Stichwort zu Innovationspolitik

Zielsetzung der Innovationspolitik ist es, die Wirtschaft, speziell den Mittelstand zu vernetzen mit den vorhandenen Forschungseinrichtungen in Universitäten, Fachhochschulen, Fraunhofer-Gesellschaften und anderen dafür in Frage kommenden Forschungseinrichtungen. Dortige Entwicklungen sollen in innovative Produkte umgesetzt werden. Neue Betriebe sollen entstehen im traditionellen wie im Hightech-Bereich. Dazu ist es notwendig, Venture-Capital zu mobilisieren. Die Gesellschaft muss zur Wissens- und Gründergesellschaft werden, damit ein Spitzenplatz als Innovationsstandort gesichert werden kann. Dazu bedarf es einer stärkeren Zusammenarbeit von Industrie, Politik und Zivilgesellschaft.

Klingbeil skizziert neue Strategie für Industriepolitik

Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil will angesichts der veränderten weltpolitischen Lage die Industriepolitik in Deutschland mit einer neuen Strategie stärker ins Zentrum rücken. „Ich blicke schon ein bisschen besorgt auf die USA einerseits und autoritäre Staaten auf der anderen Seite, wie sie sich jeweils abschotten“, sagte Klingbeil dem „Handelsblatt“. Die Amerikaner etwa betrieben eine „knallharte Industriepolitik“, während Deutschland und Europa hinterherhinkten. …

Jetzt lesen »

Chef-Innovator des Bundes will Billionen-Fonds für Start-ups

Der 2021 gestartete „Zukunftsfonds“ der Bundesregierung zur Finanzierung von Start-ups muss nach Ansicht des Chef-Innovators der Bundesregierung, Rafael Laguna, in den nächsten 20 bis 30 Jahren von zehn Milliarden auf zehn Billionen Euro wachsen. Nur so könne Deutschland die Energiewende meistern, die Kriegsfolgen abfangen und verhindern, bei Innovationen noch weiter zurückzufallen, sagte er dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Vorbild sind die Staatsfonds …

Jetzt lesen »

Studie: Deutsche sehen technische Innovationen überwiegend positiv

Die Deutschen stehen technischen Innovationen mehrheitlich positiv und aufgeschlossen gegenüber und sehen in der fortschreitenden Digitalisierung vor allem Chancen für die Gesellschaft. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Freitagausgaben berichten. 86 Prozent sehen Innovationen demnach als entscheidend für den Fortschritt der Gesellschaft an und für 68 Prozent überwiegen …

Jetzt lesen »

BDI verlangt „Modernisierungsschub“ für Innovationssystem

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) fordert einen Neustart der Innovationspolitik. „Das Innovationssystem benötigt dringend einen Modernisierungsschub“, sagte BDI-Präsident Siegfried Russwurm dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe). Die Innovationsförderung müsse „von der Idee bis zum Markteintritt agiler und flexibler werden, sonst verliert Deutschland im Wettlauf insbesondere mit China und den USA seinen Platz als Hochtechnologiestandort.“ Dann drohe der Verlust „von Wohlstand und gut …

Jetzt lesen »

Grüne wollen Start-ups mit 25.000 Euro fördern

Die Grünen fordern eine neue Innovationspolitik. Unter anderem soll Start-ups ein „zinsloses und unbürokratisches Gründungskapital von bis zu 25.000 Euro“ zur Verfügung gestellt werden, berichtet das „Handelsblatt“ (Montagsausgabe) unter Berufung auf einen Beschluss der Bundestagsfraktion. Demnach soll der Bund viel stärker Ziele vorgeben, Forscher und Gründer effektiver unterstützten und mehr Risiko wagen. „Die Pandemie hat gezeigt, wie viele Ideen in …

Jetzt lesen »

Merkel für deutsch-französische Zusammenarbeit bei „Green-Deal“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für eine deutsch-französische Zusammenarbeit beim sogenannten „Green-Deal“ ausgesprochen, durch den die Europäische Union bis 2050 klimaneutral werden soll. Man habe das „uns alle bewegende Thema des Klimaschutzes besprochen. Wir erwarten die Vorschläge der Kommission und Deutschland und Frankreich werden dann sehr aktiv an diesem Green-Deal mitarbeiten. In Deutschland sind wir im Augenblick in der …

Jetzt lesen »

Merkel weiter ohne klare CO2-Strategie

Bundeskanzlerin Angela Merkel bleibt in ihrer CO2-Politik weiter ohne erkennbare Strategie. Es sei noch nicht klar, „ob wir sektorweise CO2 einsparen oder ob wir die Bepreisung von CO2 insgesamt noch stärker in den Fokus rücken“, sagte Merkel in ihrer am Samstag veröffentlichten Video-Botschaft. Dies solle „noch einmal diskutiert“ werden. „Darüber werden die Debatten in den nächsten Monaten gehen“, so Merkel …

Jetzt lesen »

Gleicke schlägt Osten als Standort für neues KI-Zentrum vor

Die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke (SPD), hat sich dafür ausgesprochen, das von Union und SPD im Bund angedachte Zukunftszentrum für künstliche Intelligenz, welches gemeinsam mit Frankreich aufgebaut werden soll, im Osten Deutschlands anzusiedeln. „Es gilt nach wie vor der Grundsatz, dass Ostdeutschland bei der Ansiedlung neuer Bundeseinrichtungen bevorzugt zu berücksichtigen ist“, sagte Gleicke dem „Handelsblatt“. Sie verwies auf den …

Jetzt lesen »

Hendricks: Pariser Abkommen „ist nicht tot“

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) erwartet, dass die internationalen Bemühungen um den Klimaschutz weitergehen, auch wenn die USA aus dem Pariser Abkommen aussteigen sollten: „Paris ist nicht tot“, sagte Hendricks am Donnerstag im RBB-Inforadio. Das hätten sich alle anderen Staaten versprochen. Den USA entstünden durch einen Ausstieg nur Nachteile. Aktive Klimaschutzpolitik sei Innovationspolitik, so die Ministerin. Wer sein Land „mehrere Jahre …

Jetzt lesen »

CDU will Zielmarke für Forschungsausgaben anheben

Die CDU setzt vor der Bundestagswahl die Messlatte für die Ausgaben für Forschung und Entwicklung hoch. Laut dem „Leitbild für eine zukunftsfähige Hochschul- und Forschungslandschaft“ des Bundesfachauschuss Bildung der Partei soll der Anteil am Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2021 den Wert von 3,5 Prozent erreichen, berichtet die „Welt“. Es gilt als Vorarbeit für das Wahlprogramm der Partei. „Eine weitere Orientierung am 3-Prozent-Ziel …

Jetzt lesen »

Innovation: Europa liegt vorne, China holt auf

Bereits zum sechsten Jahr in Folge verteidigt die Schweiz ihren ersten Platz im Global Innovation Index. Das kleine Alpenland gilt als Innovationsführer, der alle anderen Staaten regelmäßig übertrifft. Doch das Ranking zeigt: Der Abstand zum Zweitplatzierten Schweden ist nicht besonders groß. Darauf folgen Großbritannien, die USA, Finnland, Singapur, Irland, Dänemark und die Niederlande. Deutschland schaffte es zum ersten Mal unter …

Jetzt lesen »