Stichwort zu IHK

Die Unternehmen einer Region sind in IHK (Industrie- und Handelskammer) organisiert. Als Körperschaften des öffentlichen Rechts nehmen sie auch hoheitliche Aufgaben wahr (z.B. Prüfungen in der beruflichen Bildung). Weitere Aufgaben sind die Interessenvertretung gegenüber der Öffentlichkeit und der Politik (z.B. Anhörung bei Gesetzesentwürfen) sowie Dienstleistungen für die Mitgliedsunternehmen (Information und Weiterbildung).

IHK Jahresempfang in der Orangerie

Der traditionelle Jahresempfang der IHK Fulda findet zur Stunde unter Federführung von IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Konow in der barocken Orangerie (Hotel Maritim) statt. Viele Gäste aus allen Bereichen des politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens der osthessischen Region sind gekommen. Der offizielle Teil im Stadtsaal ist beendet, nun besteht noch bis weit in die Abendstunden im Foyer für alle hinreichend Gelegenheit zum …

Jetzt lesen »

IHK: Eine Million qualifizierte Stellen in NRW bis 2030 unbesetzt

Das Land Nordrhein-Westfalen steuert nach Ansicht von Wirtschaftsverbänden auf einen gefährlichen Fachkräftemangel zu. „Neben hohen Kosten für Energie und Rohstoffe setzt der anhaltende Fachkräftemangel die heimische Wirtschaft stark unter Druck“, sagte der Präsident der Industrie- und Handelskammer NRW, Rolf Stoffels, der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). Die Zahlen sind laut Kammerangaben alarmierend. Demnach fehlen derzeit rund 350.000 Fach- und Arbeitskräfte. Im Jahr …

Jetzt lesen »

DIHK: Interesse an Unternehmensgründungen auf Tiefstand

Das Interesse an Unternehmensgründungen hat in Deutschland im vergangenen Jahr spürbar nachgelassen. Vor allem in klassischen Gründer-Branchen wie der Gastronomie und dem Einzelhandel interessieren sich immer weniger Menschen für den Schritt in die Selbstständigkeit, berichtet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in seinem „Report Unternehmensgründungen“, über den die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Samstagausgaben) berichten. Um zehn Prozent ist die Zahl …

Jetzt lesen »

IHK-Konjunkturumfrage: Geschäftserwartungen brechen massiv ein

Die Geschäftserwartungen in der deutschen Wirtschaft haben sich deutlich verschlechtert. Das ergibt die Auswertung der Konjunkturumfrage der deutschen Industrie- und Handelskammern unter 25.000 Unternehmen, über die das „Handelsblatt“ (Freitagausgabe) berichtet. Ein Drittel der Betriebe rechnet in den nächsten zwölf Monaten mit schlechteren Geschäften als ohnehin schon. Nur noch 19 Prozent erwarten eine Besserung. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) erwartet …

Jetzt lesen »

Ostdeutsche Wirtschaft erwartet Rückschläge wegen Ukraine-Konflikt

Die ostdeutsche Wirtschaft rechnet wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine mit erheblichen Rückschlägen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des „Handelsblatts“ unter den Industrie- und Handelskammern (IHK) in Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg. Unternehmen aus diesen Bundesländern unterhalten traditionell intensive Geschäftsbeziehungen zu Russland, Weißrussland und der Ukraine. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus, warnte vor einer massiven …

Jetzt lesen »

IHK-Präsident: NRW-Unternehmen wollen „klare 2G-Regel“

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nordrhein-Westfalen hat sich angesichts stark steigender Corona-Infektionszahlen für eine möglichst umfassende 2G-Regel (geimpft oder genesen) auch am Arbeitsplatz ausgesprochen. „Es gibt gerade in vielen Betrieben angesichts der stark steigenden Infektionszahlen eine wachsende Verunsicherung. Produzierende Unternehmen, in denen viele Menschen jeden Tag zusammenkommen, hätten am liebsten eine klare 2G-Regel“, sagte Ralf Stoffels, Präsident IHK NRW, der …

Jetzt lesen »

DIHK verzeichnet bis Ende August 236.500 neue Ausbildungsverträge

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) blickt optimistisch auf das aktuelle Ausbildungsjahr. „Angesichts der demografischen Entwicklung in Deutschland hat die Nachwuchsförderung für die Unternehmen höchste Priorität“, sagte Präsident Peter Adrian der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstagausgabe). „Daher ist es eine erfreuliche Nachricht, dass sich unsere Vertragszahlen in der Ausbildung stabilisieren.“ Bis Ende August 2021 wurden Adrian zufolge bei den IHKn bundesweit …

Jetzt lesen »

Handwerk und DIHK klagen über unbesetzte Lehrstellen

Zu Beginn des Ausbildungsjahres am kommenden Montag erwarten die zuständigen Spitzenverbände zwar ein Plus bei den abgeschlossenen Ausbildungsverträgen, klagen aber weiterhin über einen Mangel an Bewerbern. Betriebe könnten noch viele Ausbildungsplätze nicht besetzen, weil es keine Bewerber gebe, sagte DIHK-Präsident Peter Adrian dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben). „Jedoch sehen wir aktuell deutliche Anzeichen dafür, dass der Abwärtstrend gestoppt ist und sich …

Jetzt lesen »