Start > News zu Ingo Kramer

News zu Ingo Kramer

Arbeitgeberpräsident warnt Union vor Zugeständnissen an SPD

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat die Union davor gewarnt, sich von der SPD nach der Entscheidung für Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken als neue Parteivorsitzende inhaltlich erpressen zu lassen. "Ein angedrohter Koalitionsbruch darf kein Grund sein, Erpressungen nachzugeben", sagte Kramer der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). "Die Union muss jetzt einen möglichen Konflikt …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberpräsident fürchtet Ausweitung von Sozialausgaben

Unmittelbar vor wichtigen Weichenstellungen für die Große Koalition warnt der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, dringend vor einer weiteren Erhöhung der Sozialausgaben. Er kritisierte unter anderem die vom SPD-Vorstand vorgeschlagene Kindergrundsicherung: Sie würde jährlich bis zu elf Milliarden Euro kosten, sagte Kramer der "Neuen Osnabrücker Zeitung". …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberpräsident wünscht sich Scholz als SPD-Chef

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer wünscht sich Vizekanzler Olaf Scholz an der Spitze der SPD. "Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich Olaf Scholz in der Nachbarschaft als Hamburger Bürgermeister persönlich erlebt habe – und da hat er einen super Job gemacht", sagte der Bremerhavener Unternehmer dem "Handelsblatt". Auf die Frage, ob …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberpräsident warnt Union vor Zugeständnissen an SPD

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat die CDU/CSU nach der Grundrenten-Einigung vor weiteren Zugeständnissen an die SPD gewarnt. "Die Union muss irgendwann auch den Konflikt mit der SPD aushalten und darf sich nicht nur deshalb immer mehr auf sozialdemokratische Politik einlassen, weil sonst der Koalitionsbruch droht", sagte Kramer dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe). Irgendwann …

Jetzt lesen »

Grundrente: Arbeitgeberchef fürchtet Milliardenlast für Jüngere

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat die Große Koalition vor einer milliardenschweren Zusatzbelastung für jüngere Generationen durch die geplante Grundrente für Geringverdiener gewarnt. "Die Grundrenten-Pläne sind und bleiben falsch und zutiefst ungerecht, da sie einer kleiner werdenden Generation Lasten aufbürden, die diese nicht schultern kann", sagte Kramer der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). "Ich …

Jetzt lesen »

Kramer will Arbeitgeberpräsident bleiben

Der Präsident der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, ist Gerüchten entgegengetreten, er sei amtsmüde und werde sich beim Arbeitgebertag im November aus der Spitzenposition zurückziehen. Im Gegenteil werde er erneut für zwei Jahre kandidieren, sagte Kramer der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe). Nach den Gepflogenheiten des Verbandes ist ein Gegenkandidat …

Jetzt lesen »

Wirtschaft spricht sich für Zentralabitur aus

Wirtschaft spricht sich fuer Zentralabitur aus 310x205 - Wirtschaft spricht sich für Zentralabitur aus

Die deutsche Wirtschaft spricht sich für ein Zentralabitur aus. "Ein vergleichbares Abitur ist zum Vorteil aller Schüler", sagte Ingo Kramer, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), dem "Handelsblatt". Deshalb sollten die Länder aus Kramers Sicht in wichtigen Kernfächern wie Mathematik gemeinsam Aufgaben entwickeln und sicherstellen, dass alle darauf zurückgreifen. …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberpräsident empfiehlt Vorbereitung auf Kurzarbeit

Arbeitgeberpraesident empfiehlt Vorbereitung auf Kurzarbeit 310x205 - Arbeitgeberpräsident empfiehlt Vorbereitung auf Kurzarbeit

Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, hat die Politik aufgefordert, den Arbeitsmarkt gegen eine drohende Krise zu wappnen. "Angesichts der anhaltenden Sorge um die Automobilindustrie und den Maschinen- und Anlagenbau sollte die Bundesregierung jetzt mit einer Gesetzesänderung zur Kurzarbeit tätig werden", sagte Kramer dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). …

Jetzt lesen »

Schwesig offen für bundesweites Zentralabitur

Schwesig offen fuer bundesweites Zentralabitur 310x205 - Schwesig offen für bundesweites Zentralabitur

Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und kommissarische SPD-Vorsitzende, Manuela Schwesig, hat sich offen für ein deutschlandweites Zentralabitur gezeigt. "Die Schulsysteme und auch die Schulabschlüsse der Länder müssen vergleichbar sein. Ein Zentralabitur wäre sicherlich eine Lösung dafür", sagte Schwesig den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Donnerstagausgaben). Zumindest brauche man "möglichst viele gemeinsame Standards". …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberchef sieht deutsche EU-Kommissionschefin als Vorteil

Arbeitgeberchef sieht deutsche EU Kommissionschefin als Vorteil 310x205 - Arbeitgeberchef sieht deutsche EU-Kommissionschefin als Vorteil

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer ist der Auffassung, dass Deutschland und die deutsche Wirtschaft von einer deutschen EU-Kommissionspräsidentin profitieren werden. "Es ist unbestritten ein Riesenvorteil für uns, dass mit Ursula von der Leyen künftig eine Deutsche an der Spitze der EU-Kommission steht", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben). "Vor 20 Jahren hätte …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberchef wäre als 15-Jähriger bei „Fridays for Future“ gewesen

Arbeitgeberchef waere als 15 Jaehriger bei Fridays for Future gewesen 310x205 - Arbeitgeberchef wäre als 15-Jähriger bei "Fridays for Future" gewesen

Der Präsident der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, wäre als Jugendlicher auch Teil der "Fridays-for-Future"-Bewegung gewesen. "Wenn ich heute 15 wäre, dann wäre ich wahrscheinlich auch dabei", sagte Kramer den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwochsausgaben). Eine "schnelle Veränderung einzufordern und das auch mal laut", sei das Vorrecht jeder jungen …

Jetzt lesen »