Start > News zu Israel

News zu Israel

Israel ist ein Staat in Vorderasien, an der südöstlichen Mittelmeerküste, der an den Libanon, Syrien, Jordanien, das Westjordanland, Ägypten und den Gazastreifen grenzt und aus sechs israelischen Bezirken gebildet wird. Israel ist ein jüdischer, freiheitlich-demokratischer und sozialer Rechtsstaat. Die Hauptstadt ist Jerusalem.
Völkerrechtlich legitimiert durch das Völkerbundsmandat für Palästina von 1922 und den UN-Teilungsplan für Palästina 1947, wurde Israel am 14. Mai 1948 als repräsentative Demokratie mit einem parlamentarischen Regierungssystem proklamiert. Der Ministerpräsident dient als Regierungschef und die Knesset als Einkammerparlament. Die Politik und Geschichte des Staates werden unter anderem durch den Nahostkonflikt bestimmt, der in Teilen bis heute andauert.
Israel wird zu den dichter besiedelten Ländern Asiens gezählt und ist der einzige Staat der Welt, in dem Juden eine Bevölkerungsmehrheit bilden. Die israelische Bevölkerung wird auf über 8,2 Millionen Menschen geschätzt, darunter sind etwa 6,1 Millionen Juden und 1,7 Millionen Araber.

Hardt: Iran-Atomabkommen nicht gefährden

Der Außenexperte der Unionsfraktion im Bundestag, Jürgen Hardt (CDU), hat sich dafür ausgesprochen, das Atomabkommen mit dem Iran nicht zu gefährden. Zwar habe das Abkommen Schwächen, es sei aber besser, ein Abkommen zu haben als keins, sagte Hardt am Samstag im “Inforadio” vom RBB. Hintergrund ist der Vorstoß von US-Präsident …

Jetzt lesen »

Außenpolitiker sehen deutsch-iranische Beziehungen beschädigt

Außenexperten der deutschen Parteien sehen in den iranischen Spionageaktivitäten einen Schaden für die deutsch-iranischen Beziehungen. “Um Israel und seine Feinde zu bekämpfen, schreckt das iranische Mullah-Regime offensichtlich nicht einmal davor zurück, durch kriminelle Handlungen die Beziehungen zu anderen Staaten empfindlich zu beschädigen”, sagte der Unionsaußenpolitiker Jürgen Hardt (CDU) der “Rheinischen …

Jetzt lesen »

Iran-Expertin schließt Regime-Wechsel als Folge von Protesten aus

Die Islamwissenschaftlerin und Iran-Expertin Katajun Amirpur schließt einen Regime-Wechsel in dem Land als Folge von Bürgerprotesten aus. “Die Hardliner schalten alles aus, was sich ihnen widersetzt. Das wissen die Iraner auch”, sagte Amirpur dem “Kölner Stadt-Anzeiger” (Donnerstagsausgabe). Die Wissenschaftlerin, deren Vater aus dem Iran stammt, war erst am Montag von …

Jetzt lesen »

Israel-Hass wird zum Thema im Bundestag

Vor dem Holocaust-Gedenktag am 27. Januar wollen CDU und CSU einen Antrag zur Bekämpfung von Antisemitismus in den Bundestag einbringen. “Wer jüdisches Leben in Deutschland ablehnt oder das Existenzrecht Israels infrage stellt, kann keinen Platz in unserem Land haben”, heißt es in dem Antragsentwurf der Unions-Bundestagsfraktion, über den die “Welt” …

Jetzt lesen »

CDU-Außenpolitiker: Proteste in Iran könnten Hardlinern nutzen

Der CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter fürchtet, dass die Demonstrationen im Iran zu einer Stärkung der Hardliner im Regime führen könnten. “Zwar zeichnet sich aus den Protesten freilich noch kein Wandel im Iran ab, jedoch sind sie für Präsident Rohani sehr gefährlich – ein geschwächter Präsident, oder sogar dessen Rücktritt, könnte im …

Jetzt lesen »

Politik will Diskriminierung israelischer Fluggäste unterbinden

Die Politik will parteiübergreifend Konsequenzen aus einem Urteil des Frankfurter Landgerichtes ziehen und die Diskriminierung israelischer Staatsbürger in Deutschland durch arabische Fluggesellschaften künftig unterbinden. “Ich halte es für unerträglich, wenn jüdischen Fluggästen aufgrund ihrer israelischen Staatsangehörigkeit die Reise mit bestimmten Airlines verweigert wird”, sagte Kerstin Griese (SPD), Vizechefin der deutsch-israelischen …

Jetzt lesen »

Papst ruft zum Dialog im Nahen Osten auf

Papst Franziskus hat in seiner Weihnachtsansprache zum Dialog im Nahen Osten aufgerufen. Er hoffe, im Nahost-Konflikt doch noch eine Verhandlungslösung zu finden, die “ein friedliches Miteinander zweier Staaten” ermögliche, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche am ersten Weihnachtsfeiertag im Vatikan. Darüber hinaus rief der Papst zu Frieden in anderen Teilen …

Jetzt lesen »

Guatemala will Botschaft nach Jerusalem verlegen

Guatemala will die Botschaft des Landes in Israel nach Jerusalem verlegen. Das teilte Guatemalas Präsident Jimmy Morales auf seiner Facebook-Seite mit. Er habe mit Israels Premierminister Benjamin Netanjahu über “die ausgezeichneten Beziehungen” zwischen den beiden Ländern seit der Schaffung des Staates Israel gesprochen. “Eine der wichtigsten Fragen war die Rückkehr …

Jetzt lesen »

Knobloch hofft auf Wandel in deutscher Gesellschaft

In der Antisemitismus-Debatte hofft die ehemalige Präsidentin des Zentralrates der Juden, Charlotte Knobloch, auf einen Wandel in der deutschen Gesellschaft. Knobloch sagte der “Heilbronner Stimme” (Samstag) zu den in einem Video dokumentierten antisemitischen Ausfällen eines 60-Jährigen in Berlin: “Vielleicht hilft das Video dabei, für den alltäglichen Antisemitismus und die Sorgen …

Jetzt lesen »