Start > News zu Internet (Seite 5)

News zu Internet

Das Internet, umgangssprachlich auch Netz, ist ein weltweiter Verbund von Rechnernetzwerken, den Autonomen Systemen. Es ermöglicht die Nutzung von Internetdiensten wie WWW, E-Mail, Telnet, Usenet und FTP. Dabei kann sich jeder Rechner mit jedem anderen Rechner verbinden. Der Datenaustausch zwischen den über das Internet verbundenen Rechnern erfolgt über die technisch normierten Internetprotokolle. Die Technik des Internets wird durch die RFCs der Internet Engineering Task Force beschrieben.
Die Verbreitung des Internets hat zu umfassenden Umwälzungen in vielen Lebensbereichen geführt. Es trug zu einem Modernisierungsschub in vielen Wirtschaftsbereichen sowie zur Entstehung neuer Wirtschaftszweige bei und hat zu einem grundlegenden Wandel des Kommunikationsverhaltens und der Mediennutzung im beruflichen und privaten Bereich geführt. Die kulturelle Bedeutung dieser Entwicklung wird manchmal mit der Erfindung des Buchdrucks gleichgesetzt.
Die Übertragung von Daten im Internet unabhängig von ihrem Inhalt, dem Absender, oder dem Empfänger wird als Netzneutralität bezeichnet.

Altmaier: Bürger stärker an politischen Entscheidungen beteiligen

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will die Bürger durch neue Beteiligungsformate stärker direkt an politischen Entscheidungsprozessen beteiligen. "Wir müssen in der Politik unsere Debattenkultur überdenken. Wir brauchen Formate, mit denen Debatten auch außerhalb von Wahlen möglich sind", heißt es in einem Gastbeitrag Altmaiers für die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe). Auf diese Weise …

Jetzt lesen »

Zahlen bitte! – Online ist der Kauf auf Rechnung weiterhin beliebt

Erst die Waren, dann das Geld. Eine Studie, die vom Kölner Handelsforschungsinstitut EHI veröffentlicht wurde, ergab, dass trotz der vielen unterschiedlichen Zahlungsarten, der modernen Online-Payment-Dienste und einer Reihe von eWallet-Anbietern die deutschen weiterhin online am liebsten auf Rechnung einkaufen. Die Studie „Online-Payment 2019“ 2019 hat das EHI Retail Institut, bei …

Jetzt lesen »

Klingbeil will Datenmonopol von Internetkonzernen brechen

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil tritt dafür ein, Unternehmen wie Facebook, Amazon oder Google die alleinige Kontrolle über Nutzerdaten zu entziehen. Es sei jetzt an der "Zeit, die Machtfrage zu stellen und die Regulierung der dominanten Plattformen konsequent anzugehen", schreibt Klingbeil in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Donnerstagsausgabe). Auf datengetriebenen …

Jetzt lesen »

Union will soziale Netzwerke zur Herausgabe von Nutzerdaten zwingen

Die Union will die Betreiber sozialer Netzwerke unter Androhung von Bußgeldern dazu zwingen, im Kampf gegen Hasskriminalität künftig mit den Strafverfolgungsbehörden zu kooperieren. Das geht aus einem Positionspapier zur "Weiterentwicklung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG)" hervor, welches die Bundestagsfraktion am Dienstag beschließen will und über welches das "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe) berichtet. "Systematische Zuwiderhandlungen …

Jetzt lesen »

Nach Lisa und Lena: Wer bildet die deutsche TikTok-Top-Fünf?

Wer füllt die Lücke im deutschen TikTok-Universum? Im März dieses Jahres verkündeten Lisa und Lena (17) ihren Abschied aus der beliebten Musik- und Unterhaltungs-App. Doch das Internet-Format steht deshalb noch lange nicht vor dem Aus: Promiflash stellt euch die aktuelle Top Fünf vor, die in die Fußstapfen der berühmten Influencer-Zwillinge …

Jetzt lesen »

Digitalrat-Chefin ruft zum Datenteilen auf

Zwei Wochen vor der Digitalklausur der Bundesregierung hat die Vorsitzende von Angela Merkels Digitalrat, Katrin Suder, die deutschen Unternehmen dazu aufgefordert, mehr Daten freizugeben. "Daten müssen genutzt werden, sonst sind sie wertlos", sagte sie der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Damit sie genutzt werden, und das möglichst mehrfach und aus verschiedenen Blickwinkeln, …

Jetzt lesen »

Özdemir steht auf Todesliste eines Neonazi-Netzwerks aus den USA

Der langjährige Grünen-Chef Cem Özdemir erhält von einem in den USA als gefährlich eingeschätzten Rechtsextremisten-Netzwerk Morddrohungen. So ging im Büro des türkischstämmigen Bundestagsabgeordneten Ende Oktober von einer Gruppe mit dem Namen "Atomwaffen Division Deutschland" eine Mail ein, in der Özdemir mitgeteilt wird, er stehe als erster Name auf einer Todesliste. …

Jetzt lesen »