Start > News zu Ilse Aigner

News zu Ilse Aigner

Ilse Aigner ist eine deutsche Politikerin. Sie war von 1998 bis 2013 Mitglied des Deutschen Bundestags und von Oktober 2008 bis September 2013 Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Bei der Wahl in Bayern am 15. September 2013 erhielt sie ein Mandat für den Landtag und wurde anschließend stellvertretende Ministerpräsidentin und Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie im Kabinett Seehofer II.

Kritik und Zustimmung in CSU nach Merkels Vorschlag zu Ankerzentren

Politiker der CSU haben mit gemischten Reaktionen auf den Vorschlag von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geantwortet, Schutzsuchende, die in einem anderen EU-Land schon registriert sind, in „spezielle Ankerzentren“ auf deutschem Boden unterzubringen. „Ankerzentren sehen wir sowieso vor. Das wäre eine geeignete Maßnahme, mit diesen Flüchtlingen umzugehen“, sagte der ehemalige CSU-Vorsitzende …

Jetzt lesen »

Aigner nennt Zurückweisungen „Signal an die Bevölkerung“

Mit ihren Plänen, Asylbewerber an der Grenze zurückzuweisen, die bereits in einem anderen Land registriert sind, will die CSU vor allem gegenüber den eigenen Bürgern ein Zeichen setzen. „Die CSU will ein Signal an die Bevölkerung senden, denn die Menschen können vieles nicht mehr nachvollziehen“, sagte die bayerische Staatsministerin und …

Jetzt lesen »

Forsa-Umfrage: Fast drei Viertel der Bayern für Rücktritt Seehofers

Fast drei Viertel der Bayern sind laut einer aktuellen Forsa-Umfrage dafür, dass Horst Seehofer seine Ämter als Ministerpräsident und CSU-Vorsitzender aufgibt und damit den Weg für einen Nachfolger frei macht. Der Befragung im Auftrag der Mediengruppe RTL zufolge unterstützen 72 Prozent der Befragten und eine klare Mehrheit der CSU-Anhänger (61 …

Jetzt lesen »

Koalitionsverhandlungen erneut verlängert

Die Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, CSU und SPD gehen erneut in die Verlängerung. Die Gespräche sollen am Dienstag in der CDU-Zentrale fortgesetzt werden, wurde am Montagabend kurz nach 19 Uhr bekannt. Am Dienstag brauche man noch den ganzen Tag, sagte Daniel Günther, der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein. „Die strittigen Punkte sind …

Jetzt lesen »

Aigner gegen Nachverhandlungen

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hält Nachverhandlungen über das bereits beschlossene Sondierungspapier mit der SPD für ausgeschlossen. „Ich warne eindringlich davaor, den Kompromiss wieder in Frage zu stellen. Neue Diskussionen über die bereits gefundene gemeinsame Basis vergiften das Klima in den Koalitionsverhandlungen und verzögern nur die Regierungsbildung weiter“, sagte Aigner …

Jetzt lesen »

Aigner: „Viele haben Angst vor der Zukunft“

Die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hat sich beim CSU-Parteitag in Nürnberg an einer Erklärung darüber versucht, warum viele Menschen so unzufrieden mit den etablierten Parteien sind. „Es kann nicht nur an der wirtschaftlichen Lage liegen. Aber es gibt einfach viele Menschen, die haben Angst, dass sie nicht diesen Standard …

Jetzt lesen »

Weber wollte CSU-Chef werden – Dobrindt nennt Idee absurd

Der CSU-Europapolitiker Manfred Weber wollte neuer CSU-Chef werden. CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt nannte die Idee absurd. Der stellvertretende Parteivorsitzende Weber erklärte auf einer vertraulichen Sitzung in der Münchner Staatskanzlei am 27. November, er sei bereit, auf dem Parteitag Mitte Dezember für das Amt zu kandidieren, berichtet der „Spiegel“. Weber begründete seinen …

Jetzt lesen »

Stoiber lobt Söder als „außergewöhnliches politisches Talent“

Der CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber ist zuversichtlich, dass der designierte bayerische Ministerpräsident Markus Söder die CSU aus der Krise führen kann. „Ich habe schon früh gemerkt, dass Markus Söder ein außergewöhnliches politisches Talent ist, dass er einen starken Willen hat und immer bereit ist, sich für seine politische Überzeugung ins Getümmel …

Jetzt lesen »

Herrmann tritt gegen Söder an

Laut eines Berichts will Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) Ministerpräsident des Freistaats werden. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Damit zeichnet sich eine Kampfabstimmung zwischen Herrmann und Finanzminister Markus Söder ab. Am kommenden Montag tritt die CSU-Fraktion im Landtag zusammen, um ihren Favoriten zu bestimmen. Die Abgeordneten wollen eine Empfehlung …

Jetzt lesen »