News zu Ingenieur

Ingenieur ist die Berufs- bzw. Standesbezeichnung für Fachleute bzw. Experten auf dem Gebiet der Technik. Die Ausbildung zum Ingenieur und die Berufsausübung sind in den Ländern Europas teilweise sehr unterschiedlich geregelt.
In Österreich erfolgt die Ingenieursausbildung im akademischen Bereich durch klassische Hochschulstudien an Universitäten und Fachhochschulen und im schulischen Bereich durch technische Ausbildungsgänge an Höheren Technischen Lehranstalten.
In Deutschland werden Ingenieure mittlerweile nur noch an Universitäten und Fachhochschulen ausgebildet.
Der Bologna-Prozess als europäische Hochschulreform hatte neue Abschlusstitel zur Folge. Die vergebenen Grade für Ingenieure sind mittlerweile: Bachelor/Master of Science sowie Bachelor/Master of Engineering. Diese sollen den bisherigen, ursprünglich nur von bundesdeutschen und österreichischen Technischen Universitäten und Fachhochschulen verliehenen Grad Diplomingenieur bzw. Diplom-Ingenieur ersetzen.

Mehr anerkannte ausländische Abschlüsse in Pflegebranche

Im Jahr 2019 sind bundesweit 42.500 im Ausland erworbene berufliche Abschlüsse als vollständig oder eingeschränkt gleichwertig zu einer in Deutschland erworbenen Qualifikation anerkannt worden. 65 Prozent aller Anerkennungen (27.700) waren in medizinischen Gesundheitsberufen zu verzeichnen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Das entspricht einem Plus von 24 Prozent …

Jetzt lesen »

CUPRA Formentor – Feinabstimmung auf der Rennstrecke

Demnächst soll er die Straßen dieser Welt erobern – aktuell findet man den neuen CUPRA Formentor aber noch auf der Rennstrecke, wo er seinen letzten Feinschliff bekommt: In seiner finalen Entwicklungsphase wird das erste vollständig von CUPRA entwickelte Modell von den beiden Rennfahrern Mattias Ekström und Jordi Gené auf Herz und Nieren geprüft. Bevor der CUPRA Formentor auf der Rennstrecke sein Können zeigen durfte, wurde er bereits im normalen Straßenverkehr ausgiebig getestet. Nachdem dort sein Verhalten in Alltagssituationen erprobt wurde, bringen die zwei Rennprofis das neue Serienmodell nun an seine Grenzen, um ein Höchstmaß an Präzision zu erreichen. Bei ihren Testfahrten mit dem CUPRA Formentor haben Mattias Ekström und Jordi Gené immer einen CUPRA Ingenieur an ihrer Seite. Auf diese Weise können sie ihre Eindrücke sofort zurückmelden. „Sie haben beide sehr hohe Ansprüche und sind sehr erfahren. Sie wissen genau, worauf es bei einer finalen Abstimmung ankommt, und das ist für uns von großem Vorteil", erläutert einer der Teamleiter. Viele Feinabstimmungen werden direkt an Ort und Stelle bei den Boxenstopps vorgenommen und anschließend getestet. Andere Einstellungen verändern die Ingenieure erst später im Technischen Zentrum.

Jetzt lesen »

Neuer Volvo S60 debütiert auf der Techno Classica

"Die Neuauflage der Mittelklasse-Limousine, die erstmals auf der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) basiert, ist nicht nur das erste Modell aus dem neu eröffneten US-Werk in Charleston (South Carolina). Der Volvo S60 verzichtet auch gänzlich auf Dieselmotoren und setzt stattdessen auf Benziner und einen Plug-in-Hybridantrieb. Verpackt in frisches, skandinavisch geprägtes Design, bringt der Modellathlet zudem eine gehörige Portion Dynamik und Athletik mit. Ein Markenzeichen, das seit jeher die Limousinen des Unternehmens kennzeichnet. Der ebenfalls in Essen präsentierte Volvo PV36 aus dem Jahr 1935 beispielsweise ist das erste „Stromlinien-Modell“ der Premium-Marke, ein vor allem Anfang der 1930er Jahre in den USA beliebter Designtrend. Gebäude, Züge, Boote und sogar Haushaltsgeräte wie Toaster und Dampfbügeleisen wurden im späten Art-Deco-Stil entworfen, der aufgrund der aerodynamischen Eigenschaften als „Art Deco in Bewegung“ („Art Deco on the Move“) bezeichnet wurde. Der Ingenieur und Designer Ivar Örnberg brachte den Stil zu Volvo, als er 1933 nach einigen Jahren in der amerikanischen Automobilindustrie nach Schweden zurückkehrte. Bei Volvo wurde Örnberg mit der Konstruktion des PV36 beauftragt und es war auf Anhieb ersichtlich, dass ihm die Jahre bei Unternehmen wie Hupmobile noch in frischer Erinnerung waren. Das exotisch aussehende Auto erhielt bald den Spitznamen „Carioca“, der höchstwahrscheinlich auf einen damals beliebten lateinamerikanischen Tanz zurückzuführen war. Volvo produzierte zwischen 1935 und 1938 insgesamt 500 Einheiten des Carioca."

