Start > News zu Internet (Seite 5)

News zu Internet

Das Internet, umgangssprachlich auch Netz, ist ein weltweiter Verbund von Rechnernetzwerken, den Autonomen Systemen. Es ermöglicht die Nutzung von Internetdiensten wie WWW, E-Mail, Telnet, Usenet und FTP. Dabei kann sich jeder Rechner mit jedem anderen Rechner verbinden. Der Datenaustausch zwischen den über das Internet verbundenen Rechnern erfolgt über die technisch normierten Internetprotokolle. Die Technik des Internets wird durch die RFCs der Internet Engineering Task Force beschrieben.
Die Verbreitung des Internets hat zu umfassenden Umwälzungen in vielen Lebensbereichen geführt. Es trug zu einem Modernisierungsschub in vielen Wirtschaftsbereichen sowie zur Entstehung neuer Wirtschaftszweige bei und hat zu einem grundlegenden Wandel des Kommunikationsverhaltens und der Mediennutzung im beruflichen und privaten Bereich geführt. Die kulturelle Bedeutung dieser Entwicklung wird manchmal mit der Erfindung des Buchdrucks gleichgesetzt.
Die Übertragung von Daten im Internet unabhängig von ihrem Inhalt, dem Absender, oder dem Empfänger wird als Netzneutralität bezeichnet.

DJV-Chef kritisiert AKK für „Meinungsmache“-Äußerung

DJV Chef kritisiert AKK fuer Meinungsmache Aeusserung 310x205 - DJV-Chef kritisiert AKK für "Meinungsmache"-Äußerung

Der Vorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV), Frank Überall, hat die Äußerungen von CDU-Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer zur "Meinungsmache" im Internet in Wahlkampfzeiten scharf kritisiert. "Annegret Kramp-Karrenbauer Äußerungen erwecken den fatalen Eindruck, dass sie das Grundrecht der Meinungsfreiheit schleifen will. Hier kann ich nur sagen: Wehret den Anfängen!", sagte Überall der "Heilbronner …

Jetzt lesen »

Nacktfoto-Skandal: So reagiert Iggy Azalea

Nacktfoto Skandal So reagiert Iggy Azalea 1559096093 310x205 - Nacktfoto-Skandal: So reagiert Iggy Azalea

Fotos, auf denen man Iggy Azalea nackt sieht, wurden jetzt unerlaubt im Internet veröffentlicht. Die Sängerin war zurecht empört und zog sich nun als Reaktion vorerst aus Social Media zurück. Zudem kündigte Iggy rechtliche Schritte gegen denjenigen an, der verantwortlich ist. Mehr erfahrt ihr hier!

Jetzt lesen »

FDP nach Kippa-Äußerungen des Antisemitismus-Beauftragten besorgt

FDP nach Kippa Aeusserungen des Antisemitismus Beauftragten besorgt 310x205 - FDP nach Kippa-Äußerungen des Antisemitismus-Beauftragten besorgt

Die FDP hat sich angesichts der jüngsten Äußerungen des Antisemitismus-Beauftragten zum Tragen der Kippa besorgt gezeigt. Die deutlichen Worte des Antisemitismus-Beauftragten seien "ein Armutszeugnis für das moderne Deutschland", sagte der innenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Konstantin Kuhle, dem "Handelsblatt". Die Religionsfreiheit müsse im ganzen Land auch für Jüdinnen und Juden gelten. …

Jetzt lesen »

EU fühlt sich gegen Desinformationskampagnen geschützt

EU fuehlt sich gegen Desinformationskampagnen geschuetzt 310x205 - EU fühlt sich gegen Desinformationskampagnen geschützt

Die Europäische Union zieht eine vorsichtig positive Bilanz ihrer Maßnahmen zum Schutz der Europawahl gegen digitale Angriffe von außen. Zwar hätten "Akteure aus Russland" in den vergangenen Monaten wie üblich über das Internet Botschaften verbreitet, um die Europäische Union zu unterminieren und die europäische Demokratie zu diskreditieren. "Eine massive, besonders …

