Start > News zu IOC

News zu IOC

Das Internationale Olympische Komitee ist eine nichtstaatliche Organisation mit Sitz in Lausanne in der Schweiz. Zweck des Komitees, das aus bis zu 115 regulären Mitgliedern besteht, ist die Organisation und Betreuung der Olympischen Spiele. Rechtlich handelt es sich um einen im Handelsregister eingetragenen Verein im Sinne von Art. 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches. Es hält die Schirmherrschaft über die olympische Bewegung und beansprucht alle Rechte an den olympischen Symbolen, wie Fahne, Mottos und Hymne, sowie an den Spielen selbst. Seine Hauptverantwortung liegt in der Betreuung und Organisation der Sommer- und Winterspiele. Verkehrssprachen sind Französisch und Englisch.

Discovery hat Interesse an weiteren Sportrechten

Das Medienunternehmen Discovery will weitere lukrative Sportrechte kaufen, im Visier sind beispielsweise die Fußball-WM oder weitere Rechte an den Olympische Spielen. „Unsere Taschen sind mittlerweile gut gefüllt. Wir haben viel Potential“, sagte Gunnar Wiedenfels, der Finanzvorstand von Discovery, der „Süddeutsche Zeitung“ (Montagsausgabe). Wiedenfels war bis 2017 Finanzvorstand bei ProSiebenSat.1 und …

Jetzt lesen »

IOC-Entscheidung zu Russland: Deutsche Politiker reagieren mit Unverständnis

Deutsche Politiker haben verständnislos auf die Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees reagiert, russische Sportler zu den Spielen in Rio de Janeiro zuzulassen. Der CDU-Europapolitiker Elmar Brok, forderte laut „Bild“ gar, Sportarten aus dem Olympia-Programm zu werfen, die russische Sportler nicht sperren: „Jeder Verband, der das nicht macht, sollte in vier …

Jetzt lesen »

Scholz: Olympia-Referendum entscheidet über zukünftige Chancen Deutschlands

Hamburg Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) hat im Interview mit dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe) davor gewarnt, ein frühzeitiges Aus für die Hamburger Olympia-Bewerbung bedeute, dass in Deutschland auf Jahrzehnte hinaus keine Olympischen Sommerspiele denkbar wären. „Nachdem die Bewerbungen von Berlin und Leipzig gescheitert sind, ist das die dritte Möglichkeit, Sommerspiele in …

Jetzt lesen »

Sportpolitiker sehen deutsche Olympia-Bewerbung skeptisch

Berlin – Mehrere Sportpolitiker im Bundestag blicken mit Skepsis auf die deutschen Bemühungen, die Olympischen Sommerspiele 2024 auszutragen. Der sportpolitische Sprecher der Linksfraktion, André Hahn, sagte der „Welt“: „Es gibt in der Bevölkerung eine gewisse Skepsis gegenüber dem IOC – warum sollte das im Sportausschuss anders sein?“ Es werde offenbar …

Jetzt lesen »

Atos und Panasonic entwickeln in Partnerschaft AV- und IT-Lösungen

Tokio – Atos K.K und die Panasonic Corporation haben heute angekündigt, dass sie gemeinsam technologiebasierte Lösungen für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 in Tokio entwickeln werden. „In Anbetracht der Tatsache, dass Panasonic und Atos als offizielle weltweite Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele bis 2024 unter Vertrag sind, hoffen wir, …

Jetzt lesen »

Trauerflor für ukrainische Mannschaft untersagt: Roth attackiert IOC

Berlin – Die Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) scharf angegriffen: „Das IOC hat sich mit seiner Entscheidung, der Mannschaft aus der Ukraine das Tragen des Trauerflors in Sotschi zu verbieten, endgültig selbst disqualifiziert“, sagte Roth der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). „In welcher Welt leben die Funktionäre …

Jetzt lesen »

Göring-Eckardt: Olympische Spiele wurden an Autokraten vergeben

Berlin – Laut der Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, wurden die Olympischen Winterspiele 2014 „nicht an einen geeigneten Ort vergeben, sondern direkt an einen Autokraten“. „Seit Monaten ist klar: Diese Olympischen Spiele finden nicht in Sotschi statt, sondern bei Putin“, sagte Göring-Eckardt am Freitag. „Die Spiele sollen ein …

Jetzt lesen »

ARD wehrt sich gegen Vorwurf der Gebührenverschwendung

Hamburg – ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky hat die vermeintlich große Anzahl an Mitarbeitern des Senders bei der IOC-Session in Buenos Aires gerechtfertigt. „Bei der kolportierten Anzahl von ARD-Mitarbeitern in Buenos Aires handelt es sich um sämtliche von der ARD vor Ort akkreditierten Personen, darunter Redaktion, Moderator, Reporter, Technik, Kamera, Maske und …

Jetzt lesen »

Olympia-Entscheidung: Roth wirft Japan Vertuschung der Fukushima-Gefahren vor

Berlin – Nach Ansicht von SPD und Grünen muss die Entscheidung für Tokio als Austragungsort für die Olympischen Spiele 2020 Konsequenzen für den Umgang der japanischen Regierung mit dem Problem-Atomkraftwerk Fukushima haben. „Die japanische Regierung hat die realen Gefahren bei der Olympia-Präsentation schöngeredet und behauptet, volle Kontrolle über die Lage …

Jetzt lesen »