Jetzt lesen »

Baustellenlärm – was muss geduldet werden und was nicht?

Baustellen gibt es in Deutschland praktisch an jeder Ecke. Es entstehen neue Wohnungen, Brücken werden saniert, Straßen erneuert oder Gebäude abgerissen, um Platz für Neues zu machen. Eines haben alle gemeinsam: Die genervten Anwohner sind verstärkt dem Lärm und Schmutz ausgesetzt. Doch was müssen betroffene Bürger hinnehmen und was nicht? …

Jetzt lesen »

Die neue Generation smart – wegweisend, digital, urban

Die neue Generation smart ist vor allem eins: unverfälscht elektrisch. Mit dem konsequenten Umstieg auf emissionsfreie, batterieelektrische Antriebe kehrt die Marke zu ihrem Ursprung zurück. In Kombination mit progressivem Design und intelligenter Vernetzung bietet smart schon heute ein nachhaltiges und vollumfassendes Konzept für urbane Mobilität. Rethink – „Das Auto der Zukunft muss bestehende Vorstellungen hinterfragen und mit radikalen wie wegweisenden Technologie-Ideen inspirieren“, brachte es Mercedes-Benz Studio-Ingenieur und Visionär Johann Tomforde bereits 1972 auf den Punkt. Bei Mercedes-Benz wurde seitdem am Konzept eines reinen Nahverkehrsfahrzeuges gearbeitet, dessen Antrieb nicht nur rein elektrisch, sondern vor allem auch eine Lösung künftiger urbaner Mobilitätsherausforderungen sein sollte. Mit dem Konzept des Visionärs Nicolas Hayek wurde der smart mit umweltverträglichem Elektroantrieb 2007 schließlich Realität. Seitdem hat smart in jeder Generation eine vollelektrische Option geboten. Mit den neuen fortwo- und forfour-Modellen ist es nun endlich soweit: smart steigt komplett auf die emissionsfreie, batterieelektrische Antriebstechnologie um.

Jetzt lesen »

Kubicki: Lindner-Satz über „Fridays for Future“ stimmt weiterhin

FDP-Vize Wolfgang Kubicki hat Parteichef Christian Lindner für dessen umstrittene Äußerung, Klimapolitik sei etwas für Profis, verteidigt. Der Satz sei „nach wie vor richtig, wenn auch falsch interpretiert“, sagte er der RTL/n-tv-Redaktion. Er sei weder Ingenieur, noch Naturwissenschaftler und könne somit nur sagen: „Es ist sinnvoll, zu erklären, wir wollen …

Jetzt lesen »

Das Klebeband wird bald 100

Es gibt viele Dinge, die heute aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind. Jedes einzelne Produkt war einmal eine große Innovation und das gilt ebenfalls für das Klebeband. Dieses hat sich in den Haushalten, Büros, in Industrie und Handwerk sowie in der Medizin und Forschung mit der Zeit als …

Jetzt lesen »

Migrationsbericht: Hochschulen werden internationaler

Deutschlands Hochschulen werden internationaler: Fast 50.000 ausländische Wissenschaftler haben im Jahr 2018 an deutschen Hochschulen gearbeitet. Das geht aus dem Migrationsbericht der Bundesregierung hervor, mit dem sich am Mittwoch das Kabinett befasst und über den die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgaben) berichten. Demnach waren im Wintersemester 2018/2019 mehr als 300.000 …

Jetzt lesen »

Fachkräftemangel in der Schweiz steigt markant an

Der Fachkräftemangel nimmt 2019 gesamtschweizerisch weiter zu. Spitzenreiter des diesjährigen Fachkräftemangelrankings sind Ingenieur- und Technikberufe sowie Berufe des Treuhandwesens. Dies zeigt das Fachkräftemangelranking von Spring Professional, einem Unternehmen der Adecco Gruppe Schweiz, und des Stellenmarkt-Monitors der Universität Zürich. Zwischen den Berufsgruppen sind grosse Unterschiede im Ausmass des Fachkräftebedarfs erkennbar: Während …

Jetzt lesen »

Gabriel rät SPD zu schärferer Abgrenzung von den Grünen

Der frühere SPD-Chef Sigmar Gabriel hat seiner Partei nach der Landtagswahl in Thüringen zu einer schärferen Abgrenzung von den Grünen geraten. „Bei der Europawahl haben 20 Prozent grün gewählt, aber 80 Prozent eben auch nicht. `Fridays for Future` ist eine tolle Bewegung, aber eine von Gymnasiasten und Studenten“, sagte er …

Jetzt lesen »