News zu Impfgegner

Sachsens Ministerpräsident: MPK-Beschlüsse „zutiefst beunruhigend“

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat die jüngsten MPK-Beschlüsse als „zutiefst beunruhigend“ bezeichnet. „Hinter den Kulissen, und die Wissenschaftler können das eben auch schon berechnen, sehen wir diese neue Omikron-Variante, die wesentlich ansteckender ist“, sagte er dem Nachrichtensender „Welt“. Sie sei ungefähr so ansteckend wie Masern löse jetzt die Delta-Variante …

Jetzt lesen »

Ethikratsmitglied will gestaffelte Bußgelder für Impfverweigerer

Das Ethikratsmitglied Wolfram Henn hat zur Durchsetzung einer allgemeinen Impfpflicht wiederholte Bußgelder „in sozialer Staffelung“ ins Spiel gebracht. Zwar komme körperlicher Zwang „eindeutig nicht in Betracht“, sagte der Homburger Humangenetiker der „Saarbrücker Zeitung“ (Donnerstagausgabe). Allerdings dürfe es „nicht angehen, dass sich wohlhabende Impfgegner `freikaufen` können“, forderte Henn. Zudem verwies er …

Jetzt lesen »

Nehammer fürchtet vernetzte deutsche und österreichische Impfgegner

Österreichs Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) warnt vor einer Zusammenarbeit von radikalen Impfgegnern aus Österreich und Deutschland. „Wir sehen, dass die rechtsextreme Szene zwischen Deutschland und Österreich gut vernetzt ist. In der Corona-Pandemie arbeiten diese Staatsverweigerer aus Deutschland und Österreich eng zusammen“, sagte er der „Welt am Sonntag“. Der Regierungschef fügte …

Jetzt lesen »

ECDC: Pandemie wird noch mindestens zwei bis drei Jahre dauern

Andrea Ammonn, Chefin des Europäischen Zentrums für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC), hält ein Ende der Corona-Pandemie für noch nicht absehbar und erteilt der Hoffnung auf eine Herdenimmunität eine Absage. „Das gibt es bei anderen Virus-Erkrankungen wie der Influenza ja auch nicht“, sagte sie dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). „Insofern …

Jetzt lesen »

Innenminister warnen vor Extremisten bei Corona-Protesten

Der nordrhein-westfälische Innenminister Herber Reul (CDU) und sein thüringischer Amtskollege Georg Maier (SPD) haben sich nach den Ausschreitungen bei Protesten gegen die Corona-Politik am Wochenende tief besorgt über die Radikalisierung und Gewaltbereitschaft der Szene geäußert. „Die sind brandgefährlich, weil sie mittlerweile nicht nur reden, schwätzen, sich gegenseitig hochstacheln, sondern auch …

Jetzt lesen »

Sachsens Ministerpräsident bringt Telegram-Einschränkung ins Spiel

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat eine Einschränkung des Messenger-Dienstes Telegram ins Spiel gebracht. „Es kann nicht länger angehen, dass die Betreiber von Telegram von Dubai aus tatenlos zuschauen, wie in ihrem Netzwerk Morddrohungen verbreitet werden“, sagte er der „Bild am Sonntag“. Und weiter: „Wenn sie ihre Dienste weiter auf …

Jetzt lesen »

Röttgen: Impfverweigerer spalten Gesellschaft mehr als Impfpflicht

Impfgegner und Boykotteure von Schutzmaßnahmen sind nach Einschätzung des CDU-Vorsitzkandidaten Norbert Röttgen eine größere Herausforderung für den Zusammenhalt der Gesellschaft als Maßnahmen wie die Impfpflicht. Das sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Sonntagausgaben) auf die Frage nach dem Spaltungspotenzial einer allgemeinen Impfpflicht. „Die Spaltung dadurch, dass man es immer noch einer …

Jetzt lesen »

Seehofer verurteilt Proteste in Sachsen

Der geschäftsführende Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die Proteste von Gegnern der Corona-Politik vor dem Wohnhaus der sächsischen Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) scharf verurteilt. „Was wir da in der Nähe von Grimma gesehen haben, ist kein legitimer Protest“, sagte er der „Bild am Sonntag“. Und weiter: „Dieser Fackelumzug ist organisierte …

Jetzt lesen »

Umfrage: 88 Prozent der Geimpften ohne Verständnis für Ungeimpfte

Die große Mehrheit der Geimpften hat kein Verständnis für ungeimpfte Mitbürger. Diese Daten gehen aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Forsa hervor, über die das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben) berichtet. Leichte Unterschiede gibt es zwischen Ost und West. In Ostdeutschland geben 82 Prozent an, kein Verständnis für jene zu haben, die sich …

Jetzt lesen »

Sozialpsychologin Lamberty fürchtet weitere Radikalisierung

Die Sozialpsychologin Pia Lamberty wirft der Bundesregierung einen falschen Umgang mit Impfgegnern vor. „Man ist von Werten vor der Pandemie ausgegangen, dass es nicht mehr als drei bis fünf Prozent radikale Impfgegner gibt“, sagte die Mainzer Forscherin dem „Mannheimer Morgen“ (Dienstagausgabe). Doch diese beeinflussten die Skeptischen und Ängstlichen. Zudem sei …

Jetzt lesen »