Start > News zu ISI

News zu ISI

Das Institute for Scientific Information, 1960 von Eugene Garfield gegründet, unterhält Verweisindizes und erstellt daraus bibliometrische Analysen.
Für den Science Citation Index, den Arts and Humanities Citation Index und den Social Sciences Citation Index werden Fußnoten und Bibliographien von ca. 8000 wissenschaftlichen Fachzeitschriften ausgewertet. So wird dokumentiert, von wem und wie oft eine wissenschaftliche Veröffentlichung verwiesen wird. Die Zeitschriften wurden teilweise bis 1945 zurück ausgewertet. Für die ausgewerteten Zeitschriften ermittelt das ISI einen Impact Factor, der ihren Einfluss in dem jeweiligen Fachgebiet quantifizieren soll und jährlich in den Journal Citation Reports veröffentlicht wird.
1992 hat die Thomson Corporation das Institute for Scientific Information erworben und führt es als Thomson Scientific weiter.

Maschinenbau-Studie: Digitalisierung erhöht Produktivität kaum

Maschinenbau Studie Digitalisierung erhöht Produktivität kaum 310x205 - Maschinenbau-Studie: Digitalisierung erhöht Produktivität kaum

Obwohl Digitalisierung und Industrie 4.0 als große Treiber für die Produktivität gelten, ist dieser Effekt in der hochtechnologisierten Maschinenbau-Branche bislang kaum zu spüren. "Die rasche Verbreitung einer umfassenden, intensiven Digitalisierung in der Produktion des Maschinenbaus trägt aktuell nicht zu Produktivitätsgewinnen bei", heißt es in einer Studie, welche die Impulsstiftung und …

Jetzt lesen »

Bundesregierung will Möglichkeit von CO2-Endlagern erneut prüfen

Bundesregierung will Möglichkeit von CO2 Endlagern erneut prüfen 310x205 - Bundesregierung will Möglichkeit von CO2-Endlagern erneut prüfen

Die Bundesregierung will die umstrittene Einlagerung des Treibhausgases Kohlendioxid im Boden erneut prüfen. Das geht aus dem jüngsten Entwurf des "Klimaschutzplans 2050" hervor, der derzeit im Bundesumweltministerium erstellt wird. Wie die "Welt am Sonntag" berichtet, seien laut dem Entwurf des Bundesumweltministeriums CO2-Emissionen der deutschen Industrie "wenn sonst nicht vermeidbar, gegebenenfalls …

Jetzt lesen »

Studie: Ökostrombranche fährt Ausgaben für Innovationen zurück

Studie Ökostrombranche fährt Ausgaben für Innovationen zurück 310x205 - Studie: Ökostrombranche fährt Ausgaben für Innovationen zurück

Hersteller grüner Technologien fahren die Ausgaben für die Entwicklung neuer Produkte immer weiter zurück. Seit drei Jahren sind die Ausgaben für Innovationen bei Solarmodulherstellern, Rotorblattproduzenten und Windturbinenbauern deutlich rückläufig, so das Ergebnis einer noch unveröffentlichten Studie des Fraunhofer Instituts für System- und Innovationsforschung ISI im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung …

Jetzt lesen »

Studie: Wertschöpfung zahlt sich aus

Ein wesentliches Ergebnis der vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg geförderten Studie ist der signifikant positive Einfluss der unternehmensinternen Wertschöpfungstiefe auf die Gewinnsituation und Produktivität. Insbesondere Outsourcing-Aktivitäten zu ausländischen Zulieferern gilt es deshalb zunehmend kritisch zu hinterfragen. Gerade Baden-württembergische Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes setzen bereits heute auf eine überdurchschnittlich …

Jetzt lesen »

BND half bei Suche nach Osama Bin Laden

dts_image_2757_ajrkjrrnfa_2171_445_334

Bei der Suche nach Osama Bin Laden leistete der Bundesnachrichtendienst (BND) laut eines Berichts von "Bild am Sonntag" wichtige Hilfe. Demnach betonen US-Geheimdienstkreise, die Hinweise der Deutschen hätten für die Operation eine "grundsätzliche Bedeutung" gehabt. Bin Laden, damals meist gesuchter Terrorist der Welt, war am 2. Mai 2011 von einer …

Jetzt lesen »

Wettbewerbsfähigkeit: Spitzenposition von Baden-Württemberg in Gefahr

Eine aktuelle Untersuchung des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI hat die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der Metropolregion Stuttgart unter die Lupe genommen. Die Studie bestätigt die aktuelle Spitzenposition der hier ansässigen Unternehmen. Sie deckt aber auch deutliche und teils besorgniserregende Schwachstellen auf: Die …

Jetzt lesen »

Wirtschaft und Wissenschaft in Baden-Württemberg bleiben in vielen Bereichen führend

In einer aktuellen Studie für die Baden-Württemberg Stiftung erforscht das Fraunhofer ISI, wie das Bundesland als Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort im nationalen wie internationalen Vergleich aufgestellt ist. Der Fokus liegt auf den operativen Schwerpunkten der Stiftung, wie Klimawandel und Energie, Nachhaltige Mobilität und Lebenswissenschaften. Die Studie kommt dabei zu dem Fazit, …

Jetzt lesen »

Fraunhofer Studie: Bundesregierung könnte Ziel bei Elektro-Autos verfehlen

Karlsruhe - Der Erfolg von Elektroautos in Deutschland wird in den kommenden Jahren vor allem von der Entwicklung der Strom- und Rohölpreise abhängen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI), die der SZ vorliegt und deren Ergebnisse am Dienstag im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung …

Jetzt lesen »

Studie: Emissionen senken durch mehr Fuß- und Radwege

Radweg 310x205 - Studie: Emissionen senken durch mehr Fuß- und Radwege

Berlin - Für die Senkung von Treibhausgas- und Schadstoffemissionen reicht es nicht, Autos technisch effizienter zu machen. Zusätzlich braucht es nichttechnische Maßnahmen wie den Ausbau des Rad- und Fußverkehrs und der öffentlichen Verkehrsmittel. Im Auftrag des Umweltbundesamts haben das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, das Institut für Energie- und …

Jetzt lesen »

Produktionsverlagerungen auf niedrigstem Stand seit 18 Jahren

Karlsruhe - Der Produktionsstandort Deutschland liegt im Trend: Die Produktionsverlagerung ins Ausland hat 2012 den niedrigsten Stand seit Mitte der Neunzigerjahre erreicht. Das zeigen aktuelle Ergebnisse der Erhebung „Produktionsverlagerungen und Auslandsproduktion“, die das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI und die Hochschule Karlsruhe im Auftrag des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) …

Jetzt lesen »

Steuerzahler fördern Straßenverkehr, ohne es zu wissen

Berlin / Brüssel - Europäische Steuerzahler subventionieren den motorisierten Straßenverkehr mit jährlich 474 Milliarden Euro. In einer am Wochenende in Brüssel vorgestellten Studie renommierter Forschungsinstitute werden die externen Kosten des Verkehrs für alle Verkehrsträger mit insgesamt 510 Milliarden Euro beziffert, 93 Prozent entfallen dabei auf den motorisierten Straßenverkehr. Der Löwenanteil …

Jetzt lesen »