Start > News zu Internationalen Zahlungsausgleich

News zu Internationalen Zahlungsausgleich

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich ist eine Internationale Organisation des Finanzwesens. Die BIZ wurde am 17. Mai 1930 im Rahmen einer Neuregelung der deutschen Reparationsverpflichtungen gegründet. Sie ist die weltweit älteste internationale Finanzorganisation.
Eine Mitgliedschaft ist Zentralbanken oder vergleichbaren Institutionen vorbehalten. Die Deutsche Bundesbank zählt zu den gegenwärtig 60 Mitgliedern. Die BIZ gilt als „Bank der Zentralbanken“ und nimmt eine Schlüsselrolle bei der Kooperation der Zentralbanken und anderer Institutionen aus dem Finanzbereich ein. So hält sie regelmäßige Sitzungen auf Ebene der Zentralbankgouverneure ab, auf deren Tagesordnung vor allem Fragen der Konjunktur- und Finanzmarktlage sowie der internationalen Währungs- und Finanzstabilität stehen. Ebenso ist das Sekretariat des Financial Stability Board und der nach dem Zusammenbruch der Kölner Herstatt-Bank gegründete Basler Ausschuss für Bankenaufsicht bei der BIZ angesiedelt.
Zentrale Aufgabe der 647 Mitarbeiter der BIZ ist, im Auftrag der Aktionäre wie der US-amerikanischen Fed oder der Europäischen Zentralbank einen Teil von deren Reserven zu verwalten.

Devisenmarkt – die Risiken und Chancen beim Forex Trading

Anleger mit einer langjährigen Erfahrung am Aktienmarkt wissen, dass der Handel mit Wertpapieren neben hervorragenden Chancen auch im allgemeinen Risiken mit sich bringt. Die Regel, die dahinter steckt: Es sind überdurchschnittliche Renditen unwahrscheinlich, wenn keine Risikobereitschaft vorhanden ist. Aktien sind relativ teuer und eben da ist das Ärgernis der Aktionäre, …

Jetzt lesen »

Finanzministerium will Regeln für Verschuldungsquote ändern

Das Bundesfinanzministerium (BMF) regt an, die Regeln für die Ausweisung der Leverage Ratio zu ändern, also der Verschuldungsquote von Banken. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Frage des finanzpolitischen Sprechers der Linken-Fraktion, Fabio De Masi, hervor, über die das „Handelsblatt“ (Samstagausgabe) berichtet. Die Leverage Ratio gilt als …

Jetzt lesen »

BIZ-Chefökonom rät Notenbanken zu niedrigerem Inflationsziel

Der Chefökonom der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, Hyun Song Shin, rät den Notenbanken, ihr Inflationsziel zu überdenken. „Viele Beobachter sind sich mittlerweile einig, dass es zu eng gedacht ist, nur auf die Inflation zu schauen“, sagte Shin der „Zeit“. Es gebe Spielraum dafür, flexibler mit der Inflation umzugehen. „Beispielsweise indem …

Jetzt lesen »

Mexikos Notenbankchef hält Peso-Verfall für ungerechtfertigt

Mexikos Notenbankchef Agustín Carstens hält den Einbruch des Wechselkurses des mexikanischen Peso für ungerechtfertigt: „Ich glaube die Märkte haben übertrieben. Der Wechselkurs hat stärker reagiert als fundamental gerechtfertigt ist“, sagte er dem „Handelsblatt“. Carstens führt dies vor allem auf die bestehende Unsicherheit über ein Abkommen zwischen den USA und Mexiko …

Jetzt lesen »

Im Schwellenländer-Sog, Marktkommentar von Dietegen Müller

Euro Dollar

Das Niedrig- und Negativzinsumfeld in vielen Industrieländern führt zu veränderten globalen Kapitalflüssen. So wirken die im Vergleich zur Eurozone reizvollen Bondrenditen in Schwellenländern als süßes Gift, das Investoren bereitwillig zu nehmen bereit sind. Laut Daten von EPFR Global haben institutionelle Vermögensverwalter in den vergangenen sieben Wochen netto über 20 Mrd. …

Jetzt lesen »

BIZ-Generaldirektor warnt vor zu viel Politik in der Geldpolitik

Peter Dittus, Generalsekretär der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), warnt vor zu viel Einflussnahme der Politik auf die Notenbanken. Nach der Finanzkrise – und im Rahmen der Nullzinspolitik – sei den Zentralbanken eine stärkere fiskalische Aufgabe «in die Schuhe geschoben» worden, sagt er im Interview mit der «Handelszeitung». Die Interventionen …

Jetzt lesen »

Die Geister, die sie riefen, Marktkommentar von Christopher Kalbhenn

500-Euro

Frankfurt – Prächtiger kann man sich eine Jahresend-Rally kaum vorstellen. Die großen US-Aktienindizes erreichen erneut Rekordstände, der Dax schafft es erstmals, sich über der Schwelle von 10000 Zählern zu halten, Japans Nikkei klettert erstmals seit sieben Jahren wieder über 18000 Yen, und der Shanghai Composite steigt über die Marke von …

Jetzt lesen »

BIZ-Generaldirektor: Regulierung kann Bankenpleiten nicht verhindern

Berlin – Jaime Caruana, der Generaldirektor der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in Basel, warnt vor übertriebenen Erwartungen in der Aufsicht über die internationalen Banken: „Die Absicht der Regulierungsagenda ist nicht, das Scheitern von Banken zu verhindern“, sagte Caruana in einem Gespräch mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Ziel könne es …

Jetzt lesen »

BIZ-Chef warnt vor Lockerung des Euro-Stabilitätspakts

Basel – Jaime Caruana, Chef der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), fordert einen zügigen Abbau der Staatsschulden und warnt vor einer Lockerung des Euro-Stabilitätspakts. „Eine Wirtschaftspolitik, die ein stärkeres und mehr nachhaltiges Wachstum fördern will, darf nicht mehr so sehr von neuen Schulden getrieben sein“, sagte Caruana dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). …

Jetzt lesen »