von erneuerbaren Technologien und Energieeffizienz", sagte Birol im Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit". "Regierungen weltweit müssen die Subventionen für …

Jetzt lesen »

BASF beteiligt sich an Ausbau von Gazprom-Pipeline

dts_image_4749_orpfkkhkng_2172_445_334

Die BASF-Tochter Wintershall will sich am Ausbau der Nord-Stream-Pipeline für den Transport russischen Erdgases durch die Ostsee zu den europäischen Kunden beteiligen. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde am Freitag unterzeichnet, wie das Unternehmen mitteilte. Die Erweiterung der Nord-Stream-Pipeline soll aus zwei weiteren Strängen bestehen, die zusätzlich bis zu 55 Milliarden Kubikmeter …

Jetzt lesen »

Tiefschlag für den Ölpreis, Marktkommentar von Dieter Kuckelkorn

Erdöl

Frankfurt - Die Talfahrt des Ölpreises scheint kein Ende nehmen zu wollen. Nur einen Tag nachdem die als globale Benchmark dienende Nordseesorte Brent Crude erstmals seit vier Jahren unter die Marke von 80 Dollar je Barrel (159 Liter) rutschte, befand sie sich am Freitag zeitweise schon unter 77 Dollar das Fass. …

Jetzt lesen »

IEA warnt vor immensen Kosten der Stilllegung von Atomkraftwerken

dts_image_3012_tjqnprgipq_2172_445_3341

Paris - Die Internationale Energieagentur (IEA) warnt vor den immensen Kosten der Stilllegung von Atomkraftwerken. "Fast 200 Reaktoren werden bis 2040 stillgelegt", sagt die Pariser Organisation in ihrem neuen World Energy Outlook voraus, der am Mittwoch in London vorgestellt wird und aus der die "Süddeutsche Zeitung" (Mittwochsausgabe) zitiert. Derzeit laufen …

Jetzt lesen »

G7-Staaten wollen Energie-Notfallpläne ausarbeiten

Brüssel - Die G7-Staaten wollen zusammen mit der Europäischen Union Notfallpläne für eine sichere Energieversorgung ausarbeiten. Die Staats- und Regierungschef der sieben führenden westlichen Industrienationen bekräftigten damit die Beschlüsse ihrer Energieminister. Diese sollten nun "mittelfristige Strategien entwickeln, wie man auch die Diversifizierung der Energieversorgung verbessern kann", so Bundeskanzlerin Angela Merkel …

Jetzt lesen »