Tag Archives: Ingenieur

Ingenieur ist die Berufs- bzw. Standesbezeichnung für Fachleute bzw. Experten auf dem Gebiet der Technik. Die Ausbildung zum Ingenieur und die Berufsausübung sind in den Ländern Europas teilweise sehr unterschiedlich geregelt.
In Österreich erfolgt die Ingenieursausbildung im akademischen Bereich durch klassische Hochschulstudien an Universitäten und Fachhochschulen und im schulischen Bereich durch technische Ausbildungsgänge an Höheren Technischen Lehranstalten.
In Deutschland werden Ingenieure mittlerweile nur noch an Universitäten und Fachhochschulen ausgebildet.
Der Bologna-Prozess als europäische Hochschulreform hatte neue Abschlusstitel zur Folge. Die vergebenen Grade für Ingenieure sind mittlerweile: Bachelor/Master of Science sowie Bachelor/Master of Engineering. Diese sollen den bisherigen, ursprünglich nur von bundesdeutschen und österreichischen Technischen Universitäten und Fachhochschulen verliehenen Grad Diplomingenieur bzw. Diplom-Ingenieur ersetzen.

Vier Tote nach Ausbruch eines Feuers in einem spanischen Gebäude

Bei einem Brand in zwei Wohngebäuden in der spanischen Stadt Valencia sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Die 14-stöckigen Gebäude in Campanar gingen um 17.30 Uhr Ortszeit in Flammen auf und breiteten sich aufgrund des starken Windes und der Baumaterialien schnell aus. Nach Angaben von El Pais befinden sich in dem Gebäude, in dem das Feuer ausbrach, 138 Wohnungen …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberpräsident Dulger übt scharfe Kritik an Bundesregierung

Kurz vor einem Zusammentreffen mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und weiteren Spitzenpolitikern auf dem Deutschen Arbeitgebertag ist Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger hart mit der Bundesregierung ins Gericht gegangen. „Wir erleben einen wirtschaftspolitischen Stillstand in der Zeitenwende“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Dienstagsausgabe). „Wir haben keinen wettbewerbsfähigen Standort mehr.“ Deutschland stecke als einziges europäisches Land in der Rezession und habe wirtschaftlich …

Jetzt lesen »

Mehr Anerkennungen ausländischer Berufsabschlüsse

Die Zahl der im Ausland erworbenen und in Deutschland anerkannten Berufsabschlüsse ist im Jahr 2022 weiter gestiegen. Mit einem Zuwachs von elf Prozent auf 52.300 wurden im Vergleich zum Vorjahr (2021: 46.900) wieder zweistellige Zuwachsraten erreicht, nachdem die Steigerungen in den Jahren 2021 und 2020 mit jeweils plus fünf Prozent deutlich schwächer ausgefallen waren, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am …

Jetzt lesen »

Familienunternehmen fordern „mutige Reformen“

Die Präsidentin des Verbandes der Familienunternehmen, Marie-Christine Ostermann, hat in der Debatte um mögliche Entlastungen für die deutsche Wirtschaft von der Politik einen radikalen Schwenk in der Wirtschafts-, Steuer- und Sozialpolitik gefordert. Seit der Zeit der Agenda 2010 sei vor allem eine Politik der Umverteilung betrieben worden, sagte Ostermann der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Dienstagsausgabe). Dadurch schmiere Deutschland in allen Wettbewerbsvergleichen …

Jetzt lesen »

MdB-Flash: Asylproblematik und Außenpolitik bleiben auf der Agenda

Die Asylproblematik hat auch in der zurückliegenden Woche Bundestagsabgeordnete beschäftigt. Natalie Pawlik (SPD) und Peter Heidt (FDP) aus Wetterau kritisieren den Plan des dortigen Landrats Jan Weckler (CDU), Flüchtlinge zur Unterbringung direkt an die Kommunen weiterzuleiten: Jetzt sei wichtig, „dass alle Verantwortungsträger im Rahmen ihrer Möglichkeiten selbst und gemeinsam Lösungen überlegen, zum Beispiel wie auch in der eigenen Verwaltung Verfahrensprozesse …

Jetzt lesen »

Bußgeld-Katalog 2023: Airbags nicht verpflichtend, aber sinnvoll

Erfunden wurde der erste Airbag von dem deutschen Ingenieur Walter Linderer 1951. Über sieben Jahrzehnte später, ist es kaum vorstellbar, wie es möglich war, dass Autos ohne Airbag zugelassen wurden. Gesteuert, ausgelöst und kontrolliert werden die Airbags von einem Airbag-Steuergerät. Der Lebensretter beim Unfall – der Airbag Als „Airbag“ wird ein luftgefülltes Aufprallkissen bezeichnet, welches in Kraftfahrzeugen zum Einsatz kommt. …

Jetzt lesen »

Audi erwartet Konsolidierungswelle in Autobranche

Audi-Chef Markus Duesmann erwartet starke Veränderungen auf dem Automarkt. Es werde „sicher Konsolidierungen geben“, sagte er dem Nachrichtenmagazin Focus. „Ich glaube nicht, dass jeder Automobilhersteller auf der Welt die nötige finanzielle Kraft hat.“ Deswegen gebe es schon jetzt hier und da die Suche nach Synergien. „Als VW-Konzern haben wir einen ausreichend großen Motor, um das allein auf Fahrt zu halten.“ …

Jetzt lesen »

Arbeitsabläufe optimieren – effizient Arbeiten und Resultate erzielen

Viele Unternehmen stehen wortwörtlich vor einem Chaos. Die Arbeit häuft sich und damit die Angst, es nicht zu schaffen. Oder es kommt der Gedanke auf, dass diese eine Tätigkeit viel zu viel Zeit kostet, keine Umsätze bringt, aber dennoch zu erledigen ist. Es gibt immer die Möglichkeit Zeit zu sparen. Doch warum ist es sinnvoll, die Arbeitsabläufe zu hinterfragen? Die …

Jetzt lesen »

Baustellenlärm – was muss geduldet werden und was nicht?

Baustellen gibt es in Deutschland praktisch an jeder Ecke. Es entstehen neue Wohnungen, Brücken werden saniert, Straßen erneuert oder Gebäude abgerissen, um Platz für Neues zu machen. Eines haben alle gemeinsam: Die genervten Anwohner sind verstärkt dem Lärm und Schmutz ausgesetzt. Doch was müssen betroffene Bürger hinnehmen und was nicht? Der Lenz ist gekommen und mit ihm die Baustellen Kaum …

Jetzt lesen »

Kubicki: Lindner-Satz über „Fridays for Future“ stimmt weiterhin

FDP-Vize Wolfgang Kubicki hat Parteichef Christian Lindner für dessen umstrittene Äußerung, Klimapolitik sei etwas für Profis, verteidigt. Der Satz sei „nach wie vor richtig, wenn auch falsch interpretiert“, sagte er der RTL/n-tv-Redaktion. Er sei weder Ingenieur, noch Naturwissenschaftler und könne somit nur sagen: „Es ist sinnvoll, zu erklären, wir wollen nicht mehr als eine bestimmte Menge CO2 zu einem bestimmten …

Jetzt lesen »