Start > News zu Inflationsrate (Seite 10)

News zu Inflationsrate

Verbraucherpreise im Saarland im September 2015 rückläufig

Wie zuletzt im Januar 2015 ist auch im September das Verbraucherpreisniveau im Saarland zurückgegangen. Nach Angaben des Statistischen Amtes Saarland lag die Inflationsrate  jüngst bei - 0,2 Prozent. Im Januar war ein Rückgang des Preisniveaus von 0,4 Prozent im Jahresvergleich festgestellt worden. Im Vergleich zum Vormonat August 2015 sind die Preise …

Jetzt lesen »

Deutsche Bank: US-Zentralbank sollte Leitzinsen erhöhen

dts image 5504 cgmhehfmkk 2172 701 5261 310x205 - Deutsche Bank: US-Zentralbank sollte Leitzinsen erhöhen

Die Volkswirte der Deutschen Bank fordern die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) zu einer strafferen Geldpolitik auf: "Unserer Ansicht nach sollte die Fed in dieser Woche die Leitzinsen erhöhen", schreibt der Chefökonom der Bank, David Folkerts-Landau, in einem Gastbeitrag für die "Welt". "Einen guten Zeitpunkt für Zinserhöhungen gibt es genauso wenig …

Jetzt lesen »

Verbraucherpreise im August minimal gestiegen

dts image 3351 ppmfoeskdq 2172 701 5261 310x205 - Verbraucherpreise im August minimal gestiegen

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im August um 0,2 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Im Vergleich zum Juli 2015 war der Verbraucherpreisindex im August 2015 unverändert. Damit bleibt die Inflationsrate auf niedrigem Niveau, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Die niedrige Inflationsrate im August war maßgeblich auf weiterhin …

Jetzt lesen »

Dow-Jones-Index am Ende fast unverändert

dts_image_2821_hcqdobmjqd_2172_445_3346

Der Dow war am Freitag die meiste Zeit im Minus - am Ende schloss der Index wieder fast auf Vortagesstand bei 16.643,01 Punkten, 0,07 Prozent schwächer als bei Donnerstagsschluss. Chevron und Intel konnten gegen den Trend recht deutlich zulegen. Am kräftigsten im Minus waren kurz vor Handelsende Pfizer und Wal …

Jetzt lesen »

Brasiliens Präsidentin warnt vor Folgen der niedrigen Rohstoffpreise

dts_image_2960_damatnagtj_2171_445_334

Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff warnt vor den Folgen der niedrigen Rohstoffpreise für die Weltkonjunktur. "Der Prozess der sinkenden Rohstoffpreise durch die Anpassungen in China wird die Weltwirtschaft noch länger belasten", sagte Rousseff dem "Handelsblatt". Vor allem in Lateinamerika wirke sich die veränderte Nachfrage nach Öl und Erzen "dramatisch" aus. Rousseff …

Jetzt lesen »

Österreich: 2016 bringt Ende der Konjunkturschwäche

Konjunktur

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) geht in ihrer vorliegenden Prognose - wie auch schon im Dezember 2014 - von einem Wachstum der österreichischen Wirtschaft von +0,7 % im Jahr 2015 aus. Für das Jahr 2016 wird ein Wachstum von +1,9% und für das Jahr 2017 von +1,8 % erwartet. Das Wachstum …

Jetzt lesen »

Preise steigen im Mai um 0,7 Prozent

Die Verbraucherpreise in Deutschland werden sich im Mai des laufenden Jahres voraussichtlich um 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhen. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mit. Gegenüber dem Vormonat April steigen die Verbraucherpreise demnach um 0,1 Prozent.Der Preisverfall bei der Energie hält unterdessen weiter an: Waren die …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberpräsident Kramer warnt vor übertriebenen Lohnrunden

dts_image_3285_mcrchkgnng_2172_445_334

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer warnt angesichts der kräftig steigenden Löhne vor übertriebenen Lohnrunden. "Durch den tarifpolitischen Modernisierungsprozess der vergangenen Jahre haben sich die Wettbewerbsbedingungen in vielen Unternehmen in Deutschland erheblich verbessert", sagte der Präsident der Bundesvereinigung der Arbeitgeber (BDA) der "Welt am Sonntag". "Wir dürfen diesen Standortvorteil nicht durch Tarifabschlüsse gefährden, …

Jetzt lesen »

Abbau der kalten Progression kostet Staat 1,4 Milliarden Euro im Jahr 2016

dts_image_3813_atisktrjjb_2171_445_3342

Der von der Großen Koalition geplante Abbau der kalten Steuerprogression wird Bund, Länder und Gemeinden im kommenden Jahr insgesamt 1,435 Milliarden Euro kosten. Das geht aus einem Änderungsantrag der Fraktionen von CDU/CSU und SPD für den bereits vorliegenden Gesetzentwurf zur Anhebung des steuerlichen Grundfreibetrags hervor. Der Antrag liegt der "Rheinischen …

Jetzt lesen »

Weidmann rechnet mit Anstieg der Inflation

dts_image_4314_cpfbprscbm_2172_445_3341

Bundesbank-Chef Jens Weidmann hält die Sorgen vor einer deflationären Entwicklung in Europa für völlig unbegründet. "Ich gehe davon aus, dass sich die Wirtschaft im Euro-Raum erholt und dass im Zuge dessen die Inflation wieder anzieht – auch weil die Ölpreiseffekte auf die Inflationsrate auslaufen", sagte er dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). "Damit …

Jetzt lesen »