Tag Archives: Importpreise

Importpreise gehen weiter deutlich zurück

Die Importpreise in Deutschland sind im September erneut deutlich zurückgegangen. Sie waren um 14,3 Prozent niedriger als im September 2022, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahresmonat hatte im August 2023 bei -16,4 Prozent und im Juli 2023 bei -13,2 Prozent gelegen. Ausschlaggebend für die starken Rückgänge ist vor allem ein Basiseffekt durch die …

Jetzt lesen »

Dax stürzt am Mittag tiefer in roten Bereich – Datenflut aus USA

Der Dax ist am Freitag nach einem bereits schwachen Start bis zum Mittag tiefer in den roten Bereich gerutscht. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 15.270 Punkten berechnet, 1,0 Prozent unter dem Schlussniveau vom Vortag. „Die Stimmung bleibt vorerst weiter angespannt“, sagte Marktanalyst Andreas Lipkow. „Die optimistisch eingestellten Marktteilnehmer wollen noch nicht das Handtuch werfen und das pessimistisch …

Jetzt lesen »

Dax verharrt am Mittag deutlich im Minus – Daten ernüchtern

Der Dax ist am Dienstag nach einem bereits schwachen Start weiter in den roten Bereich gerutscht. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 15.710 Punkten berechnet, 1,2 Prozent unter dem Schlussniveau vom Vortag. Zu den größten Verlierern gehörten am Mittag die Aktien von Vonovia, Infineon und Rheinmetall. Leichte Zuwächse gab es lediglich bei Sartorius, Brenntag und Fresenius. „Die negativen …

Jetzt lesen »

Stärkster Rückgang der Importpreise seit 2009

Die Importpreise in Deutschland sind im April 2023 um 7,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken. Das war der größte Rückgang seit Oktober 2009, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Damals war ein Minus von 8,1 Prozent gegenüber Oktober 2008 verzeichnet worden. Ausschlaggebend für den Rückgang im April war vor allem ein Basiseffekt durch das hohe Preisniveau im Vorjahr …

Jetzt lesen »

IWH erwartet Rezession in Deutschland und Europa

Das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) erwartet, dass das Versiegen der Gaslieferungen aus Russland und die Preisanstiege für Gas und Strom zu massiven Realeinkommensverlusten und zu einer Rezession in Europa und in Deutschland führen werden. Das deutsche Bruttoinlandsprodukt werde im Jahr 2022 um 1,1 Prozent zunehmen und im Jahr 2023 um 1,4 Prozent sinken, heißt es in einer Prognose des …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsweise Schnitzer erwartet deutlich gedämpften Aufschwung

Die Wirtschaftsweise Monika Schnitzer rechnet mit gravierenden Auswirkungen des Ukraine-Krieges auf die deutsche Wirtschaft. „Insgesamt wird durch den Konflikt der Aufschwung in diesem Jahr deutlich gedämpft sein“, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). „Durch die hohen Energiepreise ist in diesem Jahr nicht mit einem Rückgang der Inflation zu rechnen, wir ursprünglich erwartet worden war, stattdessen ist ein Anstieg wahrscheinlicher …

Jetzt lesen »

Importpreise im Juni 2020 gesunken

Die Importpreise in Deutschland sind im Juni 2020 um 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahr hatte im Mai bei -7,0 Prozent und im April bei -7,4 Prozent gelegen. Gegenüber dem Vormonat stiegen die Importpreise im Juni um 0,6 Prozent. Der Rückgang gegenüber Juni 2019 war vor …

Jetzt lesen »

Importpreise im Januar 2020 gesunken

Die Importpreise in Deutschland sind im Januar 2020 gesunken. Sie waren im ersten Monat des Jahres um 0,9 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Im Dezember 2019 hatte die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahr bei -0,7 Prozent gelegen, im November 2019 bei -2,1 Prozent. Die Importpreise fielen im Januar 2020 gegenüber dem Vormonat um …

Jetzt lesen »

Deutsche Kakao-Importe steigen auf Zehn-Jahres-Höchstwert

Die deutschen Kakao-Importe sind im Jahr 2018 auf einen Zehn-Jahres-Höchstwert gestiegen. Insgesamt importierten deutsche Händler vor zwei Jahren fast 470.000 Tonnen Kakaobohnen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Gegenüber dem Jahr 2008 (rund 334.000 Tonnen) war das ein Plus von 41 Prozent. Rund 80 Prozent der Kakao-Importe kamen 2018 aus Afrika. Hauptlieferanten waren mit der Elfenbeinküste (50 Prozent), …

Jetzt lesen »

Importpreise im November 2019 gesunken

Die Importpreise in Deutschland sind im November 2019 gesunken. Sie waren im elften Monat des Jahres um 2,1 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Im Oktober hatte die Jahresveränderungsrate bei -3,5 Prozent gelegen, im September bei -2,5 Prozent. Gegenüber Oktober 2019 stiegen die Importpreise im November im Durchschnitt um 0,5 Prozent. Der Rückgang …

Jetzt lesen »

Bundesbank: Deutsche Wirtschaft kommt aus Schwächephase heraus

Nach Ansicht der Deutschen Bundesbank wird die deutsche Wirtschaft ihre gegenwärtige Schwächephase allmählich überwinden. Das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP) dürfte demnach im kommenden Jahr wie schon in diesem Jahr kalenderbereinigt zwar nur um rund 0,5 Prozent zulegen, so die aktuelle Projektionen der Bundesbank, in den Jahren 2021 und 2022 könnte die Wirtschaftsleistung dann aber spürbar stärker um jeweils knapp 1,5 Prozent …

Jetzt lesen »