Jan Tombinski

Die Paneuropa-Arbeitsgruppe im Europäischen Parlament wurde 1985 von Otto von Habsburg als Präsident der Internationalen Paneuropa Union, der ältesten europäischen Einigungsbewegung, ins Leben gerufen und versammelt als deren parlamentarische Gruppe, Abgeordnete, die sich der Paneuropäischen Idee von Richard Coudenhove-Kalergi verpflichtet fühlen. Dieser formulierte bereits nach Ende des Ersten Weltkriegs die Vision eines in Freiheit, Recht und Frieden geeinten Europas. Der paneuropäische Wahlspruch in necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas spiegelt den Anspruch des Arbeitskreises nach der Hochhaltung christlicher und abendländischer Werte wider. Seit 2009 ist der österreichische Europaabgeordnete Paul Rübig Vorsitzender der Arbeitsgruppe, nachdem er bis dahin stellvertretender Vorsitzender war. Seit Gründung der Arbeitsgruppe standen ihr als Vorsitzende die Europaabgeordneten Nicolas Estgen, Leo Tindemans und Ingo Friedrich vor.
Europa

EU-Botschafter in der Ukraine: Rechtsextreme Partei "Swoboda" ist gleichwertiger Gesprächspartner

Kiew – Der EU-Botschafter in der Ukraine, Jan Tombinski, hat die rechtsextreme Partei „Swoboda“, die Teil der ukrainischen Opposition ist,…

Weiterlesen »
Europa

Ukrainischer Präsident: Europäischer Weg hat Priorität

Kiew – Der Weg in Richtung Europa habe für die Ukraine Priorität, betonte der Präsident der Ukraine, Viktor Janukowitsch, in…

Weiterlesen »
Back to top button
Close