Investmentfonds

Ein Investmentfonds ist eine Geldanlage, bei der ein Anleger sein Kapital einer Investmentgesellschaft/Kapitalanlagegesellschaft zur Verfügung stellt, die den eingelegten Betrag ihrerseits in Wertpapiere, Immobilien, Derivate und andere gewinnversprechende Finanzprojekte investiert. Ein Investmentfond ist damit eine gemischte Form einer Kapitalanlage, das Verlust- wie das Ertragsrisiko sind durch die Verteilung des Fondsvermögens auf verschiedene Investitionen reduziert (Risikomischung). Rechtlich ist die Stellung einer Investmentgesellschaft nach dem Investmentgesetz geregelt. Man unterscheidet unter anderem Aktien- und Immobilienfonds, Rentenfonds, Geldmarktfonds und Altersvorsorge-Sondervermögen. Hedgefonds sind besonders spekulativ operierende Investmentfonds, die risikoreich hohe Erträge erwirtschaften können. Indexfonds orientieren sich mit ihren Investitionen an einem bestimmten Index (zum Beispiel dem DAX) und zwar in der Form, dass sie zum Beispiel Wertpapiere in der Relation kaufen, wie sie sich im betreffenden Index abbildet.

Es gibt sogenannte offene Fonds, das sind Publikums-Sondervermögen, die für alle Anleger offen sind, und Spezialfonds (Spezial-Sondervermögen), die institutionellen Anlegern (Kreditinstitute, Versicherungen etc.) vorbehalten sind. Der Anleger ist Miteigentümer des Fondsvermögens und ist entsprechend am Gewinn beteiligt. Er hat außerdem einen Anspruch auf die Rückgabe seiner Anteile zum aktuell gültigen Rückgabepreis. Nur bei den sogenannten offenen Immobilienfonds ist die Investmentgesellschaft juristisch gesehen die Eigentümerin des Vermögens und entsprechend auch die Eigentümerin der verwalteten Immobilien. Nach dem Investmentgesetz muss das Fondsvermögen auf einer separaten Bank angelegt werden, der sogenannten Depotbank, die das Sondervermögen verwahrt und verwaltet, indem sie Anteilscheine ausgibt und zurück nimmt.

Der Wert eines Anteilscheins errechnet sich aus dem Wert des Fondsvermögens im Verhältnis zu den ausgegebenen Anteilen. Anleger können auch schon mit kleinen Beträgen (zum Beispiel 25 Euro im Monat) Anteilsscheine erwerben, allerdings sollten Aufschläge (Agio) und Gebühren bedacht werden, die unter Umständen zusätzlich anfallen. Das sind zum Beispiel Ausgabeaufschläge, Verwaltungsgebühren oder ein Rücknahmeabschlag. Einige Investmentgesellschaften fordern auch eine Erfolgsprämie, zum Beispiel für das Übertreffen einer Benchmark. Anteilscheine gibt es bei den Investmentgesellschaften direkt, bei Banken, im Börsenhandel oder bei freien Fondsvermittlern zu kaufen.

Deutschland

Umfrage: Sparkonto büßt deutlich an Beliebtheit ein

Das Sparkonto hat deutlich an Beliebtheit bei den Deutschen eingebüßt: Bevorzugten vor einem Jahr noch 31 Prozent der Anleger dieses…

Weiterlesen
News

Gute und schlechte Zeiten, Kommentar zur Fondsbranche von Jan Schrader

Über viele Jahre schon stehen Fondsgesellschaften auf der Gewinnerseite in der Finanzbranche: Während die Zinsen immer tiefer und tiefer fielen,…

Weiterlesen
News

Italienische Ratingagentur modeFinance bewertet Banken

Das in Triest angesiedelte Unternehmen modeFinance ist die erste italienische Ratingagentur, die Banken bewerten darf. modeFinance, das erste Fintech-Unternehmen im Finanzsektor,…

Weiterlesen
News

Hinter Übernahme von Aixtron steht der chinesische Staat

Anders als offizielle Dokumente es nahelegen, steht hinter der geplanten Übernahme des deutschen Spezialanlagenherstellers Aixtron der chinesische Staat. Dies berichtet…

Weiterlesen
News

handeln.com: Finanzprodukte im Überblick

Gehandelt wird auf der Welt schon, seit es Menschen gibt. War es früher noch der Tauschhandel, bei welchem man lebenswichtige…

Weiterlesen
News

Geldanlage: Vermögen bilden – den Märkten zum Trotz

Viele Sparer sind verunsichert – kein Wunder angesichts historisch niedriger Zinsen und Aktienmärkten auf Achterbahnfahrt. Allein das „Auf und Ab“…

Weiterlesen
News

Manager: VW soll zu Beschleunigung der E-Auto-Produktion gezwungen werden

Eine Gruppe von Managern um Tesla-Chef Elon Musk mischt sich in den VW-Emissionsskandal ein: In einem offenen Brief an die…

Weiterlesen
News

Anlegerschützer warnen vor "Bettelbriefen"

Anlegerschützer warnen vor klammen Investmentfonds, die von ihren Anteilseignern in sogenannten „Bettelbriefen“ Ausschüttungen zurückfordern. Viele Sparer, die ihr Geld in…

Weiterlesen
China

Fondsanleger beenden gutes erstes Halbjahr

Die Besitzer von Investmentfonds haben im ersten Halbjahr gut verdient: Das geht aus einer Rechnung hervor, die das Analysehaus Feri…

Weiterlesen
News

Bafin bekommt weniger Beschwerden von Anlegern

Brüssel – Kundenbeschwerden über eine schlechte Anlageberatung bei Banken, Sparkassen und Finanzdienstleistungsinstituten haben im vergangenen Jahr erheblich abgenommen. Das ergibt…

Weiterlesen
Deutschland

Berlin und Paris wollen Investitionsoffensive starten

Berlin/Paris Deutschland und Frankreich wollen offenbar eine gemeinsame Investitionsoffensive starten, um die schwächelnde Konjunktur in Europa anzukurbeln. Das geht aus…

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"