Start > News zu Ingo Kramer

News zu Ingo Kramer

Kramer will Arbeitgeberpräsident bleiben

Der Präsident der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, ist Gerüchten entgegengetreten, er sei amtsmüde und werde sich beim Arbeitgebertag im November aus der Spitzenposition zurückziehen. Im Gegenteil werde er erneut für zwei Jahre kandidieren, sagte Kramer der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe). Nach den Gepflogenheiten des Verbandes ist ein Gegenkandidat …

Jetzt lesen »

Wirtschaft spricht sich für Zentralabitur aus

Wirtschaft spricht sich fuer Zentralabitur aus 310x205 - Wirtschaft spricht sich für Zentralabitur aus

Die deutsche Wirtschaft spricht sich für ein Zentralabitur aus. "Ein vergleichbares Abitur ist zum Vorteil aller Schüler", sagte Ingo Kramer, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), dem "Handelsblatt". Deshalb sollten die Länder aus Kramers Sicht in wichtigen Kernfächern wie Mathematik gemeinsam Aufgaben entwickeln und sicherstellen, dass alle darauf zurückgreifen. …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberpräsident empfiehlt Vorbereitung auf Kurzarbeit

Arbeitgeberpraesident empfiehlt Vorbereitung auf Kurzarbeit 310x205 - Arbeitgeberpräsident empfiehlt Vorbereitung auf Kurzarbeit

Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, hat die Politik aufgefordert, den Arbeitsmarkt gegen eine drohende Krise zu wappnen. "Angesichts der anhaltenden Sorge um die Automobilindustrie und den Maschinen- und Anlagenbau sollte die Bundesregierung jetzt mit einer Gesetzesänderung zur Kurzarbeit tätig werden", sagte Kramer dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). …

Jetzt lesen »

Schwesig offen für bundesweites Zentralabitur

Schwesig offen fuer bundesweites Zentralabitur 310x205 - Schwesig offen für bundesweites Zentralabitur

Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und kommissarische SPD-Vorsitzende, Manuela Schwesig, hat sich offen für ein deutschlandweites Zentralabitur gezeigt. "Die Schulsysteme und auch die Schulabschlüsse der Länder müssen vergleichbar sein. Ein Zentralabitur wäre sicherlich eine Lösung dafür", sagte Schwesig den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Donnerstagausgaben). Zumindest brauche man "möglichst viele gemeinsame Standards". …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberchef sieht deutsche EU-Kommissionschefin als Vorteil

Arbeitgeberchef sieht deutsche EU Kommissionschefin als Vorteil 310x205 - Arbeitgeberchef sieht deutsche EU-Kommissionschefin als Vorteil

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer ist der Auffassung, dass Deutschland und die deutsche Wirtschaft von einer deutschen EU-Kommissionspräsidentin profitieren werden. "Es ist unbestritten ein Riesenvorteil für uns, dass mit Ursula von der Leyen künftig eine Deutsche an der Spitze der EU-Kommission steht", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben). "Vor 20 Jahren hätte …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberchef wäre als 15-Jähriger bei „Fridays for Future“ gewesen

Arbeitgeberchef waere als 15 Jaehriger bei Fridays for Future gewesen 310x205 - Arbeitgeberchef wäre als 15-Jähriger bei "Fridays for Future" gewesen

Der Präsident der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, wäre als Jugendlicher auch Teil der "Fridays-for-Future"-Bewegung gewesen. "Wenn ich heute 15 wäre, dann wäre ich wahrscheinlich auch dabei", sagte Kramer den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwochsausgaben). Eine "schnelle Veränderung einzufordern und das auch mal laut", sei das Vorrecht jeder jungen …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsverbände wollen mehr Zuwanderung für Digitalisierung

Wirtschaftsverbaende wollen mehr Zuwanderung fuer Digitalisierung 310x205 - Wirtschaftsverbände wollen mehr Zuwanderung für Digitalisierung

Die deutsche Wirtschaft drängt die Europäische Union dazu, sich verstärkt der Digitalisierung zu widmen und fordert dafür auch mehr Zuwanderung. Bis 2030 drohten in der EU 900.000 IT-Fachkräfte zu fehlen, heißt es in einem Positionspapier des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) zur Europawahl. …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberchef ruft Unternehmen zu mehr Europa-Engagement auf

Arbeitgeberchef ruft Unternehmen zu mehr Europa Engagement auf 310x205 - Arbeitgeberchef ruft Unternehmen zu mehr Europa-Engagement auf

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat die deutschen Unternehmen aufgefordert, in der Gesellschaft und in ihren Betrieben stärker für den Zusammenhalt der Europäischen Union (EU) und für die Teilnahme an der Europawahl Ende Mai zu werben. "Auch und gerade wir Vertreter der Wirtschaft sind gefordert, mehr Engagement für den europäischen Einigungsprozess zu …

Jetzt lesen »

Arbeitgeber fordern Überprüfung des Koalitionsvertrags

Arbeitgeber fordern Ueberpruefung des Koalitionsvertrags 310x205 - Arbeitgeber fordern Überprüfung des Koalitionsvertrags

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat Union und SPD aufgefordert, ihren Koalitionsvertrag der schlechteren Konjunktur anzupassen und die verabredeten Vorhaben zu überprüfen. "Die Geschäftsgrundlage dieses Koalitionsvertrages hat sich angesichts der Konjunktureintrübungen geändert", sagte Kramer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) schlägt unter anderem vor, die …

Jetzt lesen »

Arbeitgeber lehnen Heils Pläne für Grundrente ab

Arbeitgeber lehnen Heils Plaene fuer Grundrente ab 310x205 - Arbeitgeber lehnen Heils Pläne für Grundrente ab

Die Arbeitgeber lehnen die von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) geplante Grundrente ohne eine Prüfung der Bedürftigkeit strikt ab. "Die Koalition sollte Abstand von einer Grundrente nehmen, wenn die Bedürftigkeit gar nicht geprüft werden soll", sagte Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Im Koalitionsvertrag sei die Grundrente zwar vereinbart, …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberpräsident Kramer verteidigt Hartz-IV-Sanktionen

ALG I Sonderregelung für Kurzzeit Beschäftigte wird kaum genutzt 310x205 - Arbeitgeberpräsident Kramer verteidigt Hartz-IV-Sanktionen

Vor der Überprüfung von Hartz IV durch das Bundesverfassungsgericht verteidigt Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer die Sanktionspraxis der Jobcenter. "Sanktionen sind und bleiben in den wenigen Fällen, die sie betreffen, ultima ratio - das letzte Mittel, aber sind und bleiben gerecht, sinnvoll und zielführend", sagte Kramer dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagausgaben). Als Arbeitgeberpräsident …

Jetzt lesen »