ISI

Das Institute for Scientific Information, 1960 von Eugene Garfield gegründet, unterhält Verweisindizes und erstellt daraus bibliometrische Analysen.
Für den Science Citation Index, den Arts and Humanities Citation Index und den Social Sciences Citation Index werden Fußnoten und Bibliographien von ca. 8000 wissenschaftlichen Fachzeitschriften ausgewertet. So wird dokumentiert, von wem und wie oft eine wissenschaftliche Veröffentlichung verwiesen wird. Die Zeitschriften wurden teilweise bis 1945 zurück ausgewertet. Für die ausgewerteten Zeitschriften ermittelt das ISI einen Impact Factor, der ihren Einfluss in dem jeweiligen Fachgebiet quantifizieren soll und jährlich in den Journal Citation Reports veröffentlicht wird.
1992 hat die Thomson Corporation das Institute for Scientific Information erworben und führt es als Thomson Scientific weiter.

Deutschland

Fraunhofer Studie: Bundesregierung könnte Ziel bei Elektro-Autos verfehlen

Karlsruhe – Der Erfolg von Elektroautos in Deutschland wird in den kommenden Jahren vor allem von der Entwicklung der Strom-…

Weiterlesen
Heidelberg

Studie: Emissionen senken durch mehr Fuß- und Radwege

Berlin – Für die Senkung von Treibhausgas- und Schadstoffemissionen reicht es nicht, Autos technisch effizienter zu machen. Zusätzlich braucht es…

Weiterlesen
China

Produktionsverlagerungen auf niedrigstem Stand seit 18 Jahren

Karlsruhe – Der Produktionsstandort Deutschland liegt im Trend: Die Produktionsverlagerung ins Ausland hat 2012 den niedrigsten Stand seit Mitte der…

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"