Jetzt lesen »

SPD will gegen Abzocke auf Ticket-Plattformen vorgehen

SPD will gegen Abzocke auf Ticket Plattformen vorgehen 310x205 - SPD will gegen Abzocke auf Ticket-Plattformen vorgehen

Die SPD-Bundestagsfraktion will gesetzliche Schritte gegen Ticketplattformen im Internet einleiten: Konzertkarten auf der umstrittenen Ticket-Plattform Viagogo kosten im Durchschnitt das Dreifache des Originalpreises. Besonders nachgefragte Karten könnten sogar mehr als das Achtfache kosten, berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf eine Auswertung des Marktwächter-Teams der Verbraucherzentrale Bayern. "Verbraucher sind …

Jetzt lesen »

Debatte um Datenschutz-Grundverordnung geht weiter

Debatte um Datenschutz Grundverordnung geht weiter 310x205 - Debatte um Datenschutz-Grundverordnung geht weiter

Der Digitalminister von Schleswig-Holstein, Jan Philipp Albrecht (Grüne), hat der Bundesregierung Versagen im Umgang mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vorgeworfen. Auch ein Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO habe es die Bundesregierung nicht verstanden, das Regelwerk "als Chance für die deutsche Digitalwirtschaft zu nutzen", schreibt Albrecht in einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt". …

Jetzt lesen »

Antisemitismusmus-Beauftragter warnt Juden vor Tragen der Kippa

Antisemitismusmus Beauftragter warnt Juden vor Tragen der Kippa 310x205 - Antisemitismusmus-Beauftragter warnt Juden vor Tragen der Kippa

Der Beauftragte der Bundesregierung im Kampf gegen Antisemitismus, Felix Klein, warnt Juden davor, überall in Deutschland die Kippa aufzusetzen. Den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) sagte Klein: "Ich kann Juden nicht empfehlen, jederzeit überall in Deutschland die Kippa zu tragen. Das muss ich leider so sagen." Seine Meinung habe sich "im …

Jetzt lesen »

Richterbund hält NetzDG für unzureichend

Richterbund haelt NetzDG fuer unzureichend 310x205 - Richterbund hält NetzDG für unzureichend

Twitter, Facebook und andere soziale Netzwerke kooperieren dem Deutschen Richterbund (DRB) zufolge weiterhin wenig mit den Ermittlungsbehörden im Kampf gegen Hass im Internet. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Die Erwartung, durch das Netzwerkdurchsetzungsgesetz könnten Straftaten wie Volksverhetzung und Beleidigung besser verfolgt werden, hätte sich nicht erfüllt, sagte …

Jetzt lesen »

Klingbeil kritisiert CDU-Reaktion auf Youtuber Rezo

Klingbeil kritisiert CDU Reaktion auf Youtuber Rezo 310x205 - Klingbeil kritisiert CDU-Reaktion auf Youtuber Rezo

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat der CDU vorgeworfen, von oben herab auf die Video-Kritik des Youtubers Rezo zu reagieren. "Eine ganze Generation zu beschimpfen wie die Union das tut, ist absolut daneben", sagte Klingbeil den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). Als Politiker müsse man Kritik aushalten können und sich der Debatte inhaltlich …

Jetzt lesen »

Rezo rechnet mit Politikern ab – so reagiert die CDU

Rezo rechnet mit Politikern ab – so reagiert die CDU 1558750569 310x205 - Rezo rechnet mit Politikern ab – so reagiert die CDU

Mit seinem Video "Die Zerstörung der CDU" mischt der YouTuber Rezo kurz vor der Europawahl die deutsche Politik auf. Darin rechnet er mit den Unionsparteien, aber auch mit SPD und AfD ab und wirft den Politikern Inkompetenz vor. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak reagiert darauf im Interview mit AFPTV.

Jetzt lesen »